So., 28.09.2014

Heimerfolg dank spätem Doppelschlag Preußen Münster siegt 2:0 über den Halleschen FC

Heimerfolg dank spätem Doppelschlag : Preußen Münster siegt 2:0 über den Halleschen FC

SCP-Stürmer Marcel Reichwein (M.) im Zweikampf mit Florian Krebs. Foto: Jürgen Peperhowe

Münster - SCP-Stürmer Rogier Krohne hat mit einem Doppelpack in der 85. und 90. Minute dem SC Preußen Münster einen 2:0-Heimerfolg über den Halleschen FC beschert. Der Niederländer war erst in der 82. Minute vor 7553 Zuschauern eingewechselt worden und braucht nur acht Minuten für seine beiden Treffer.

Von Alexander Heflik

"Matchwinner" war am Sonntag im Stadion an der Hammer Straße Rogier Krohne . Fünf Minuten vor dem Spielende vollendete der Niederländer ein tolles Solo von Mehmet Kara durch die komplette Gäste-Abwehr, fünf Minuten später „staubte“ er noch einmal ab. Vor 7553 Zuschauern war das der Lohn für eine nimmermüde Preußen-Elf, die hinten sehr konzentriert stand und geduldig auf den Siegtreffer hinarbeitete. Dieser 2:0 (0:0)-Erfolg war hochverdient.

Es war schon eine Überraschung, dass Trainer Ralf Loose nahezu keine Änderung in der Startelf nach der 0:4-Pleite bei der Reserve des FSV Mainz vornahm. Überraschend war auch, dass erneut Kapitän Jens Truckenbrod dem einzigen Wechselmanöver zum Opfer fiel. Er musste auf die Bank, dafür war Spielmacher Amaury Bischoff nach Ablauf einer Rot-Sperre von einem Spiel wieder erste Wahl.

Die Preußen zeigten sich erholt vom Wochenspieltag in Mainz, der SCP übernahm sofort die Regie. Da war ordentlich Zug in den Aktionen, allerdings hatte Halle seine besten Leute in der Abwehrzentrale. Bis zum Strafraum gelang den Hausherren einiges, dann aber war meist Endstation. Die Angriffe waren vielversprechend, weil Münsters Mittelfeldzentrale mit Erik Zenga und Amaury Bischoff die Dinge im Griff hatte.

Hochkarätige Chancen blieben Mangelware, Halle hatte keine einzige vor der Pause. Münsters Ansätze waren vielversprechend, ein Tor hätten zumindest zwei Szenen verdient gehabt. Nach einem Konter über Marcus Piossek, Benjamin Siegert und Marcel Reichwein kam zum Abschluss noch Mehmet Kara an den Ball. Nach einer schönen Einzelaktion auf der linken Seite schoss Kara scharf – Halles Tormann Pierre Kleinheider war zur Stelle, 23 Minuten waren gespielt.

Es blieb kurzweilig, weil die Preußen weiter auf die Führung drängten. Und in der 38. Minute lag das 1:0 in der Luft. Wieder war Kara beteiligt, der nach einem tollen Dribbling Benjamin Siegert im Strafraum anspielte, dessen Schuss aber „nur“ am Pfosten landete. Münster hätte die Führung verdient gehabt, weil das Team von Trainer Ralf Loose deutlich mehr riskierte und in der Verteidigung nichts zuließ. Aber Halles Abwehrblock hielt allen Angriffen stand.

Nach dem Wechsel benötigte die Begegnung etwas Anlaufzeit. Erst in der 56. Minute kam wieder Schwung in die Sache, eine Ecke von Bischoff köpfte Schmidt aus guter Position ins Aus. Dann mal auf der rechten Seite, der eingewechselte Jens Truckenbrod hatte Platz, wurde geblockt, und in der Zweitverwertung scheiterte Marcus Piossek (61.) spektakulär mit einem Fallrückzieher.

Die Gäste beschränkten sich geduldig auf ihre Defensive, kein Gegentor wollte der HFC hinnehmen – das gelang eine Stunde lang recht gut. Münster lief die Zeit davon, den teilweise wirklich guten Angriffen fehlte am Ende der letzte Biss wie in der 68. Minute. Der letzte Pass von Marcel Reichwein auf Marcus Piossek „verhungerte“. Wenig später eine tolle Aktion von Siegert, der sich mit einem Hackentrick Luft im Strafraum verschaffte, doch wieder fand er für sein Anspiel keinen Mitspieler. Sieben Minuten vor dem Abpfiff die nächste Möglichkeit, doch nach Flanke von Schmidt köpfte Piossek neben das Tor.

Dann kam der entscheidende Wechsel in der Sturmmitte. Marcel Reichwein ging nach 82 Minuten, Rogier Krohne kam - ein Glücksgriff des Trainers. Denn nach einem fulminanten Solo von Mehmet Kara stand Krohne an der richtigen Stelle und netzte zum 1:0 ein. Münsters Anrennen hatte sich ausgezahlt, zumal Krohne in der Schlussminute gleich noch auf 2:0 erhöhte.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2773465?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F