Fr., 30.12.2016

Fußball: Hallen-Stadtmeisterschaften Interview mit Alois Lutz

Alois Lutz

Alois Lutz Foto: fotoideen.com

Drei Fragen an Alois Lutz, Turnierorganisator und 25 Jahre lang FCG-Vorsitzender.

Von Thomas Austermann

Als Mann der ersten Stunden dieses Wettbewerbs bleiben Sie auch weiterhin tätig, wenn die anderen gehen?

Alois Lutz : Ja, das habe ich beim Vorstandswechsel versprochen. Ich helfe bei den Stadis und dem FCG bei anderen Dingen. Ich bin aber noch nicht restlos überzeugt davon, dass all diejenigen gehen, die es angekündigt haben.

Fotostrecke: Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Münster: Finaltag

Wie hoch ist Ihr Aufwand?

Lutz: Was die Organisation der Stadtmeisterschaften angeht, kommen pro Jahr 200 Stunden zusammen. Im Vorfeld. Ich koordiniere die verschiedenen Projektgruppen im Verein, die sich mit dem Thema beschäftigen. Auch das Programmheft macht viel Arbeit.

Mehr zum Thema

RE-Live: Finaltag

Das Stadti-Liveblog bei Heimspiel

Die Tabellen der Endrunde

Wie geräuschlos wird die Zäsur vonstatten gehen?

Lutz: Jeder Neuanfang kann auch etwas Gutes mit sich bringen. Natürlich entsteht in den Bereichen eine große Lücke, die Helmut Ossenbeck beackert hat. Nicht nur am Mikrophon – er hat Jahr für Jahr die großen Sponsoren angesprochen, wenn es um die Vertragverlängerung geht. Diesbezüglich muss sich der neue Vorstand etwas einfallen lassen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4529884?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2945069%2F