Mo., 05.02.2018

Tischtennis: NRW-Liga 9:5-Sieg des SC Arminia Ochtrup in Hagen

Dominik Gust beendete die Aufholjagd.

Dominik Gust beendete die Aufholjagd. Foto: Thomas Strack

Ochtrup - 

Arminia Ochtrup hat sein Auswärtsspiel beim TTC Hagen gewonnen. Die Ochtruper kehrten mit einem 9:5-Erfolg im Gepäck zurück.

Von Marc Brenzel

Zwei Punkte brachte NRW-Ligist Arminia Ochtrup am Samstagabend vom Auswärtsspiel in Hagen mit in die Töpferstadt. Beim Schlusslicht, das sich in der Winterpause auf vier Positionen verstärkt hatte, setzte sich der SCA am Ende mit 9:5 durch.

Zunächst hatte es den Anschein, als sollte es ein Spaziergang für die Gäste werden. Dabei unterstrichen die Ochtruper wieder einmal ihre Doppelstärke (3:0). Christopher Ligocki und Nils Dinkhoff wandelten beim 3:2-Erfolg gegen Hamidou Sow und Jakub Chojnacki allerdings am Rand ihrer ersten Saisonniederlage.

Amin Nagm und Lars Brinkhaus bauten den Vorsprung auf 5:0 aus. Ligocki, Dominik Gust und erneut Brinkhaus schraubten das Ergebnis auf 8:2 in die Höhe. Der TTC Hagen war aber nicht gewillt, das Handtuch zu werfen und verkürzte mit drei Siegen in Serie auf 5:8. Der stark spielende Dominik Gust beendete die Aufholjagd der Hausherren jedoch mit einem 3:0-Sieg gegen Wolfgang Spitzer.

„Hagen hat sich überhaupt nicht wie ein Tabellenletzter präsentiert. In dieser Aufstellung wird die Mannschaft demnächst vermutlich öfters punkten. Umso besser, dass wir hier und heute erfolgreich sein konnten“, kommentierte Ligocki.

Ohne Einsatz blieb die Verbandsliga-Reserve der Arminen. Weil der TTC MJK Herten aufgrund eines personellen Engpasses nicht antrat, gingen die beiden Punkte kampflos nach Och­trup. Der Aufsteiger bleibt damit als Tabellenvierter weiterhin voll im Soll und kann dem weiteren Saisonverlauf entspannt entgegensehen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5488401?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686802%2F