Mo., 19.09.2016

Handball: Frauen-Bezirksliga Dominierende Abwehrreihen

Die Abwehrreihen dominierten im Spiel zwischen dem TB Burgsteinfurt und dem TV Borghorst. In dieser Szene machen Marina Bartsch (li.) und Paula Tenkamp die Borghorsterin Christina Hundeloh fest.

Die Abwehrreihen dominierten im Spiel zwischen dem TB Burgsteinfurt und dem TV Borghorst. In dieser Szene machen Marina Bartsch (li.) und Paula Tenkamp die Borghorsterin Christina Hundeloh fest. Foto: Günter Saborowski

Burgsteinfurt - 

Der TB Burgsteinfurt hat das Derby gegen den TV Borghorst mit 17:16 gewonnen. Dabei packten die Abwehrreihen energisch zu, was sich auch an der Trefferquote ablesen lässt.

Von Heiner Gerull

In einem hart umkämpften Derby der Handball-Bezirksliga setzten sich die Frauen des TB Burgsteinfurt mit 17:16 (9:8) gegen den TV Borghorst durch. Der Siegtreffer fiel in der 59. Minute durch Marina Bartsch. Dem TV Borghorst gelang es in den verbleibenden 85 Sekunden nicht mehr, den Ausgleich herbeizuführen.

„Die Abwehr hat mir gut gefallen, im Angriff dagegen waren wir viel zu statisch und zu langsam“, befand TB-Trainer Manuel Volkmer. Dass ausgerechnet Marina Bartsch den Siegtreffer erzielte, passte zur Vorgeschichte dieses Derbys. So hatte Volkmer die Spielerin von der zweiten Damenmannschaft in die „Erste“ befördert. Dass nun ausgerechnet sie zur Matchwinnerin avancierte, bestätigte die Richtigkeit der Maßnahme. „Marina hat gezeigt, warum sie in der ersten und nicht in der zweiten Mannschaft spielen soll“, sagte Volkmer.

Auf der anderen Seite ärgerte sich TVB-Trainer Ralf Wicher maßlos: „Man kann besser mit zwei oder drei Toren Unterschied als mit einem verlieren.“ Freilich räumte auch er ein, dass es ein Spiel war, in dem leistungsmäßig noch einige Luft nach oben war. „Da war manches verbesserungswürdig“, erläuterte Wicher hinterher.

Der Coach wollte die Niederlage auch nicht daran festmachen, dass mit Jana Mühlenbeck die etatmäßige Kreisläuferin urlaubsbedingt fehlte. Immerhin blieb ihm die Erkenntnis, „dass wir mi

thalten können“.

Für den TB trafen: Marike Thien (2), Marie Runge (1), Marie Teigeler (1), Isabelle Kolthof (5), Jessica Anders (1), Sarah-Lena Stender (3), Sabrina Brünen (1), Marina Bartsch (3). – Für den TVB trafen: Carmen Wicher (3), Johanna Gatterdam (1), Sabrina Uhlig (4), Julia Holz (5), Milena Dalhoff (1), Christina Hundeloh (2).

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4315571?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F