Do., 15.09.2016

Handball: Bezirksliga Es geht in die Vollen

Torhüter Marc Bohle wird sportlich kürzertreten. Dafür unterstützt er künftig als Co-Trainer Chefcoach Stephan Nocke an der Seitenlinie.

Torhüter Marc Bohle wird sportlich kürzertreten. Dafür unterstützt er künftig als Co-Trainer Chefcoach Stephan Nocke an der Seitenlinie. Foto: Thomas Strack

Burgsteinfurt/Ochtrup - 

In der vergangenen Saison gewann der TB Burgsteinfurt beide Punktspiele in der Kreisliga gegen Arminia Ochtrup. Am Sonntag stehen sich beide Mannschaft in der Bezirksliga gegenüber.

Von Heiner Gerull

Erst ein Spieltag ist die Saison in der Handball-Bezirksliga alt, und schon geht es in die Vollen. Mit dem Spiel zwischen dem TB Burgsteinfurt und Arminia Ochtrup stehen sich am Sonntag ab 18 Uhr in der Willibrordhalle die beiden Weggefährten der vergangenen Saison gegenüber. War 2015/16 die Kreisliga die sportliche Heimat der beiden Konkurrenten, treffen sie sich am Sonntag eine Etage höher. „Zu Hause wollen wir unsere weiße Weste verteidigen“, schickt TB-Trainer Stephan Nocke seine Schützlinge mit einem klaren Auftrag auf die Platte.

Einen solchen hat auch Sven Holz an seine Schützlinge vergeben. Nachdem die Ochtruper in der vergangenen Saison sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal den Kürzeren gegen den TB gezogen hatten, ist es an der Zeit, dass sich etwas dreht. „Allerdings“, so Holz, „wird das für uns eine Underdog-Aufgabe“, sieht Arminias Coach die klar Rollen verteilt.

Die Burgsteinfurter fiebern ihrer Heimspielpremiere entgegen. Allein schon deshalb, weil sie am vergangenen Wochenende mit dem 29:35 bei der DJK Coesfeld nach über einem Jahr wieder einmal eine Niederlage einstecken mussten. Nocke hat genaue Vorstellungen, wo seine Mannschaft die Hebel anzusetzen hat, um auf den Pfad alter Tugenden zurückzukehren: „Wir müssen unsere Deckungsarbeit verbessern. In Coesfeld haben wir zuletzt nicht energisch genug zugepackt. Das hat uns das Genick gebrochen.“ Wobei der Coach wohl mit dem Gedanken spielt, sein Deckungssystem defensiver auszurichten als zuletzt.

Grundsätzlich sieht er seine Mannschaft aber gerüstet für den Vergleich mit dem Gast aus Ochtrup. „Arminia ist spielstark und mannschaftlich geschlossen. Die liegen uns eher als zuletzt die Coesfelder, die mehr über die Kraft kommen“, erläutert Nocke.

Personell schöpft der TB-Trainer aus dem Vollen. In diesem Zusammenhang gab er bekannt, dass Torhüter Marc Bohle künftig kürzertreten und nur noch im Notfall zur Verfügung stehen wird. Dafür fungiert er künftig als Co-Trainer an Nockes Seite.

Für den Gast aus Ochtrup ist das Spiel in Burgsteinfurt die Saisonpremiere, da die Auftaktbegegnung gegen SuS Neuenkirchen auf Wunsch der Neuenkirchener auf den 13. November verlegt wurde. Somit steht die Arminia in Burgsteinfurt vor der ersten echten Standortbestimmung. Für die sich Holz einen Plan zurecht gelegt hat. Den er aber nicht an die Öffentlichkeit bringen will. Erst am Sonntag sollen die Karten aufgedeckt werden.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4305436?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F