23.08.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute verdecken in der Mitte gelegentlich Wolken die Sonne, vereinzelt gehen Regenschauer nieder. Dabei werden im Tagesverlauf bis 18 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 8 Grad ab. Der Wind weht mäßig aus West.
Heute gibt es im Norden viel Sonne, stellenweise jedoch auch Quellwolken sowie Schauer oder Gewitter, und die Temperaturen klettern am Tage auf 18 Grad. Nachts gehen die Werte dann auf 9 bis 6 Grad zurück. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Heute erwärmt sich die Luft im Süden auf 18 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 7 Grad ab. Dazu kommt vielerorts die Sonne heraus, doch örtlich treten Schauer auf, und der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.
Die derzeitige Witterung verursacht vermehrt rheumatische und asthmatische Beschwerden, Gelenk-, Muskel-, Glieder- und Narbenschmerzen. Stoffwechsel und Durchblutung sind beschleunigt. Somit müssen Menschen, die zu hohem Blutdruck neigen, mit Beeinträchtigungen ihres Wohlbefindens rechnen. Schlaftiefe und Konzentration können leicht negativ durch die Wetterlage beeinflusst werden.
Am Samstag versteckt sich die Sonne im Westen hin und wieder hinter Wolken. Dabei kühlt es sich in der Früh bis auf 9 bis 7 Grad ab, während des Tages werden dann 18 bis 20 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West. Das freundliche Wetter ist bestens für Unternehmungen an der frischen Luft geeignet. Auch zum Joggen oder Walken ist der Tag ideal.
Der Flug von Gänsefuß-, Brennnessel- und Spitzwegerichpollen ist mäßig bis stark. Außerdem ist die Konzentration von Beifußpollen schwach bis mäßig. Des Weiteren sind örtlich Gräser- und Ambrosiapollen in der Luft.