So., 10.09.2017

Fußball: Westfalenliga Preußen-Reserve verteidigt Führung in Rödinghausen vielbeinig

Luca Steinfeldt (l.) 

Luca Steinfeldt (l.)  Foto: Peter Leßmann

Münster - 

Dieser Sieg war Balsam für die Preußen-Reserve. Nach zwei Auswärtsniederlagen gewannen die Münsteraner beim SV Rödinghausen II mit 1:0. Marius Mause markierte kurz vor dem Halbzeitpfiff das goldene Tor für die Gäste.

Von Thomas Rellmann

Erstmals gewann Preußen Münster II in dieser Saison auswärts, erstmals fing sich die U 23 kein Gegentor. Mit dem 1:0 (1:0) beim SV Rödinghausen II ist der SCP wieder fast im Soll. „Gerade mit der ersten Hälfte bin ich sehr zufrieden“, sagte Trainer Sören Weinfurtner.

Da trat sein Team überlegen und dominant auf. Luca Steinfeldt zielte nach einer Flanke von Julian Sammerl vorbei (12.), Ismail Budak scheiterte nach Zuspiel von Leonel Brodersen an Keeper Marvin Bobka (31.). Dann aber kam Marius Mause und verlängerte einen Brodersen-Freistoß per Kopf ins Tor (43.). Nach der Pause verteidigte der SVR mannorientierter, was Preußen phasenweise in Bedrängnis brachte, aber auch Räume eröffnete. Steinfeldt (72.), Fabian Kerelaj (77.) oder Ali Ibraim (82.) vergaßen nur das Toreschießen. So blieb der Gastgeber bei Fernschüssen und Standards gefährlich, Münster hielt aber vielbeinig und aufopferungsvoll dagegen. SCP: Tantow – Mause, Burchardt, Borgmann – Brodersen (61. Voß), Benmbarek, Budak, Sammerl – Kerelaj (87. Böhmer), Steinfeldt, Kara (79. Ibraim)



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5140566?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F