Mo., 06.11.2017

Fußball: A-Junioren-Bezirksliga „Ein Sieg des Willens“ für die A1 des TuS

Simon Gerdes war kaum im Spiel, da schoss er schon das 2:1 für den TuS.

Simon Gerdes war kaum im Spiel, da schoss er schon das 2:1 für den TuS. Foto: Thomas Strack

Altenberge - 

Bis zehn Minuten vor Schluss musste Trainer Henrik Pieper zittern, ehe seine A1-Jugend des TuS Altenberge ihren Sieg über Victoria Clarholz endlich perfekt machte.

Von Günter Saborowski

Eine torlose erste Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten und eine zweite, in der die A 1 des TuS stärker auf den Erfolg drängte als der Gegner, bescherte dem TuS Altenberge gegen Victoria Clarholz einen 2:1 (0:0)-Sieg.

„Clarholz stand sehr tief und spielte nur lange Bälle“, berichtete TuS-Trainer Henrik Pieper vom ersten Durchgang, der keine Tore brachte. Nach dem Seitenwechsel gingen die Gäste durch Florian Brickenkamp in der 61. Minute in Führung, weil sich TuS-Torwart Tim Schooß und Innenverteidiger Gerome Hillenkötter nicht einig waren und der Clarholzer Angreifer davon profitierte.

Altenberge ließ sich vom Rückstand aber nicht lange schocken und glich in der 78. Minute durch Florian Kerelaj nach einem Zuspiel von der Grundlinie von Nabil El-Haj schon wieder aus.

In der Schlussphase drängte der TuS weiter auf den Sieg und wollte den Dreier unbedingt mitnehmen. „Das war ein Sieg des Willens“, freute sich Pieper und hatte Glück, dass der kurz zuvor von ihm eingewechselte Simon Gerdes nach einem weiten Abschlag von Tim Schooß das 2:1 (80.) erzielte. Clarholz‘ Torwart konnte den ersten Schuss noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlos.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5270364?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F