So., 10.09.2017

Fußball: A-Junioren-Bundesliga Preußen in Leverkusen spät und erstmals geschlagen

Cyrill Akono (M.) 

Cyrill Akono (M.)  Foto: fotoideen.com

Münster - 

Mit etwas mehr Glück und Kaltschnäuzigkeit hätte die U 19 des SC Preußen vom Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen auch einen Punkt (oder sogar drei Zähler) mitbringen können. Am Ende aber stand eine 0:1-Niederlage, die erste in dieser Saison.

Von Thomas Rellmann

Viel fehlte nicht, und die A-Junioren des SC Preußen hätten auch die fünfte Bundesliga-Partie der jungen Saison ohne Niederlage überstanden. Erst fünf Minuten vor Schluss erlöste Hajdar Shala den haushohen Favoriten Bayer Leverkusen im heimischen Ulrich-Haberland-Stadion mit dem Siegtreffer zum 1:0 (0:0). „Vermeidbar“, befand Trainer Cihan Tasdelen, der zwar weniger Ballbesitz einräumte, aber auch „einige Phasen auf Augenhöhe“ sah.

Sein Team ließ recht wenig zu, etwa vier, fünf Chancen für die Gastgeber. Für Münster ergaben sich einige Räume. „Aber unser Umschaltspiel war nicht gut“, so der Coach. Er trauerte konkret drei Szenen nach. Cyrill Akono traf nach starker Vorarbeit von Marius Lackmann den Ball nicht richtig (33.). Nach der Pause verfehlte ein als Flanke getarnter Akono-Schuss knapp den Kasten (57.), genau wie der Versuch von Julian Conze (62.). „Teilweise haben wir zehn Minuten am Stück richtig Dampf gemacht“, so Tasdelen. Doch am Ende stand der SCP mit leeren Händen da. SCP: Klante – Scherr, Ströker, Merhi – Schulz, Polm (76. Touray), Cakmakci (88. Düzgün), Stummer (86. Niehues) – Conze, Lackmann – Akono



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5138812?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F