Do., 13.07.2017

Fußball: 3. Liga Al-Hazaimeh ist Münsters Mann für alle Fälle

Jeron Al-Hazaimeh 

Jeron Al-Hazaimeh  Foto: tre

Herzlake - 

Jeron Al-Hazaimeh gibt bei Preußen Münster den Linksverteidiger, den Innenverteidiger und den Linksaußen. Dem Mann für alle Fälle ist es eigentlich egal, wo er spielt. „Wenn ich gebraucht werde, bin ich da“, sagt er, egal wo ...

Von Thomas Rellmann

In der Jugend war Jeron Al-Hazaimeh Innenverteidiger, vor zwei Jahren bei den SF Lotte rückte er notgedrungen auf die linke Seite der Viererkette. Nun hat er sich beim SC Preußen zu einer ernstzunehmenden Alternative für die offensive Außenbahn entwickelt. Wo er sich künftig sieht und welchen Vorteil er für seine Elf sieht, erzählt der 25-Jährige im Kurzinterview.

Zwei Tore als Mittelfeldspieler im letzten Test gegen Rhynern – dürfen wir Ihre Position jetzt bereits umbuchen?

Al-Hazaimeh: Nein, ich bin schon noch Linksverteidiger. Aber wir hatten jetzt viele Ausfälle, Philipp Hoffmann braucht vielleicht auch noch etwas, also habe ich das gemacht. Wenn ich gebraucht werde, bin ich da.

Wie groß ist die Umstellung für Sie?

Al-Hazaimeh: Ob ich jetzt hinten oder eine Stelle weiter vorne auflaufe – für mich ist das fast dasselbe Spiel.

Sie hatten in der vergangenen Saison einen Stammplatz, haben gerade in der Rückrunde auch wichtige Tore gemacht. Erwarten Sie von sich jetzt trotzdem eine Steigerung?

Al-Hazaimeh: Unter Trainer Horst Steffen habe ich nach meiner Verletzung schon noch etwas länger draußen gesessen. Aber klar, die Rückserie war gut. Doch das Ziel muss für mich wie für uns sein, eine konstante Saison hinzulegen.

Bislang mussten Sie mit einem eher schmalen Kader auskommen und in fast allen Testspiele über die volle Distanz gehen ...

Al-Hazaimeh: Aber genau durch diese Spiele werden wir fit ...

... und die Abstimmung müsste auch da sein.

Al-Hazaimeh: Müsste sie. Aber wir hatten nur unterklassige Gegner. Da kann jeder gewinnen und treffen. Es zählt nur das erste Spiel. Trotzdem bin ich diesmal sehr zuversichtlich. Der Teamgeist ist gut, die Neuen sind integriert.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5008225?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F