Fr., 25.01.2019

Gerichtsurteil Wer auffährt, hat nicht immer Schuld

Nicht immer ist der auffahrende Fahrer auch der Unfallverursacher. Erfolgt der Zusammenstoß etwa wegen eines plötzlichen Spurwechsels haftet auch der Unfallgegner.

Bei Auffahrunfällen ist nicht immer der Hintermann Schuld. Ein falsch ausgeführter Spurwechsel etwa kann ein rechtzeitiges Bremsen des nachfolgenden Fahrers unmöglich machen. Bleibt der Sachverhalt ungeklärt, wird der Schaden geteilt. Von dpa

Fr., 25.01.2019

Sanft gegen Rutschpartien Mika Häkkinen gibt Fahrtipps für den Winter

Daumen hoch für die Sicherheit: Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen gibt Tipps, wie Autofahrer auf Schnee und Eis unbeschadet ans Ziel kommen.

Welche Tipps gibt der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen für das Fahren in der kalten Jahreszeit? Als ehemaliger Rennfahrer rät Häkkinen vor allem zu Geschwindigkeit - und zwar einer langsamen. Von dpa


Do., 24.01.2019

Aufgefrischt in den Frühling Neuer Renault Twingo startet im Mai

Retuschen unter anderem an der Front und neue Motoren: Der aufgefrischte Renault Twingo startet im Mai auf den deutschen Markt.

Der französische Autohersteller Renault bringt mit dem Twingo eine überarbeitete Modellvariante an den Start: Neben einer neuen Optik kommen auch drei Motorversionen auf den Markt. Für die Höchstausstattung gibt es außerdem einen 7-Zoll-Bildschrim. Von dpa


Do., 24.01.2019

Tipp für Autofahrer Ölstand regelmäßig prüfen und nicht zu viel nachfüllen

Läuft wie geschmiert: Wer frisches Öl nachfüllen muss, sollte sich streng an die Herstellerangaben.

Wer mit zu wenig Öl unterwegs ist, schadet dem Motor. Folgeschäden können einem teuer zu stehen kommen. Daher sollten Autofahrer in regelmäßigen Abständen den Ölstand messen - und wer nachfüllt, der achtet besser genau auf die empfohlene Menge. Von dpa


Do., 24.01.2019

Faktencheck Müssen Männer Frauenparkplätze frei halten?

Stellen männliche Autofahrer ihr Fahrzeug auf einem Frauenstellplatz ab, können sie dafür laut StVO nicht belangt werden. Das gilt aber nur für öffentliche Parkplätze.

In vielen deutschen Städten und Gemeinden gibt es Frauenparkplätze. Sie sollen helfen, Frauen vor Gewalttaten im öffentlichen Raum zu schützen. Doch sind Männer verpflichtet, diese auch frei zu halten? Von dpa


Mi., 23.01.2019

E-Auto-Förderung möglich Teslas Model 3 erhält Europa-Zulassung

Teslas Model 3 bekommt die Zulassung für den europäischen Markt. Deutsche Käufer können von der E-Auto-Förderung profitieren.

Teslas Model 3 dürfte bald auch in den deutschen Showrooms zum Verkauf stehen. Der US-Hersteller bekam nun für sein Erfolgsmodell die europäische Zulassung. Vorteil für Käufer: Der Stromer ist förderfähig. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Kampf gegen Fahrverbote? VW bietet Tausch-Rabatte für Diesel jetzt bundesweit an

Volkswagen weitet die Wechselrabatte zum Umtausch älterer Diesel auf ganz Deutschland aus - aber nur bis Ende April.

Bestandserneuerung - das ist für Volkswagen das Zauberwort im Kampf gegen drohende Fahrverbote. Ziel ist also, alte Diesel gegen moderne und vergleichsweise saubere Autos zu tauschen. Nur: reicht das? Von dpa


Mi., 23.01.2019

Anfällige Kraftstoffleitung Volvo ruft 219.000 Autos zurück

Weil es bei Kraftstoffleitung Risse geben könnte, ruft der Volvo Cars in Deutschland 26.000 Autos zurück.

Hunderttausende Volvo-Fahrzeuge sind weltweit von einem Rückruf betroffen. Auch viele deutsche Besitzer sind aufgefordert, betroffene Autos zur Werkstatt zu bringen. Grund ist eine Schwachstelle bei der Kraftstoffleitung. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Ab 33.112 Euro Ford Ranger als Pick-up mit neuen Motoren und Assistenten

Ford hat seinen Ranger überarbeitet: Der Pick-up ist ab sofort bestellbar und rollt laut Hersteller ab Mitte des Jahres zu den Kunden.

