Kleinkunst-Preisträger: Sebastian Krämer polarisierte

Wenn Sebastian Krämer aber am Klavier sitzt und über "schlimme Dinge" singt, horcht das Publikum unwillkürlich auf. Seine boshaft-pointierte Art kam am Freitag nicht überall gleich gut an. So blieben nach der Pause im Gemeinschaftshaus Wulfen einige Plätze unbesetzt.

  • Sebastian Krämer, Gewinner mehrerer bundesweiter Chansonpreise.

    Sebastian Krämer, Gewinner mehrerer bundesweiter Chansonpreise. Foto: GHW

Als Träger des Deutschen Kleinkunstpreises in der Sparte Musik und mehrmaliger Gewinner von Poetry-Slam-Meisterschaften forderte Sebastian Krämer sein Publikum – zum virtuosen Tastenspiel gab es kunstvoll gedrechselte Sätze.
Ob in strengem Versmaß oder gekonnt holprig, seine Texte sind immer überraschend und punktgenau. Oft lyrisch und geradezu elegant, mal umgangssprachlich und rüde.

So einer darf sich auch musikalisch temperamentvoll über Deutschlehrer aufregen, die weder die Rechtschreibreform noch Bushido und Xavier Naidoo verhindert haben.

Düster-romantisch und politisch

Ob düster-romantisch („Herzbrecherinnen“), politisch („Konterrevolutionär“) oder charmant-unsinnig („Ding, das die Treppe runtergehen kann“), durch sein Spiel und seinen Gesang wechselte Sebastian Krämer schnell Stimmungen und Atmosphäre – bei einigen Stücken wunderbar unterstützt durch Geige oder Cello.

Auch Boshaftes und Bizarres sparte er nicht aus. Das ist nicht jedermanns Geschmack, und nach der Pause blieben im nicht ganz ausverkauften Gemeinschaftshaus noch einige Stühle mehr unbesetzt...

Andere Reaktionen aus dem Publikum legen aber nahe, dass Sebastian Krämer auch in Dorsten neue Fans gefunden hat.
Interessant, was Sie hier lesen? Neues aus Dorsten gibt's auch als Mail

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter und verpassen Sie nichts aus Dorsten. Hier anmelden und Newsletter auswählen!

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 30 + 5?