Di., 22.08.2017

Pionier beim Personentransport «Vor allem eine Kopfsache»: Taxi-Fahrer testet Elektroauto

Pionier beim Personentransport : «Vor allem eine Kopfsache»: Taxi-Fahrer testet Elektroauto

Nur wenige hundert Kilometer, dann ist der Akku leer: Das Elektroauto scheint für Vielfahrer wie Taxi-Fahrer auf den ersten Blick nicht gerade attraktiv. Die ersten Unternehmer probieren es trotzdem - und stoßen auf unerwartete Hindernisse. Von dpa

Di., 22.08.2017

Zwischen Lifestyle und Laster TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß

Multitalent: Der VW Caddy ist ein praktisches Auto mit vielen Fähigkeiten für Arbeit, Familie und Freizeit, doch bei der Kfz-Hauptuntersuchung schwächelt das Auto zuweilen.

Verschlissene Bremsscheiben, Defekte an den Rückleuchten oder fehlerhafte Antriebswellen: Die Mängel beim VW Caddy sind vielzählig. Trotzdem zeichnet das Auto ein gutes Abschneiden bei der Pannensicherheit aus. Von dpa


Di., 22.08.2017

Kraftvolle Sportlimousine BMW lässt auf der IAA den neuen M5 mit 600 PS von der Leine

Kraftakt: Der BMW M5 wird von einem doppelt aufgeladenen V8 mit 441 kW/600 PS befeuert. Optional lässt das die Allrad-Limousine bis zu über 300 km/h schnell werden.

Optional bis zu über 300 km/h schnell - der neue BMW M5 kommt im Frühjahr 2018 in den Handel. Der Bestellstart beginnt mit der Premiere auf der IAA. Sportfreunde müssen für Kraftlimousine mindestens 117 900 Euro hinblättern. Von dpa


Di., 22.08.2017

Mercedes, BMW, Nissan Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Immer beliebter für PS-Premieren: BMW zeigt im kalifornischen Pebble Beach eine Studie, die bereits sehr konkret auf die nächste Generation des Roadsters Z4 blickt.

Eigentlich dreht sich in Pebble Beach alles um Oldtimer. Doch weil hier beim Concours d'Elegance die Stimmung immer gut und die Liebe zum Auto allumfassend ist, präsentieren die Hersteller beim legendären Klassik-Event auch immer mehr neue Autos. Von dpa


Di., 22.08.2017

Lebenswichtige Tipps Sichern und helfen: Richtiges Verhalten am Unfallort

Ausnahmesituation: Passiert ein Unfall, können schnell Hektik und Unsicherheiten aufkommen. Doch die Rettungskräfte brauchen möglichst präzise Angaben, um schnell und optimal vorbereitet zur Unfallstelle zu kommen.

Bei einem Unfall ist rasche Hilfe oft lebenswichtig. Jeder Autofahrer kann dabei an eine Unfallstelle kommen und als Ersthelfer gefordert sein. Was vom Absichern bis zur Ersten Hilfe zu tun ist. Von dpa


Di., 22.08.2017

Stürmisches Jubiläum Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Flache Flunder: Der 1992 auf den Markt gekommene Supersportwagen ist gerade einmal 1,14 Meter hoch.

Sein Name war Programm: Mit 220 Meilen pro Stunde oder umgerechnet 350 km/h war der Jaguar XJ220 bei seinem Debüt im Jahr 1992 der schnellste Straßensportwagen seiner Zeit. Doch selbst nach 25 Jahren gilt die es die faszinierende Flunder als deutlich unterbewertet. Von dpa


Di., 22.08.2017

Was Autofahrer wissen wollen Was macht eigentlich eine elektronische Differentialsperre?

Damit die Fahrzeugräder in einer Kurve nicht abheben, verhindert die elektronische Differentialsperre ungewollte Drehzahlerhöhungen.

