So., 24.09.2017

Fußball: A-Junioren-Bundesliga U 19 der Preußen fehlt beim 1. FC Köln nur das Glück

Julian Conze und der SCP verloren. 

Julian Conze und der SCP verloren.  Foto: fotoideen.com

Münster - 

Erneut zeigte die U 19 des SC Preußen auswärts einen gelungenen Auftritt. Allerdings brachte der beim 1. FC Köln nichts Zählbares ein. Die eigenen Chancen blieben ungenutzt, die Geißböcke kamen Mitte der zweiten Hälfte zum entscheidenden Schlag.

Von Thomas Rellmann

Viel fehlte nicht für die A-Junioren des SC Preußen, um auch mal auswärts bei einem großen Namen in der Bundesliga zu punkten. Die 0:1 (0:0)-Niederlage beim 1. FC Köln kam unnötig zustande. „Mit etwas Glück hätten wir gewinnen können. Eigentlich war es ein souveräner Auftritt“, sagte Trainer Cihan Tasdelen.

Zwar hatte Münster leichte Startschwierigkeiten und in der Anfangsviertelstunde ein paar heikle Situationen zu überstehen, doch dann gestaltete der Gast das Geschehen ausgeglichen. Ali Merhi scheiterte aus Kurzdistanz an FC-Keeper Jan-Christoph Bartels (26.), zudem traf Justin Steinkötter bei seinem Abschluss nicht richtig (39.). Als Cyrill Akono im Strafraum der Gastgeber in die Zange genommen wurde, forderten die Preußen vergeblich Elfmeter (32.).

Nach der Pause ließen die Münsteraner erst recht nichts mehr zu, hätten bei einem Lattenschuss von Noah Schulz sogar in Führung gehen können (58.) – und gerieten doch nach einem Fehlpass von Johan Scherr in Rückstand, Sinan Karweina bedankte sich auf eiskalte Weise (68.). Danach erhöhte der SCP noch einmal den Druck, spielte sich aber keine nennenswerte Chance mehr heraus. SCP: Klante – Scherr (83. Touray), Ströcker, Merhi – Schulz, Lackmann (74. Cakmakci), Polm (78. Düzgün), Klann – Conze (88. Demir) – Steinkötter, Akono



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5174904?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F