MZ-Fußball-Liveticker: SuS gewinnt das Derby, Vorwärts schlägt den Tabellendritten

NEUENKIRCHEN Das Derby zwischen dem SuS Neuenkirchen und dem FC Eintracht Rheine entscheiden die Neuenkirchener 3:1 für sich. Außerdem schlägt der FC Vorwärts in der Bezirksliga Wacker Mecklenbeck 3:1.

Westfalenliga:
SuS Neuenkirchen - FC Eintracht Rheine
(So., 15 Uhr im Neuenkirchener Waldstadion) 3:1

Abpfiff. Der SuS gewinnt im Nachbarschaftsderby 3:1.

87. Min.: FCE nur noch zu zehnt. Das war unnötig: Stermann begeht ein Frustfoul an Abu Hamid und sieht zurecht die rote Karte.

73. Min.: Neuenkirchen erhöht. Der FCE verliert im Angriff den Ball und der SuS schaltet schnell um. Schmidt leitet weiter zu Brüning, der flankt in die Mitte. Dort steht Figueiredo und netzt souverän zum 3:1 ein.

63. Min.: Traumtor. Schmidt flankt in den FCE-Strafraum. In der Mitte nimmt Wessels den Ball volley und trifft genau in den Winkel des Rheinenser Kastens - der SuS führt 2:1.

60. Min.: Der FCE hat mehr Spielanteile. Die Rheinenser sind momentan überlegen. Woltering köpft auf das Neuenkirchener Tor, der Ball landet jedoch auf dem Netz anstatt darin.

Halbzeit. Zur Pause steht es 1:1, die Partie ist offen.

40. Min.: Chancen auf beiden Seiten. Für den SuS probiert es Deiters mit einem Schuss aus der Distanz, aber der Rheinenser Keeper Epeker ist zur Stelle. Im Gegenzug zirkelt Ruwe einen Freistoß in Richtung der SuS-Maschen. Der Ball verfehlt das Tor jedoch um haaresbreite.

25. Min.: Neuenkirchens erste Chance. Führt zum Erfolg! Schmidt flankt auf Husmann, der steht in der Mitte frei und köpft in den FCE-Kasten - 1:1.

22. Min.: Der SuS findet nicht ins Spiel. Neuenkirchen macht viele Fehler oder muss sich über Rückpässe zurückziehen. Beim FCE probiert es Ungru noch einmal mit einem Schuss, trifft jedoch nur das Außennetzt des Neuenkirchener Kastens.

7. Min.: Der FCE führt.  Ein weiter Einwurf von Heger kann von der Neuenkirchener Defensive nicht geklärt werden. Telsemeyer zieht aus der Drehung ab und trifft zum 1:0.


Bezirksliga:
FC Vorwärts Wettringen - Wacker Mecklenbeck
(So., 15 Uhr in Wettringen) 3:1

Abpfiff. Vorwärts schlägt den Tabellendritten Mecklenbeck 3:1.

90. Min + 3: Die Entscheidung. Wacker wirft alle nach vorne. Wettringen fängt den Ball ab. A-Jugend-Spieler Boers, der heute in der ersten Mannschaft mitspielt, sieht, dass der Meckenbecker Keeper zu weit aus dem Tor herausgelaufen ist und schießt aus 20 Metern über den Gästetorwart - 3:1.

90. Min + 2: Vorwärts führt wieder! Ein Einwurf von Artmann wird von Ehling auf Fremming verlängert. Der bleibt cool und netzt zum 2:1 für Wettringen ein.

72. Min.: Wacker gleicht aus. Krone hält den Mecklenbecker Schäper im eigenen Strafraum fest. Der Schiri pfeifft und zeigt auf den Punkt. Schulz tritt zum fälligen Strafstoß an und verwandelt zum 1:1.

62. Min.: Wettringen ist überlegen. Vorwärts kommt mit Schwung aus der Kabine und setzt Mecklenbeck unter Druck. Nach einem Foul an Laschke zieht Artmann einen Freistoß auf den Gästekasten, verfehlt jedoch knapp.

Halbzeit. Zur Pause führt Vorwärts 1:0.

42. Min.: Wacker drängt auf den Ausgleich. Die Mecklenbecker machen immer mehr Druck. Schulz wird sogar im Vorwärts-Strafraum zu Fall gebracht und fordert einen Elfmeter, der Schiri lässt jedoch weiterspielen.

15. Min.: Vorwärts trifft. Lars Ehling zieht im Mecklenbecker 16er ab und netzt zum 1:0 für die Wettringer ein.

KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

?

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar.)
Benutzername
Passwort
Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschließen.
Um sich registrieren zu können, müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort und Ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

gewünschter Benutzername

gewünschtes Passwort

Wiederholung Passwort

E-Mail

Abonummer

Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden

Ich habe die AGB gelesen und stimme diesen zu.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.

Sicherheitsfrage
Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wie viel ist 37 + 2?