Mo., 25.09.2017

Schiessport: Deutsche Meisterschaft Borowski hat noch Luft nach oben

Marleen Borowski wusste bei den Deutschen Meisterschaften zu überzeugen.

Marleen Borowski wusste bei den Deutschen Meisterschaften zu überzeugen. Foto: Busjan

Greven - 

Marleen Borowski hat erfolgreich an den Deutschen Meisterschaften in München teilgenommen.

Marleen Borowski startete bei der Deutschen Meisterschaft der Sportschützen in München und belegte dreimal einen Platz im oberen Drittel. Voller Erwartungen reiste die Grevenerin bei sehr kaltem Wetterbedingungen nach Bayern. Am ersten Tag wurde in der Disziplin Klein-Kaliber 50 Meter liegend in der Jugendklasse weiblich geschossen. Obwohl Marleen erst seit Anfang des Jahres diese Disziplin trainiert, kam sie mit guten 555 Ringen auf einen hervorragenden 37. Platz bei 122 Starterinnen.

Im Dreistellungskampf Luftgewehr zehn Meter liegend-knieend-stehend ging Marleen Borowski mit guten Vorergebnissen an den Start. Sie verbesserte ihr Vorjahresergebnis um acht Ringe und kam auf Platz 34 bei 103 Starterinnen.

Weil die Grevenerin beide 10er-Serien im stehenden Anschlag mit jeweils nur 95 Ringen ausschoss, rutschte sie in der Endtabelle auf Platz 34, denn sechs weitere Schützzinnen hatten das gleiche Endergebnis, aber besser ausgeschossen.

Am dritten Tag stand das Luftgewehr zehn Meter stehend Schießen an. 40 Schuss in der Stehend-Disziplin mussten absolviert werden. Gute 97-97-99-95-Ringe brachten Marlene mit 388 Ringen auf einen guten 26. Platz bei 141 Starterinnen. Um glatte 14 Ringe erhöhte Marleen ihre Vorjahresleistung.

Durch diese Platzierungen im oberen Drittel bekam sie jeweils eine Meisterschaftsmedaille. Beim Betrachten der Endergebnisse war klar erkennbar, das vom Ergebnis für Marleen noch reichlich Luft nach oben vorhanden ist.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5180719?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F