So., 18.11.2018

Schlossgeister-Ehrung Närrisches Lob für Cheftrainerin Saskia Gotthal

Schlossgeister-Auszeichnung (v.l.): Vizepräsident Jörg Thiemann, Sebastian Thiemann, Jürgen Felmet, Saskia Gotthal, Annegret Busch, Franz Helmich und Präsidentin Petra Schattmann.

Münster - Für ihr Engagement als Cheftrainerin der Amazonen wurde Saskia Gotthal zur Ehrensenatorin der KG Schlossgeister ernannt. Von Helmut Etzkorn

So., 18.11.2018

Gedenkfeier zum Volkstrauertag Vom Kampf gegen Hitler bis zum Afghanistan-Einsatz

An der Kranzniederlegung beteiligten sich auch der Reservistenverband der Bundeswehr und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Münster - Der Volkstrauertag dient der Erinnerung an die Toten aus Krieg, Vertreibung und Terror. Bei der zentralen Gedenkfeier am Rathaus wurde der Bogen gespannt vom Dritten Reich bis in die heutige Zeit. Von Andreas Hasenkamp


So., 18.11.2018

Närrischer Start ohne Prinz Münsters Karnevalisten starten in die Session

Die Jugend ist bereits proklamiert: Kristin Steinbrede und René Kramer bekamen vom Oberbürgermeister Markus Lewe Zepter, Mütze und Diadem überreicht. Ihr Debüt auf der großen Narrenbühne hatte die neue Stadtlore der karnevalistischen Stadtwache, Annkathrin Milde.

Münster - Närrisch ausgelassen, aber in Gedanken bei ihrem Prinz: Münsters Karnevalisten mussten bei der Proklamation am Samstag auf dem Prinzipalmarkt einen Spagat vollziehen. Denn der offizielle Startschuss für die Session fand ohne ihr Oberhaupt statt – wegen eines Trauerfalls in der Familie. Von Helmut P. Etzkorn


So., 18.11.2018

Antonin Dvořáks Requiem in der Mutterhauskirche Totenmesse verströmt österliche Freude

Michael Schmutte mit seinen Chören, der Nordwestdeutschen Philharmonie und den Solisten Catalina Bertucci (Sopran), Sophie Harmsen (Alt), Daniel Johannsen (Tenor) und Falko Hönisch (Bass).

Münster - Bevor das Requiem von Antonin Dvořák erklang, wünschte sich Hans-Rudolf Gehrmann, Gemeindepfarrer von St. Mauritz, man möge die Totenmesse auch „mit einem Schuss österlicher Freude“ hören. Der Wunsch nach ewiger Ruhe für die Verstorbenen reiche ihm nicht aus. Und tatsächlich: Das schöne und selten gespielte Werk entsprach in weiten Teilen diesem Wunsch. Von Arndt Zinkant


So., 18.11.2018

Das Mensch-Musik-Festival „peace pieces“ in der Musikhochschule Versöhnungstöne vor Mondenschein

Laura Albert (Sopran) und Danijel Tropcic (Tenor) stürzten sich duettierend in eine Expedition durch die Schmerzens- und Seligkeitsgeschichten der Liebe.

Münster - In der „Ouvertüre solennelle 1812“ lässt Peter Tschaikowsky die „Marseillaise“ gegen die Zarenhymne antreten, beide stehen an der Spitze eines musikalischen Schlachttableaus, das mit obligatem Kanonendonner den historischen Sieg Russlands über Napoleon feiert. Tschaikowsky allerdings haderte mit ihrer patriotischen Cholerik: „Sie besitzt keinen künstlerischen Wert“, so sein Fazit. Von Günter Moseler


So., 18.11.2018

„Ur-Ruhr“ vom Theaitetos-Trio Schicht im Schacht

Das Theaitetos-Trio malocht musizierend in Quartett-Stärke.

Münster - Eine Kabeltrommel quietscht ein Duett mit einem Gebläsepropeller. Diese Welt scheint verlassen, menschenleer, nur noch erfüllt von Geräuschen einer sich selbst überantworteten Maschinerie. Ist es ein Lied vom Tod, das hier gespielt wird? Oder eine Auftakt? Von Wolfgang A. Müller


So., 18.11.2018

Ausstellung „Blickpunkte“ Mit der Note des Besonderen

Rege Geschäftigkeit herrscht inmitten von Goldschmiedearbeiten, Keramiken, Textilien, Glas und Druckkreationen.

Münster - „Ist das eigentlich spülmaschinenfest?“ fragt ein Besucher, der bei Maria Pohlkemper gerade zwei Keramiken erworben hat. Das sind die leicht transparenten, vasenähnlichen Objekte aus Knochenporzellan allemal, auch wenn sie überaus fragil wirken. Die Aussteller der „Blickpunkte“ auf Haus Kump verstehen sich nicht nur auf ihre Kunst, sondern auch auf ihr Handwerk. Von Wolfgang A. Müller


karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

So., 18.11.2018

Besuch in Münster Peer Steinbrück und die SPD: Die da und wir

Gut gelaunt, bissig und kritisch: Peer Steinbrück am Freitag in Münster-Kinderhaus.

