Do., 09.11.2017

Fußball: Kreisliga A2 Münster Alles eine Frage der richtigen Einstellung beim TuS Altenberge

Hinter dem Einsatz von Julius Höltje steht noch ein Fragezeichen.

Hinter dem Einsatz von Julius Höltje steht noch ein Fragezeichen. Foto: OIiver Wilmer

Altenberge - 

Die Reserve des TuS Altenberge spielt am Freitag gegen den Tabellenletzten SC Capelle. Da dürfte ein Sieg Pflicht sein.

Von Günter Saborowski

Alles eine Frage der Einstellung – könnte die Partie des morgigen Abendspiels (Anstoß 20 Uhr) überschrieben werden. Denn dass der TuS Altenberge II als fünfter der Liga (25 Punkte) gegen das Schlusslicht SC Capelle (sieben Punkte) als Favorit in die Begegnung geht, steht wohl außer Frage.

„Genau das ist das Problem“, sagt TuS-Trainer Klas Tranow, der weiß, dass Capelle „zuletzt sehr enge Ergebnisse“ erzielt hat und nicht als Fallobst der Liga gilt. Obwohl, bei zehn Niederlagen und 39 Gegentoren erscheint die Defensive der Capeller nicht unbedingt die sicherste zu sein. Zumal die TuS-Reserve ihr jüngstes Spiel mit 2:4 gegen Herbern II ebenfalls verloren hat. „Die nehme ich zum Teil auf meine Kappe, da habe ich die Mannschaft nicht richtig eingestellt“, räumt Tranow Fehler ein.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Alex Scholz, Jannis Petersen, Maik Bröckung und Julius Höltje.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5277057?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F