Nach einer Erneuerungskur kommt der Ford Ranger als gestärkter Pick-up in den Handel. Der Hersteller hat vor allem am Dieselmotor geschraubt. Optische Nachbesserungen gibt es aber auch. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Regelverstoß oder Straftat? Punkte in Flensburg: Was Autofahrer wissen müssen

Erinnerungsfoto mit Folgen: Sind Autofahrer zu schnell unterwegs und werden geblitzt, drohen ihnen Punkte in Flensburg.

Wer zu viele Punkte sammelt, verliert den Führerschein. Doch unter bestimmten Voraussetzungen können Autofahrer etwas dagegen tun. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Faktencheck Was bringt ein generelles Tempolimit auf Autobahnen?

Würde ein Tempolimit die Zahl der Verkehrstoten senken? Der ADAC hält einen Einfluss genereller Tempobegrenzungen auf die Unfallzahlen für nicht erwiesen.

Die einen fühlen sich in ihrer persönlichen Freiheit eingeschränkt, die anderen erhoffen sich mehr Sicherheit. Es geht um eine allgemeine Tempogrenze auf deutschen Autobahnen. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Pick-Up-Studie VW Atlas Tanoak im Autotest: Pritsche mit Perspektive

Der VW-Pick-up Tanoak ist ein Einzelstück. Er wurde auf Basis des Atlas entwickelt und mit allen Vorzügen aus dem Modularen Querbaukasten (MQB) ausgestattet.

Noch ist der VW Atlas Tanoak nur ein Einzelstück. Doch als praktischer sowie prestigeträchtiger Pick-up hätte der Pritschenwagen durchaus Perspektiven - nicht nur in den USA. Besser als der mittlerweile altbackene Amarok wäre er allemal. Von dpa


Di., 22.01.2019

Brüsseler Autosalon Ford spendiert Mondeo neue Diesel und Kombi-Hybrid

Die Kraft der zwei Herzen: Mit Hybridantrieb können Ford-Kunden beim aufgefrischten Mondeo künftig nicht nur in der viertürigen Limousine sondern auch im Kombi Turnier (r) fahren.

Während sich andere Autobauer gerade vom Diesel verabschieden, erneuert Ford beim Mondeo die umstrittene Motortechnik. Alternativ gibt es das aufgefrischte Erfolgsmodell aber auch mit einem Hybriden. Von dpa


Di., 22.01.2019

Verkehrsjurist stellt klar Assistenzsysteme nehmen Fahrer nicht die Verantwortung ab

Noch ist das voll automatisierte Autofahren Zukunftsmusik. Doch die ersten Schritte auf den Weg dorthin sind getan. Was bedeutet das für die Verantwortung der Fahrer?

Tempomat, Spurhalte-, Notbrems- oder Parkassistent: Wenn es kracht, werden die Hersteller solcher Apparate im Auto strafrechtlich bisher nicht zur Verantwortung gezogen. Was müssen Fahrer also beachten? Von dpa


Di., 22.01.2019

Nun offiziell Oldtimer Der Opel Calibra feiert seinen 30. Geburtstag

Nun offiziell Oldtimer: Der Opel Calibra feiert seinen 30. Geburtstag

Er ist der legitime Erbe von GT und Manta und vielleicht der letzte wirklich coole Opel: Vor 30 Jahren haben die Hessen den Calibra enthüllt. Dass das windschnittige Coupé jetzt schon Oldtimer wird, merkt man nur beim Studium der Kleinanzeigen. Denn das Auto selbst wirkt frisch wie eh und je. Von dpa


Di., 22.01.2019

Turbos und Riesenräder Trends und Tipps für Tuningfans

Turbos und Riesenräder: Trends und Tipps für Tuningfans

Die Winterpause nutzen viele Schrauber in der Tuning-Szene, um neue Ideen umzusetzen. Inspiration bieten auch Messen wie etwa die SEMA in Las Vegas oder die Essen Motor Show. Doch nicht alles, was in den USA erlaubt ist, darf in Deutschland gefahren werden. Was gilt? Von dpa


Di., 22.01.2019

Keine Bagatelle Schmerzensgeld richtig einklagen

Unglücksfall mit Folgen: Bei der Aufarbeitung sollten Unfallopfer sich genau informieren, welche Rechte ihnen zustehen, etwa beim Schmerzensgeld.