Ob durch einseitiges Gewicht oder zu hoher Geschwindigkeit - ein Auto kann in einer Kurve schnell mal ins Schleudern kommen. Eine Differentialsperre sorgt dafür, dass kein Rad die Bodenhaftung verliert. Aber was geschieht dabei eigentlich? Von dpa


Di., 22.08.2017

Mineralölsteuer und Co. So setzt sich der Benzinpreis zusammen

Der Preis für einen Liter Benzin hat verschiedene Bestandteile.

Dass ein Liter Benzin meist deutlich mehr als ein Euro kostet, hält so mancher Autofahrer für zu teuer. Doch wem kommen die Einnahmen aus dem Kraftstoff eigentlich zugute und wie sind die verschiedenen Anteile an einem Liter Benzin verteilt? Von dpa


Mo., 21.08.2017

Zukunftstauglicher Retro-Van VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel

Elektrischer Bulli für 2022: Der VW ID Buzz nimmt formal Anleihen am legendären VW T1, kommt aber mit Elektromotor in den Handel.

Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab 2022 zu haben sein, dafür aber mit viel Platz und hoher Reichweite. Von dpa


Mo., 21.08.2017

Totalschaden droht Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen

Wer den falschen Kraftstoff tankt, sollte seinen Motor nicht starten oder gleich ausstellen.

Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht schnell genug reagiert, riskiert einen Motorschaden. Von dpa


Fr., 18.08.2017

Praktisch, aber knifflig Dachbox fürs Auto muss passen

Wer eine Dachbox für den Urlaub benutzen möchte, der sollte vorher kontrollieren, ob sie auch wirklich für das Auto geeignet ist.

Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung einer Box seine Tücken. Auch muss der Autofahrer mit heiklen Situationen rechnen. Von dpa


Fr., 18.08.2017

Rechtsstreit Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Breite Fahrzeuge müssen vor Kurven so lange warten, bis kein Gegenverkehr mehr kommt.

Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner Breite über die Mitte der Fahrbahn fährt? Von dpa


Fr., 18.08.2017

Nachhilfe für die Helferlein Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?

Rühr mich nicht an: Diese Handyhalterung mit sprachgesteuerter App für Smartphones aktiviert sich mit einer Handbewegung und arbeitet mit dem Sprachservice Alexa von Amazon.

Navi, Notruf, Lichtsensor: Neuwagen ohne Assistenzsysteme gibt es praktisch nicht mehr. Doch auch in immer mehr Gebrauchte ziehen die Helfer ein - denn es gibt Nachrüstlösungen. Allerdings mit sehr großen Unterschieden bei Qualität und Funktionsumfang. Von dpa


Fr., 18.08.2017

Erleichterung für Autofahrer Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online

Neue HU fällig? Termine dafür können Autofahrer auch online vereinbaren.

Gute Nachrichten für Kfz-Besitzer: Termine für die Hauptuntersuchung müssen nicht mehr telefonisch oder vor Ort gemacht werden. Nun ist dies auch online möglich. Von dpa


Do., 17.08.2017

Vor dem Kauf testen Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Vor dem Kauf testen : Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst nicht alle gleich gut. Von dpa


Mi., 16.08.2017

Auf Rekordkurs Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt

Urlaub mit dem Reisemobil boomt.

In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das allerdings auch für dringend nötig. Von dpa


Mi., 16.08.2017

Ausblick auf den Caravan-Salon Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis

Blick in die Zukunft: So stellt sich VW ein California-Reisemobil auf Basis des Crafters vor.

Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu gut kennen. Von dpa


Mi., 16.08.2017

Ergebnis einer Umfrage Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Achtung, Stau: Für viele Autofahrer ist das Smartphone mittlerweile eine häufig genutzte Quelle für Verkehrshinweise.

Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner. Von dpa


Di., 15.08.2017

Neu von der Nissan-Luxusmarke Retro-Renner mit E-Motor: Infiniti Prototype 9

Japanischer Silberpfeil: So könnte ein Grand-Prix-Rennwagen von der Nissan-Marke Infiniti in den 1940er Jahren ausgesehen haben. Der Motor des Prototype 9 ist allerdings elektrisch.

Infiniti hat seinen elektrischen Retro-Roadster präsentiert. Auf dem Concours d'Elegance ist der Prototype 9 zu sehen. Er ist ein Mix aus einem historischen Design und einem modernen Motor. Von dpa


Di., 15.08.2017

Werden Autos vegan? Die Autoindustrie nimmt Abschied vom Leder

Nur Trend oder komplette Umkehr? Noch kämpfen einige Designer mit einer alten Werteordnung, nach der im Interieur Leder seit jeher für Luxus steht und Stoff für billigere Varianten. Im E-Tron Sportback Concept experimentiert Audi nun mit Bambusfasern.

Die Kleidung aus dem Eine-Welt-Laden, das Essen vegan und die Mobilität elektrisch - kritische Kunden entwickeln zunehmend ein neues Bewusstsein. Auch die Autodesigner krempeln deshalb so langsam das Interieur um. Vor allem Tierhäuten geht es dabei ans Leder. Von dpa


Di., 15.08.2017

E-Fuels Künstliche Öko-Kraftstoffe: Was dieselt denn da?

Das könnte der Sprit der Zukunft sein: synthetisch hergestelltes Benzin.

Führt tatsächlich kein Weg mehr am E-Auto vorbei - oder lässt sich fast emissionsfrei fahren trotz Verbrennungsmotors? Synthetische Kraftstoffe, sogenannte E-Fuels, sollen genau das hinbekommen und den Autobauern so Zeit verschaffen. Doch die Sache hat einen Haken. Von dpa


Di., 15.08.2017

Gute Frage Warum sind Autoreifen schwarz?

Autoreifen sind fast immer schwarz. Ausnahmen gibt es nur in der Tuning-Szene.

Bei allem technischen Fortschritt und Veränderungen seit der Erfindung des Automobils - eine Sache scheint bis heute unverändert: Autoreifen sind schwarz. Warum eigentlich? Von dpa


Di., 15.08.2017

Geländeklassiker Der Suzuki Jimny im Gebrauchtwagen-Check

Einseitiges Talent: Seine Vorteile kann der Suzuki Jimny in erster Linie nur abseits der Straßen ausspielen.

Der Suzuki Jimny ist ein Modell mit Ecken und Kanten. Off-Road zeigt er seine wahren Qualitäten und lässt viele Trendfahrzeuge hinter sich. Leider mangelt es dem kleinen Allradler an dauerhafter Zuverlässigkeit. Die Tüv-Ergebnisse sind nicht berauschend. Von dpa


Mo., 14.08.2017

Recht im Verkehr Pflicht verletzt: Radler haftet nach Unfall mit Auto allein

Besonders in der Stadt kommt es häufig zu Unfällen zwischen Radlern und Autofahrern.

Von einem Auto geht eine größere Gefahr aus, als von einem Fahrrad. Knallt es zwischen Radler und PKW-Fahrer, haftete der Autofahrer in der Vergangenheit generell mit. Ein Gericht urteilte allerdings im Widerspruch zu dieser Norm. Von dpa


Mo., 14.08.2017

Unberechenbarer Untergrund Gefahr durch Bitumen: Biker müssen extra vorsichtig fahren

Gerade auf Bitumen können Motorradfahrer besonders leicht wegrutschen. Schräglagen können zu Unfällen führen.

Beschädigte Fahrbahnabschnitte müssen schnell ausgebessert werden. Doch gerade für Motorradfahrer wird es an solchen Stellen gefährlich, denn auf Bitumen können sie schnell das Gleichgewicht verlieren. Von dpa


2401 - 2425 von 3798 Beiträgen