So., 11.02.2018

Fußball: A-Junioren-Bundesliga Preußen-Talente schnuppern am Remis bei Spitzenreiter Schalke

Cihan Tasdelen 

Cihan Tasdelen  Foto: Peperhowe

Münster - 

Nah dran waren die A-Junioren des SC Preußen an einer Überraschung beim Spitzenreiter. Die Auswärtspartie gegen den FC Schalke 04 ging aber knapp mit 0:1 verloren. Das Drängen auf den Ausgleich in der Schlussphase führte nur zu ein paar Halbchancen.

Von Thomas Rellmann

Als nach dem Abpfiff Cihan Tasdelen und Norbert Elgert im Gespräch der Coaches beisammenstanden, merkte die Gelsenkirchener Nachwuchstrainer-Ikone an, dass Preußen Münster den Punkt diesmal doch mehr verdient habe als im Hinspiel. Damals hatte der Underdog zu Hause dem FC Schalke 04 mit Glück ein 1:1 abgerungen. Am Sonntag aber musste die U 19 des SCP ein 0:1 (0:0) hinnehmen. „Wir haben wieder sehr gut mitgehalten“, sagte Tasdelen. „Aber leider hat das diesmal wieder nicht für einen Auswärtspunkt ausgereicht.“

Die zuvor sechs Mal siegreichen Hausherren, immerhin Spitzenreiter, begannen aufgrund des ersten Vergleichs mit Wut im Bauch, der Außenseiter überbrückte die Phase der Angriffe im Zwei-Minuten-Takt jedoch trotz der verletzungsbedingten Auswechslung von Leistungsträger Ali Merhi (Dominik Klann rückte in die Dreierkette) recht souverän und holte sich danach immer mehr eigene Anteile. Cyrill Akono (33.) und Noah Schulz (37.) hatten vor der Pause sogar noch ganz gute eigene Chancen. Zuvor traf Ahmed Kutucu für Königsblau den Pfosten (31.)

Nach dem Wechsel aber setzte sich Jason Ceka über Münsters rechte Seite gegen den etwas zu zögerlichen Johan Scherr durch, im Zentrum vollendete Münir Mercan zum 1:0 (51.). Die Preußen generierten nun mehr Ballbesitz als vorher, wurden mutiger und kamen auch immer wieder in die Nähe des S04-Tores, dennoch reichte es nur noch zu Halbchancen. Erst forderten sie nach einem Halten gegen Akono Elfmeter (79.), dann rauschte ein Freistoß von Adrian Knüver durch den Strafraum (82.). SCP: Klante – Scherr, Ströker, Merhi (19. El Gourari) – Schulz (64. Stummer), Niehues (78. Frenkert), Klann, Knüver, Conze – Akono, Cakmakci (64. Guirhil)



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5511536?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686215%2F