Do., 21.09.2017

Handball: Kreisliga Falke-Damen mit breiter Brust nach Darup

Falke-Coach André Buhla hofft auf Punkte.

Falke-Coach André Buhla hofft auf Punkte. Foto: Heidrun Riese

Saerbeck - 

André Buhla hofft mit den Handballerinnen des SC Falke Saerbeck auf den nächsten Sieg.

Auch wenn sie in der vergangenen Saison keine besonders guten Erfahrungen mit dem SV Borussia Darup gemacht haben, fahren die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck am Samstagabend (Anwurf: 18.30 Uhr) mit breiter Brust nach Nottuln. „Da muss auf jeden Fall ein Sieg drinsitzen“, will Trainer André Buhla etwas Zählbares sehen.

Seine Schützlinge hatten 2016/17 nur vier Niederlagen kassiert – und zwei davon gingen auf das Konto des nächstes Gegners. Dieser erwischte nach der Sommerpause mit einem 19:19 (11:9)-Unentschieden gegen den VfL Ahaus und einer 16:27 (9:14)-Niederlage gegen den SC Hörstel allerdings keinen so guten Start.

Mit zwei Siegen im Rücken sind die Falke-Frauen eindeutig in der besseren Ausgangsposition.

Was aber nicht bedeutet, dass es keinen Verbesserungsbedarf gibt. 40 Minuten lang brauchten die Saerbeckerinnen am vergangenen Wochenende, um endlich richtig in die Partie zu finden. Das soll am dritten Spieltag schneller gehen. „Das umsetzen, was angesagt wird“, fordert Buhla von seinen Spielerinnen ein. Team und Trainer sind sich jedenfalls einig: „Wir wollen Vollgas geben, um Darup zu schlagen.“

Maria Grüter, Nicole Hilbert, Vera Menebröcker und Johanna Dahlmann sind am Samstag allerdings privat verhindert.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5168728?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F