Münster - Vor ein paar Jahren stand Peer Steinbrück noch ganz vorne, hielt die großen Reden im Rampenlicht, er wollte gar Kanzler werden. Heute sitzt der fast 72-Jährige, bildlich gesprochen, im Dunkel der letzten Reihe, kommentiert ununterbrochen brabbelnd die da vorne und ruft nur manchmal laut dazwischen. „Das Elend der Sozialdemokratie: Anmerkungen eines Genossen“ heißt sein aktuelles Buch. Von Gunnar A. Pier

So., 18.11.2018

Sie spielen um ihr Leben Komödie „Sein oder Nichtsein“ feiert umjubelte Premiere im Großen Haus

Die polnische Schauspieltruppe (v.l.: Christian Bo Salle, Sandra Schreiber, Ilja Harjes, Isa Weiß, Christoph Rinke) tritt kostümiert bei einer Gestapo-Gala auf, um diesen Anlass zur Flucht zu nutzen. SS-Gruppenführer Erhard (Gerhard Mohr) fällt auf die Camouflage herein.

Münster - Es sind nicht die knalligen Momente des Stücks, die beim Publikum den nachhaltigsten Eindruck hinterlassen. Eher die stillen, nachdenklichen Sätze wie die Shakespeare-Zitate des jungen Juden Grünberg (Niklas Marx), der gegen Ende sein Menschsein und seine Menschenrechte auf einer grotesken Gala der Gestapo ins Gedächtnis ruft. Von Johannes Loy


So., 18.11.2018

Natalia Wörner: Routine Es hätte etwas mehr sein dürfen

Natalia Wörner las auf Einladung von Weverinck.

Münster - Am Ende überwog die Enttäuschung: über eine Natalia Wörner, die dem erwartungsfrohen Publikum im ausverkauften Kleinen Haus nichts weiter bot als, nun ja, Dienst nach Vorschrift. Von Hans Lüttmann


So., 18.11.2018

Handball: Landesliga Münster 08 gegen Vreden in Torlaune

Sechs Tore: Jakob Schmidt 

Münster - Der SC Münster 08 servierte gemeinsame mit dem TV Vreden beste Unterhaltung – und feierte am Ende einen 35:30-Triumph, der die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle verankert. Als es eng wurde, waren die Gastgeber immer voll da. Von Thomas Rellmann

So., 18.11.2018

Fußball: Kreisliga A Steinfurt Metelener nach Niederlage in Rodde Letzter

David Wähning (r.) erzielte den Ausgleich für die Matellia.

Metelen - Der FC Matellia Metelen hat einen Lauf – allerdings einen Antilauf. Auch das wichtige Spiel bei Eintracht Rodde ging mit 1:3 verloren. Daher nimmt die Elf aus der Vechtegemeinde die rote Laterne mit in die zweite Saisonhälfte. Von Marc Brenzel


So., 18.11.2018

Fußball: Bezirksliga Arbeitssieg beim Letzten

Nicolas Kriwet sorgte mit dem 1:0 für den SC Greven 09 für die Entscheidung. Am Ende feierte der Tabellendritte einen recht glanzlosen Pflichtsieg beim Schlusslicht.

Greven - Für einen 1.0-Erfolg gibt es auch drei Punkte. Und deshalb kehrten die Fußballer des SC Greven 09 durchaus zufrieden aus Lengerich heim. Von Martin Weßeling


So., 18.11.2018

Auktion Ford-Cabrio von Marilyn Monroe versteigert

Unvergessen: Marilyn Monroe (1926-1962).

Die Schauspielerin soll das Auto zwischen 1955 und 1962 gefahren sein. Nun hat der alte Thunderbird einen neuen Besitzer. Von dpa

So., 18.11.2018

Totenstille Jan Josef Liefers findet «Geisterflughafen» BER schön

Jan Josef Liefers hat sich den BER selbst angeschaut.

Der Schauspieler hat sich das Gelände angesehen und glaubt, dass der neue Berliner Flughafen einer der schönsten wird, wenn er denn mal fertig wird. Von dpa


So., 18.11.2018

Kein Verständnis Hannes Jaenicke kritisiert deutschen «Auto-Fetisch»

Der Schauspieler Hannes Jaenicke kritisiert, dass manche Deutsche ihre Autos besser behandelten als ihre Kinder.

Der Schauspieler und Umweltaktivist ist ein Fan der Niederlande, unter anderem deshalb, weil dort die meisten Menschen mit dem Fahrrad unterwegs seien - und nicht motorisiert. Von dpa