Gut 66.000 Menschen mussten 2017 nach einem Verkehrsunfall mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Viele haben oft lange unter gesundheitlichen Folgen zu leiden. Schadenersatz spielt deshalb eine wichtige Rolle - wie machen Opfer den geltend? Von dpa


Di., 22.01.2019

Was Autofahrer wissen wollen Muss man bei einem Unfall immer die Polizei rufen?

Nur ein Bagatellschaden? Auch bei kleinen Unfällen muss oft die Schuldfrage geklärt werden. Dann ist es sinnvoll, die Polizei einzubeziehen.

Auch nach Unfällen mit Bagatellschäden sollte der Unfallhergang protokolliert werden. Das ist nicht zuletzt für die spätere Schadensregulierung wichtig. Doch muss dafür immer die Polizei gerufen werden? Von dpa


Di., 22.01.2019

Technische Aussetzer VW Scirocco schwächelt schon nach wenigen Jahren

Technische Aussetzer: VW Scirocco schwächelt schon nach wenigen Jahren

Vom Namen VW darf man sich beim Scirocco nicht blenden lassen. Trotz oft geringer Laufleistung weist das Coupé schon bei den ersten Hauptuntersuchungen eine erhebliche Mängelquote auf. Etwas besser schneiden jüngere Gebrauchte bei der Pannensicherheit ab. Von dpa


Di., 22.01.2019

Auto Mit der Familie auf die Rennstrecke: Kindertickets bei Formel 1 und MotoGP

Auto: Mit der Familie auf die Rennstrecke: Kindertickets bei Formel 1 und MotoGP

Ein Wochenende auf der Rennstrecke ist für Familien nach wie vor ein ganz besonderes Erlebnis. Es bietet sportliche Hochspannung für die Eltern und Abenteuer für die Kinder. Damit das Event auch leistbar ist, bieten die Veranstalter von Formel 1 & Co preiswerte Kindertickets an.


Mo., 21.01.2019

Strom tanken Hamburg bei E-Auto-Ladestationen weiter vorn

Gerade in den Städten sind viele Fahrer von E-Autos auf öffentliche oder teilöffentliche Ladepunkte angewiesen. In NRW gibt es insgesamt 2739 solcher Stationen.

E-Mobilität gilt als Zukunft der Autobranche. Doch wie sieht es in den deutschen Städten mit der erforderlichen Infrastruktur aus? Eine neue Statistik zeigt es. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Ab 29.980 Euro Seat bringt Siebensitzer Tarraco im Februar

Spanisches SUV: Der Seat Tarraco kommt bei den stärker motorisierten Varianten serienmäßig mit Allradantrieb zu den Kunden.

Groß, aber günstig: Wenn der Seat Tarraco in wenigen Wochen zu den Händlern rollt, könnte der 4,75 lange Geländewagen vor allem preislich überzeugen. Zur Ausstattung gehören LED-Scheinwerfer, digitale Assistenten und Touchscreen. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Geländewagen aus Japan Toyota RAV4 kommt Ende Januar ab 29.990 Euro

Hilfestellung für die Fahrer: Der neue Toyota RAV4 bekommt unter anderem neue Assistenzsysteme.

Mehr Platz im Innenraum, neue Assistenzsysteme und eine verbesserte Motorleistung - mit diesen Verkausargumenten will Toyota bald den neuen RAV4 in den Handel bringen. Als Diesel-Variante wird es den Geländewagen dann nicht mehr geben. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Breiter, glatter, stärker Achte Generation des Porsche 911 startet Mitte März

Neuauflage eines Klassikers: Die achte Generation vom Porsche 911 ist vom März an ab 120.125 Euro zu haben.

Im Frühling bringt Porsche seine neue Generation des Elfers - die modernisierte Legende soll nicht nur den Spagat zwischen Alltag und Sport noch besser hinbekommen, sondern bietet auch elektrische Helferlein wie ein Nachtsichtgerät oder eine Nasserkennung. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Diskussion um Wegfahrsperre Können Alkolocks Promillefahrten verhindern?

Ein elektronisches Alkolock-Gerät setzt die Zündung außer Kraft, wenn der Fahrer unter Alkoholeinfluss steht. Erhöhen Wegfahrsperren für Promillesünder die Verkehrssicherheit?

In Deutschland gehen jedes Jahr Rund 300 Verkehrstote und Tausende von Verletzten auf das Konto von Alkohol. Können Alkohol-Wegfahrsperren helfen? Von dpa


351 - 375 von 3280 Beiträgen