Mi., 04.10.2017

Radsport bei Marathon Steinfurt Diesmal nicht ohne Stürze

Das Marathon-Team vor dem Start.

Das Marathon-Team vor dem Start. Foto: Marathon

Steinfurt - 

15 Sportler des Marathon Steinfurt nahmen am Dienstag am Münsterland-Giro teil. Nicht zum ersten Mal, aber im Gegensatz zu früheren Jahren ging das Ganze für einige nicht immer glimpflich ab.

Am drittgrößten Radrennen in Deutschland, dem Münsterland-Giro, nahm auch von Marathon Steinfurt eine große Anzahl von Rennradfahrern teil.

Bei guten Straßenverhältnissen und angenehmen Temperaturen ging es für die Starter auf die 95 km-Runde durchs Münsterland. Der Rundkurs war vom Profil her flach, dennoch mussten sich die Fahrer auf diesem Kurs stark konzentrieren, da es immer wieder im Feld zu Stürzen kam.

Diesmal waren auch einige Marathonis von Stürzen betroffen, so dass sich vier Fahrer mit leichten Blessuren ins Ziel ziehen ließen und einer die Fahrt gar nicht mehr fortsetzen konnte.

Bestplatzierte Fahrerin von Marathon war Michaela Jux als Zweite ihrer Altersklasse in 2:24:35 Stunden. Der schnellste Fahrer war David Ehling mit 2:17:06 Stunden, gefolgt von Oliver Deters (2:24:33), Daniel Kosakowski (2:24:35), Wolfgang Probst (2:24:38), Frank Hallau (2:24:44), Christian Lachmann (2:24:47), Andreas Weßels (2:27:47), Volker Miklasz (2:29:52), Jörg Dingbaum (2:29:30) und Carsten Hörchner (2:30:18).

In der Teamwertung erreichten das Team des Marathon Steinfurt einen tollen 15. Platz.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5199606?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F