Fr., 19.02.2016

Fußball in der Bezirksliga Preußen Borghorst suspendiert Umut Berke

Preußen-Trainer Ralf Zenker hat die Wettringer unter die Lupe genommen.

Preußen-Trainer Ralf Zenker hat die Wettringer unter die Lupe genommen. Foto: Thomas Strack

Borghorst - 

Der SC Preußen Borghorst startet mit einem Auswärtsspiel bei Vorwärts Wettringen in die zweite Saisonhälfte. Trainer Ralf Zenker weiß, was seine Elf am Sonntag erwartet. Für einen seiner Kicker endet das sportliche Kapitel bei den Adlerträgern mit einem großen Knall.

Sorgen braucht sich der SC Preußen Borghorst vor dem Start in die Liga nicht machen. Drei Plätze und – viel wichtiger – neun Punkte Vorsprung sind aktuell es auf den SC Greven 09, der auf dem ersten Abstiegsplatz rangiert. Die Preußen sind auf einem guten Weg in Richtung Bezirksliga-Klassenerhalt. Um dem immer näher zu kommen, hilft nur eins: punkten. Das wollen die Borghorster auch am Sonntag. Ein Zähler ist das Minimalziel für das Spiel beim FC Vorwärts Wettringen (Anstoß: 15 Uhr).

Im Hinspiel trennten sich die Unentschiedenkönige der Liga von den Wettringern 0:0. Trainer Ralf Zenker hat Vorwärts in der Testspielphase einmal beobachtet und weiß: „Spiele in der Vorbereitung sind ja immer mit Vorsicht zu genießen, aber Wettringen war robust, zweikampfstark und auch spielerisch gut. Wir müssen an unsere Grenzen gehen.“ Mit einem Sieg würden die Preußen den Gastgeber in der Tabelle überholen. Die Form der Borghorster stimmt. „In den Partien gegen die SpVgg Langenhorst/Welbergen und SW Esch konnte man sehen, dass wir uns verbessert haben“, sagt Zenker. „Klar ist aber auch, dass wir am Sonntag ganz anders gefordert werden. Wettringen ist eine andere Hausnummer.“

Im Kader hat es in der Vorbereitung ein paar Veränderungen gegeben. Nach den Ungereimtheiten über seine Zusage für die kommende Saison haben die Verantwortlichen der Preußen am vergangenen Wochenende Umut Berke suspendiert. Damit fehlt den Borghorstern in der Rückrunde ein wichtiger Leistungsträger. Lennart Rausch (aus der A-Jugend hochgezogen), Tim Westhoff und Alexander Groll gehören hingegen (wieder) zum Kader der ersten Mannschaft. Ob Rausch allerdings am Sonntag spielen kann, ist ebenso unklar wie der Einsatz von Maik Menke und Timo Weiermann. Definitiv fehlen werden Andre Kahlert und René Weiermann.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3819412?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F