Mi., 11.01.2017

Radsport beim RSV Friedenau: DM im Cyclocross Erkältungsbedingt „nur“ auf Rang 27

Michael Eilting 

Michael Eilting  Foto: RSV Friedenau

Burgsteinfurt - 

Michael Eilting vom Rolinck-Team des RSV Friedenau Steinfurt hat am Sonntag an den Deutschen Meisterschaften im Cyclocross im rheinland-pfälzischen Queidersbach teilgenommen. Allerdings mit nur mäßigem Erfolg;

Von Günter Saborowski

Michael Eilting vom Rolinck-Team des RSV Friedenau Steinfurt hat am Sonntag an den Deutschen Meisterschaften im Cyclocross im rheinland-pfälzischen Queidersbach teilgenommen. Allerdings mit nur mäßigem Erfolg, denn der Steinfurter landete – erkältungsbedingt – auf Rang 27. Sieger des Rennens, das wie immer bei den Crossern eine Stunde dauerte, war der Profi Marcel Meisen (Team Steylaerts aus Belgien) vor Sascha Weber (Team Focus CX) und Philipp Walsleben. Eilting konnte in Queidersbach aufgrund einer Erkältung nicht wie gewohnt in die Pedalen treten und verlor am Berg regelmäßig den Anschluss auf der anspruchsvollen Strecke, die „eine Tendenz zu einem Mountainbike-Kurs“ aufwies, wie Eilting meinte. In der Wertung des Weser-Ems-Cups allerdings, bei dem am kommenden Sonntag in Engter der letzte Lauf stattfindet, liegt Michael Eilting weiter auf Platz zwei und kann von diesem auch nicht mehr verdrängt werden. Rang eins nimmt Sven Kuschla ein.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4552400?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F