Neue Wege bei Epilepsie

Operative Vagus-Nerv-Stimulation im Clemenshospital erfolgreich angewendet

Die Vagus-Nerv-Stimulation (VNS) hilft dann, wenn Medikamente bei Epilepsie nicht mehr anschlagen. Hier wird ein batteriebetriebener Pulsgenerator unter die Haut implantiert, der Stromimpulse an den zehnten Hirnnerv, den Nervus Vagus, aussendet und so die Häufigkeit und Schwere der Anfälle reduziert. Die Behandlung mit Medikamenten kann nach dem Eingriff in der Regel reduziert werden. Das Clemenshospital will sich nach den zwei erfolgreichen Eingriffen auf Operationen an Kindern konzentrieren. Es ist das einzige Krankenhaus im Umkreis von mehreren Hundert Kilometern, das diese Methode anwendet, so das Krankenhaus. Prof. Dr. Abolghassem Sepehrnia (Bild), Chefarzt der Neurochirurgischen Klinik des Clemenshospitals, führte die Methode in den 90er Jahren in Deutschland ein und ist von ihren Vorteilen überzeugt. «Die Medikamente, die Epilepsiekranke täglich nehmen müssen, beeinträchtigen aufgrund ihrer Nebenwirkungen oft die Lebensqualität.» Viele Kinder könnten mit weniger Medikamenten ein «normaleres» Leben führen. Auf die operative Therapie wird bisher nur selten zurückgegriffen. «Hauptgrund sind die Kosten», so der Kinderneurologe Dr. Hoovey. 12 000 Euro kosten Gerät und Operation. Diesen Preis sind die Krankenkassen bisher nicht bereit zu zahlen. aw

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 24 - 4?