Fr., 08.09.2017

Volleyball: Bundesliga USC tritt zum Dreiervergleich in Ootmarsum an

Teun Buijs 

Teun Buijs  Foto: fotoideen.com

Münster - 

Und weiter geht es in der Testspielreihe für den USC Münster. Die Bundesliga-Damen treten an diesem Wochenende zu einem Vergleich in den Niederlanden an. Die Anreise wäre gar nicht so weit. Und die Gegner haben es durchaus in sich.

Von Henner Henning

Die geografische Nähe zu den Niederlanden nutzt der USC Münster am Samstag einmal mehr aus. In Ootmarsum, einem kleinen Ort in der Region Twente, unterzieht sich der Volleyball-Bundesligist fünf Wochen vor dem ersten Pflichtspiel einem weiteren Formtest. Gegner sind dann der niederländische Erstligist Set-Up ’65, gegen den der USC bereits vor zwei Wochen am Berg Fidel ziemlich glatt mit 4:0 gewann, und der Klassenrivale Ladies in Black Aachen.

Für Coach Teun Buijs geht es nach einer weiteren intensiven Trainingswoche um die Verfeinerung des Zusammenspiels, Taktik spielt eine zunehmende Rolle auf dem Weg zum Bundesliga-Start am 15. Oktober gegen SW Erfurt. „Wir wollen den nächsten Schritt machen, unser Spiel weiterentwickeln“, sagt Buijs. Dabei kann der 57-Jährige mit Roosa Laakkonen einen Neuzugang erstmals in einer Wettkampfsituation unter die Lupe nehmen. Die finnische Mittelblockerin hat ihre Aufgaben bei der Nationalmannschaft erfüllt und ist seit einer Woche in Münster. „Sie ist natürlich noch etwas im Hintertreffen, da sie erst später zu uns gestoßen ist. Aber das Team hat Roosa gut aufgenommen, die Stimmung ist sehr gut bei uns“, meint Buijs, der in Ootmarsum auf Ivana Bulajic verzichten muss. Die Serbin will in ihrer Heimat ihre Probleme mit dem Visum lösen.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5135754?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686216%2F