Do., 09.11.2017

Handball: Bezirksliga Münsterland Ein Spiel mit besonderer Würze

Burgsteinfurts Torwart Luca Lehman dürfte am Sonntage eine Hauptrolle einnehmen. Schließlich steht er seinem Ex-Verein und seinen alten Kumpel gegenüber.

Burgsteinfurts Torwart Luca Lehman dürfte am Sonntage eine Hauptrolle einnehmen. Schließlich steht er seinem Ex-Verein und seinen alten Kumpel gegenüber. Foto: Thomas Strack

Burgsteinfurt - 

Am Sonntagabend stehen sich in der Handball-Bezirksliga der TB Burgsteinfurt und der SC Arminia Ochtrup gegenüber. In der jüngeren Vergangenheit hatte es dieses Derby stets in sich. Für einen Akteur dürfte es ein ganz besonderes Spiel werden. 

Von Marc Brenzel

Stephan Nocke ist sich ganz sicher: „Das wird ein Handballspiel mit besonderer Würze.“ Gemeint das Derby in der Bezirksliga zwischen Nockes TB Burgsteinfurt und dem SC Arminia Ochtrup, das am Sonntagabend in der Willibrordhalle über die Bühne geht.

In den beiden vergangenen Jahren behakten sich die beide Konkurrenten in Meisterschaft und Pokal mehrfach, und stets stand eine Menge auf dem Spiel. „Das wird auch jetzt wieder so sein“, ist Nocke überzeugt. „Wir wollen in der Tabelle wieder weiter nach oben, deshalb müssen wir gewinnen. Und Ochtrup scheint auswärts nicht so stark zu sein wie in eigener Halle.“

Eine der Hauptrollen dürfte Luca Lehmann einnehmen. Der TB-Keeper wechselte im Sommer die Seiten und trifft nun zum ersten Mal auf seinen Heimatverein und seine alten Kumpel. Aber Nocke weiß, dass auch die Feldspieler gefragt sind. Da passt es dem Burgsteinfurter Coach prima ins Konzept, dass er seine Bestbesetzung ins Rennen schicken kann.

Das können die Gäste aus der Töpferstadt nicht, denn mit Johannes Büter (Wadenprobleme) und Tom Noori, der sich am vergangenen Wochenende im Westfalenpokal eine Sperre einhandelte, fehlen zwei Akteure aus dem Rückraum. „Echt blöd. Tom ist schließlich einer, der mit seinen Fähigkeiten im Eins-gegen-Eins sehr wichtig für uns ist“, findet Trainer Sven Holz. „Aber ich will nicht so laut klagen. Wir haben mit Joshua Leusder einen sehr guten Ersatz.“

Bislang haben die Arminen in dieser Saison in der Fremde noch nichts Zählbares geholt. Diese Statistik will der Tabellensechste auf jeden Fall verbessern. „Burgsteinfurt kann viele Systeme spielen. Ich bin mal gespannt, wie das am Sonntagabend aussieht.“

Am vergangenen Samstag gaben die Ochtruper im Westfalenpokal eine Kostprobe ihres Könnens ab. Ein Sieg gegen den Landesligisten Westfalia Kinderhaus und eine starke Halbzeit gegen den Oberligisten Sportfreunde Loxten sollten für genügend Selbstvertrauen sorgen, um in der Willibrordhalle zu bestehen.

Untätig waren allerdings auch die Burgsteinfurter nicht. Am Dienstag testeten sie gegen den Kreisligisten SC Nordwalde und gewannen mit 45:21.

►  Anwurf: Sonntag, 18 Uhr, Willibrordhalle, Burgsteinfurt.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5276296?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F