Fr., 06.10.2017

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Erster Heimsieg heißt das Ziel

Der SC Preußen (hier Tim Köning, l.) trifft auf Rheine.

Der SC Preußen (hier Tim Köning, l.) trifft auf Rheine. Foto: jgu

Borghorst - 

Die Preußen haben nach ihrem ersten Dreier jetzt auf eigenem Geläuf den ersten Heimsieg im Auge. Gegner am Sonntag um 15 Uhr ist die Reserve des FCE Rheine.

Von Günter Saborowski

Der erste Saisonsieg hat den Preußen gut getan. Nach dem 2:0 bei SuS Neuenkirchen IV war die Stimmung schon wesentlich besser als zuvor. Am Sonntag soll nun der erste Heimsieg folgen – auch wenn alle Beteiligten wissen, dass das gegen die Reserve des FCE Rheine ganz, ganz schwer werden wird.

„Der Mitabsteiger hat den Umbruch besser verkraftet als wir“, sagt Borghorsts Trainer Dirk Altkrüger. Rheine sei eine gute Mischung aus guten Spielern der Dritten, A-Jugendlichen und alten Recken, die mittlerweile auf dem vierten Tabellenrang angekommen ist. Das 6:1 gegen Wettringen II ließ auch Altkrüger aufhorchen: „Gegen die muss man erst mal sechs Stück machen.“

Dennoch will der Preußentrainer keine schlechte Stimmung machen und „auch mal zu Hause einen Dreier einfahren“. Verdient hätten es die treuen Fans.

Kevin Dirkes, Tobias Mader und Henning Reckermann (Urlaub) können nicht mitwirken. Einige Spieler seien noch angeschlagen, für sie käme ein Einsatz gegen FCE Rheine II zu früh.

► Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Sportzentrum an der Gräfin-Bertha-Straße.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5204465?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F