Mi., 19.10.2016

Jugendreitturnier beim ZRFV Laer Springen und Dressur – Clara Möllers hat beides drauf

Doppelt erfolgreich war Clara Möllers (l.), die hier von Jan Berning flankiert wird.

Doppelt erfolgreich war Clara Möllers (l.), die hier von Jan Berning flankiert wird. Foto: r

Laer - 

Bei schönstem Wetter fand am Wochenende das Jugendturnier des ZRFV Laer statt. Viele Topplatzierungen und sogar drei Doppelsiege standen nach zwei Turniertagen für die heimischen Reiter zu Buche. Die Bilanz des Gastgebers kann sich sehen lassen.

Bei schönstem Wetter fand am Wochenende das Jugendturnier des ZRFV Laer statt. Viele Topplatzierungen und sogar drei Doppelsiege standen nach zwei Turniertagen für die heimischen Reiter zu Buche.

Die Riege der Erfolgreichen führte Clara Möllers an, die im Stil-L-Springen mit Carpino nach einem tollen Ritt mit Platz eins belohnt wurde und ihren Vereinskollegen Jan Berning und Indino knapp auf Platz zwei verwies. Dieser platzierte aber auch noch sein zweites Pferd Grandessa in dieser Prüfung.

Dass Clara nicht nur im Springsattel erfolgreich ist, zeigte sich am Folgetag in der Dressurreiter-Prüfung der Klasse L. Hier wurde sie auf Rubinio Zweite. Nicht zu schlagen war in dieser Prüfung Jaqueline Rickert. Sie siegte souverän auf Anton mit einer Traumnote von 8,2 und platzierte sich zudem mit Roi de Coeur.

Den dritten Doppelsieg heimste ein Geschwisterpaar ein. Esther Kuse siegte auf Paro vor ihrer Schwester Mia in einer Abteilung eines Reiterwettbewerbes. Eine zweite Abteilung entschied Alina Wittchen auf dem Pony Nemo für sich. Auch in ihrem ersten Dressurreiterwettbewerb auf Rubinio überzeugte Alina und nahm eine blaue Schleife für Platz vier mit.

Einen ganz besonderen Sieg heimste Julia Engmann auf ihrem Norino ein. Sie gewann im neu ausgeschriebenen Kostümspringen in der Kostümwertung deutlich und wurde nach Fehler/Zeit-Wertung zudem Zweite.

Eine der schnellsten im Feld war mal wieder Isabel Hericks auf Zarissa. Diese zwei waren im A**-Springen mit Joker nicht zu toppen und nahmen die gelbe Schleife für Platz eins entgegen. Ihre Schwester Nicole stieg nach langer Pause ebenfalls wieder erfolgreich in den Sattel. Sie wurde Vierte im Stil-L-Springen. Nina Voos und Fantastique wurden ebenfalls mit einem vierten Platz in einer zwei Sterne-A-Dressur belohnt.

Auch die jungen Herren waren gut unterwegs. Beim Sieg von Simon Beitelhoff aus Hiltrup im Reiterwettbewerb für Jungen war ihm eine Riege von Laerer Nachwuchsreitern auf den Fersen. Levi Reloe wurde Zweiter, Max Merschformann Dritter, sein Bruder Malte Vierter.

Bei diesen tollen Ergebnissen gönnte man einer jungen Amazone den Sieg im Hauptspringen. Lara Sundermann aus Ladbergen war im L-Springen mit Siegerrunde nicht zu schlagen.

► Ergebnisse www.kleinemeldestelle.de



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4379282?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F