Kollision auf Autobahnzubringer: Jugendliche bei Unfall schwer verletzt

Rheine Auf dem Hopstener Damm (L 593) hat sich am späten Donnerstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei der Kollision zweier PKW sind fünf 19-jährige Personen aus Rheine und Hörstel verletzt worden, drei von ihnen schwer.

  • Der Renault Twingo liegt auf dem Dach.

    Der Renault Twingo liegt auf dem Dach. Foto: NWM-TV

Um kurz nach 23 Uhr wollte eine 19-jährige Rheinenserin von Dreierwalde kommend nach links auf den Autobahnzubringer der A 30 in Richtung Hannover fahren. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden PKW eines 19-jährigen Mannes aus Hörstel.

Die Aufprallgeschwindigkeit war so hoch, dass sich der Twingo überschlug und auf dem Dach liegen blieb. Mehrere Rettungswagen und zwei Notärzte eilten zur Unfallstelle. Nach der ersten Versorgung vor Ort wurden die Verletzten ins Krankenhaus nach Rheine und Ibbenbüren gebracht. Der Autobahnzubringer musste für 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Die 19-jährige Fahrerin und zwei ihrer Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt. Eine weitere Mitfahrerin sowie der Fahrer des anderen Fahrzeugs erlitten leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

 

ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    17. August 2012, 09:42 Uhr
    Aktualisiert:
    17. Dezember 2013, 14:12 Uhr
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 100 - 21?