Mi., 27.12.2017

Fußball: Hallen-Stadtmeisterschaften in Münster Comeback nach vier Jahren USA: Thomas Teupen verstärkt 1. FC Gievenbeck

Zurück aus den USA: Thomas Teupen (links) trägt wieder das Dress des 1. FC Gievenbeck. Hier setzt er sich gegen Sprakels Lasse Ostholt durch. Rechts Tristan Niemann.

Zurück aus den USA: Thomas Teupen (links) trägt wieder das Dress des 1. FC Gievenbeck. Hier setzt er sich gegen Sprakels Lasse Ostholt durch. Rechts Tristan Niemann. Foto: fotoideen.com

Münster - 

Als Thomas Teupen nach einem Jahr in der Oberliga 2013 Deutschland Richtung USA verließ, ging er als zentraler Mittelfeldspieler. Heute ist der 24-Jährige Innenverteidiger. „Ich habe meine beste Position erst drüben gefunden. Die passt zu mir, wegen der Statur - und weil ich nicht mehr ganz so viel laufen muss“, sagt er lächelnd.

Von Thomas Rellmann

Am Berg Fidel betritt das Eigengewächs des 1. FC Gievenbeck erstmals wieder die große Fußballbühne in Münster. Natürlich in den rot-blauen Trikots seines Heimatvereins. „Als ich in den vergangenen Jahren über Weihnachten hier war, habe ich Trainer Benjamin Heeke vergeblich angefleht, dass ich mitspielen darf. Jetzt musste ich eher überredet werden“, sagt er augenzwinkernd.

Seit Mai ist er bereits zurück, seit Herbst trainiert er mit dem Westfalenliga-Team. Doch aufgrund einer internationalen Wechselsperre ist Teupen, der letztmals im November 2016 in Amerika am Ball war, kurioserweiserweise erst zum 1. Januar in der Liga spielberechtigt. Freundschaftspartien und Hallenturniere aber darf er schon bestreiten.

Beim Ausber-Cup und beim LEG-Cup lief das Kraftpaket schon auf. Und nun eben am Berg Fidel. „Der Futsal-Ball kommt mir schon etwas entgegen, auch wenn ich nicht der Filigranste bin. Die Fitness ist auch kein Problem.“

Am Canisius College in Buffalo/New York hat Teupen natürlich vor allem im physischen Bereich zugelegt. Im Sommer 2016 kickte er sogar für die Seattle Saunders, die im Vorjahr MLS-Champion wurden und zuletzt im Finale standen - allerdings nur in einer U-23-Auswahl.

Für den ganz großen Wurf, also die Profikarriere, langte es für den FCG-Mann zwar nicht. Dafür kam er aber mit dem Bachelor in der Regelzeit zurück, der Masterstudiengang in International Business beginnt in Kürze in Münster. Zuvor möchte er aber noch ein wenig Spaß in der Halle haben. Und im Frühjahr steht er für die Gievenbecker dann auch wieder regelmäßig auf dem grünen Rasen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5384107?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2945069%2F