Fr., 22.09.2017

Bei Rad-WM Neuer UCI-Präsident will Team-Zeitfahren abschaffen

Weltmeister im Mannschaftszeitfahren in Bergen 2017: Das Team Sunweb.

Weltmeister im Mannschaftszeitfahren in Bergen 2017: Das Team Sunweb. Foto: Yorick Jansens

Bergen (dpa) - Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Radsport-Weltverbandes UCI hat David Lappartient die Abschaffung der WM-Mannschaftszeitfahren angekündigt.

Von dpa

«2018 in Innsbruck und 2019 in Yorkshire werden die Events noch stattfinden, aber ab 2020 werden die Mannschaftszeitfahren entsprechend den Forderungen der Teams abgeschafft», sagte der 44-jährige Franzose, der sich bei der Wahl in Bergen überraschend deutlich gegen Amtsinhaber Brian Cookson durchgesetzt hatte, dem Radsport-Portal Direct Velo.

Die Mannschaftszeitfahren der Männer und Frauen waren erst 2012 ins WM-Programm aufgenommen worden. Zuletzt waren die Rennen bei den Teams nicht mehr allzu sehr beliebt. 2016 hatten in Doha gerade einmal acht WorldTour-Teams bei den Männern teilgenommen, in Bergen waren es auch nur elf. In diesem Jahr hatte sich die deutsche Sunweb-Mannschaft vor BMC und dem Team Sky durchgesetzt.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5170769?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686210%2F2686246%2F