Jovel: Jugendparty in Zukunft regelmäßig

Münster Fast doppelte so viele Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren wie noch bei der Premiere im vorigen September strömten am Freitagabend ins Jovel, um ausgiebig zu tanzen und zu feiern. Die zweite vom Jugendrat der Stadt initiierte Jugendparty war ein Riesenerfolg - und

  • Jugendliche feierten am Freitag im Jovel: Alkohol gab es bei der Jugendparty nicht.

    Jugendliche feierten am Freitag im Jovel: Alkohol gab es bei der Jugendparty nicht. Foto: Jackson

Schon beim ersten Mal waren die Veranstalter vom Ansturm positiv überrascht, diesmal kamen sogar fast 800 Teenager ins ehemalige Kiffe-Gebäude. "

Wir sind begeistert von diesem Erfolg", sagte Jannik Dieter, eines von 30 Mitgliedern des Jugendrates. Die Werbung, die die politische Vertretung der münsterschen Jugendlichen an Schulen, Sportvereinen und im Internet betrieben hatte, zahlte sich aus.

Großer Bedarf

Eine Umfrage des Jugendrates hatte 2012 ergeben, dass in Münster ein großer Bedarf nach Partys besteht, zu denen auch Jugendliche unter 16 Jahren gehen dürfen. Die Resonanz am Freitag bestätigte das eindrucksvoll.

    
Die Tanzfläche war in den vier Stunden von 18 bis 22 Uhr stets gut gefüllt, die DJs fanden die richtige Mischung aus Rock, Pop, Dancefloor und R&B. "Die Musik ist gut und die Stimmung einfach super", sagten die Partygäste Jamie (13), Jessica (14) und Vanessa (14) unisono.

Alkohol tabu

Alkohol war im Jovel für die Minderjährigen tabu. Ein Aktionsstand der Kampagne "Voll ist out" betrieb Aufklärung, lockte mit Giveaways wie Rezept-Heftchen für alkoholfreie Cocktails. "Die Party soll dauerhaft etabliert werden und einen regelmäßigen Rhythmus bekommen.

Wie genau der aussieht, ist zur Zeit aber noch nicht klar", erklärte Michael Boße vom Jugendamt der Stadt, der den Jugendrat pädagogisch betreut.

 

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 30 + 5?