Do., 22.09.2016

Handball: Bezirksliga Nocke hat was ausgetüftelt

Burgsteinfurts Thilo Schubert trumpfte zuletzt gegen Ochtrup groß auf. Gleiches erhofft sich Trainer Stephan Nocke auch am Samstag von seinem Torwart.

Burgsteinfurts Thilo Schubert trumpfte zuletzt gegen Ochtrup groß auf. Gleiches erhofft sich Trainer Stephan Nocke auch am Samstag von seinem Torwart. Foto: Thomas Strack

Burgsteinfurt - 

Die Bezirksliga-Handballer des TB Burgsteinfurt stehen vor einem echten Härtetest. Am Samstag gastieren sie beim SuS Neuenkirchen, eine Mannschaft, die zu den Top-Favoriten zählt

Von Marc Brenzel

Aus welchem Holz die Burgsteinfurter Handballer geschnitzt sind, wird sich am Samstagabend zeigen. Dann gastiert der Bezirksliga-Aufsteiger bei SuS Neuenkirchen. Bei den Hausherren handelt es sich um eine Mannschaft, die mit großen Vorschusslorbeeren in die Saison gegangen ist und in der Vorwoche Vorwärts Gronau mit 33:31 besiegte.

„Mit Neuenkirchen hatte ich in meinem ganzen Leben als Handballer noch nie zu tun. Deshalb kenne ich den Gegner auch nicht persönlich, habe mir aber die entsprechenden Informationen eingeholt“, erklärt TB-Coach Stephan Nocke. Der Übungsleiter selbst ist am Samstag verhindert und wird auf der Trainerbank von Stephan Kretzschmar vertreten. Die Rolle kann Kretzschmar auch deshalb ausfüllen, weil er aufgrund einer Verletzung nicht für einen Einsatz als Linksaußen in Frage kommt. Kevin Aguiar und Keeper Jarno Wesselmann fallen ebenso aus, Letzterer wird von Marc Bohle vertreten. Federführend, was die Arbeit zwischen den Pfosten angeht, soll aber Thilo Schubert sein, der beim 29:27 gegen Arminia Ochtrup einen starken Eindruck hinterlassen hat.

„Neuenkirchen ist ein ambitionierter Bezirksligist. Dass beim SuS geharzt werden darf und dass es bei uns eine Leistungsdiskrepanz wischen Heim- und Auswärtsspielen gibt, macht die Sache nicht leichter“, ist sich Nocke bewusst. „Aber wir haben uns etwas ausgedacht, wie wir den Gegner ärgern können.“ Was er en detail ausgetüftelt hat, wollte Nocke nicht verraten.

Kein Geheimnis ist allerdings, dass der TB Marcel Bütergerds an die Leine legen muss. Der Halblinke ist die Tormaschine der Neuenkirchener. Am vergangenen Wochenende hatte er mit elf Treffern einen großen Anteil am Erfolg seiner Mannschaft gegen Gronau.

►  Anwurf: Samstag, 19.15 Uhr, Sporthalle am Westfalenring, Neuenkirchen.

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4322820?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F