Do., 22.09.2016

TuS Recke - TV Borghorst Bezirksliga

Treffsicher: Felix Frie.

Treffsicher: Felix Frie. Foto: Th. Strack

Nachdem der TV Borghorst zum Saisonauftakt mit 22:25 in Gronau verloren hatte und die Mannschaft am vergangenen Wochenende wegen des Rückzugs des SC Nordwalde spielfrei war, steht nun das zweite Auswärtsspiel in Folge an. Für den TVB ist das eine sicherlich unglückliche Konstellation, zumal mit dem TuS Recke eine Mannschaft wartet, die als überaus heimstark und torhungrig gilt. Zusätzliche Revanchegelüste könnten aus dem Umstand erwachsen, dass der TV Borghorst vor zwei Jahren den eigentlich favorisierten Reckern den Aufstieg vermasselt hatte.

Ausgangslage

Personal

Die letzten personellen Entscheidungen waren gestern noch nicht gefallen. Dennoch versicherte Trainer Eckhard Rüschhoff, mit 14 Spielern – darunter drei ehemalige A-Jugendliche – die Fahrt in den äußersten Zipfel des Tecklenburger Landes anzutreten.

O-Ton

„Der TuS Recke ist ein starker Aufsteiger, und individuell besser besetzt als wir. Deshalb können wir nur dann bestehen, wenn wir mannschaftlich geschlossen auftreten und dabei eine gute Abwehrleistung zeigen. Aber wir nehmen die Herausforderung an und fahren nach Recke, um dort zu punkten.“ (Eckhard Rüschhoff, Trainer TV Borghorst).

 -hg-

Google-Anzeigen


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4322845?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F