Mi., 04.10.2017

Fußball: D1-Junioren zu Gast in Schalke Toller Tag für die D1 von Preußen Borghorst auf Schalke

Schalkes Nachwuchs der U11 spielte gegen die D-Junioren des SC Preußen und gewährte dem Gegner nur zwei Gegentreffer.

Schalkes Nachwuchs der U11 spielte gegen die D-Junioren des SC Preußen und gewährte dem Gegner nur zwei Gegentreffer. Foto: SCP

Borghorst - 

Die D1-Junioren des SC Preußen Borghorst verlebten einen tollen Tag beim FC Schalke 04 und spielten auch gegen die dortige U11-Mannschaft.

Die D1-Junioren des SC Preußen Borghorst haben das Freundschaftsspiel gegen die U11 des FC Schalke 04 in Gelsenkirchen verloren. Das war zu erwarten, trotzdem war es ein toller Tag für die Jungpreußen.

Gespielt wurden dreimal 20 Minuten auf Kunstrasen. Hochmotiviert und voller Vorfreude starteten beide Mannschaften in diese Begegnung. Dominiert wurde die Partie von den jungen Schalkern. Leidenschaftlich wurde um jeden Ball gekämpft und jeder einzelne ging an seine Grenzen.

Im zweiten und dritten Drittel kam es sogar dazu, dass zunächst Lukas Schönebeck mit einem herrlichen Distanzschuss das erste Tor für die Preußen erzielte. Linus Bödding gelang kurze Zeit später ein weiterer Treffer und nach einem kampfstarken Alleingang von Malin Lenger verfehlte sie nur knapp das Tor der Schalker.

Die meisten Ballkontakte hatten die Borghorster Torhüter Fynn Wegert und Kai Preus. Durch das Feuerwerk der Schalker aufs Preußen-Tor hatten sie beide Hände voll zu tun und wurden extrem gefordert, konnten sich aber eindrucksvoll in Szene setzen und durch tolle Einzelaktionen das ein oder andere Tor verhindern. Technisch überlegen und zweikampfstärker, haben die jungen Schalker den Preußen nur vereinzelt die Möglichkeit gegeben, in die Nähe ihres Tores vorzudringen. Am Ende war es ein deutlicher Sieg für die Schalker.

Auch für die Trainer Michael Uhlenbrock und Leon Smitz war es eine interessante Begegnung mit Erkenntnissen für kommende Aufgaben.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5199597?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F