Auto
So können Unfälle und Reifenschäden vermieden werden

Täglich kommt es auf deutschen Straßen zu Unfällen von denen sicher viele vermeidbar gewesen wären. Viele Wartungstätigkeiten können von den Fahrern selbst durchgeführt werden, besonders wenn es um die Prüfung der Reifen geht.

Freitag, 24.07.2015, 13:10 Uhr aktualisiert: 24.07.2015, 13:28 Uhr
Auto : So können Unfälle und Reifenschäden vermieden werden
Eine regelmäßige Reifenprüfung sinkt das Unfallrisiko. Foto: colourbox.de

Sie tragen während der Fahrt die größte Belastung und durch Schäden am Reifen kann es zu schweren Unfällen kommen. Daher sollten alle Reifen regelmäßig einer Prüfung auf Schäden untersucht werden. Zudem ist es notwendig, bei einem Neukauf, im Vorfeld die richtige Reifengröße zu ermitteln .

Reifen - die unterschätzte Unfallgefahr

Reifen sind zahlreichen Belastungen ausgesetzt . dazu gehört nicht nur das Gewicht des Fahrzeuges, sondern auch ein Untergrund, das Tempo oder die Temperaturen stellen hohe Ansprüche an das Material. Grundsätzlich sind Reifen diesen Belastungen natürlich gewachsen. Sind sie  allerdings beschädigt, können diese während der Fahrt platzen und es kann zu schweren Unfällen kommen. Hinzu kommt das einige Fahrer regelmäßige Luftdruckprüfung unterlassen, welches ebenfalls zu Unfällen - besonders Auffahrunfällen - führen kann.

Der falsche Luftdruck

In der Regel sollte der Luftdruck bei jedem Tankstopp kontrolliert werden und im Zuge dessen können die Reifen gleich einer optischen Prüfung auf Beschädigungen unterzogen werden. Durch einen falschen Reifendruck kommt es einerseits zu einer ungleichmäßigen Abnutzung des Profils. Hinzu kommt der Umstand, dass sich der Bremsweg deutlich verlängern kann. Der Reifendruck ist auch zu kontrollieren, wenn es beispielsweise große Temperaturschwankungen gegeben hat, da sich die Luft bei hohen Temperaturen ausdehnt und bei kalten der Druck geringer ist. Aus diesem Grund sollte der Luftdruck auch nie bei kalten Reifen geprüft werden, sondern immer, wenn das Auto ein bis zwei Kilometer gefahren wurde. Der Luftdruck muss auch angepasst werden, wenn sich das Gewicht der Ladung ändert. Durch zusätzliches Gewicht, wie es die Reifen etwa auf der Fahrt in den Urlaub tragen müssen, ist meist ein höherer Luftdruck notwendig. Wie hoch der jeweilige Reifendruck sein muss, kann jeder Fahrer im Normalfall im Betriebshandbuch seines Fahrzeuges nachlesen.

Schlechte und beschädigte Reifen

Jeder Fahrer ist verpflichtet sein Fahrzeug vor der Inbetriebnahme auf die Fahrtauglichkeit zu prüfen. Leider tun dies nur die wenigsten. Dabei handelt es sich in Bezug auf die Reifen oft nur um eine einfache optische Überprüfung. Durch diese kann festgestellt werden, ob das Profil noch in Ordnung ist oder ob Beschädigungen vorhanden sind. Neben Beschädigungen durch Fremdkörper wie Metall oder Glas können augenscheinlich normale Fahrten zum Problem für Reifen werden. Ein Schlagloch oder eine Bordsteinkante, an die man zu nahe heranfährt, können die Seitenwände des Reifens beschädigen. Daher ist es wichtig die Reifen immer regelmäßig zu kontrollieren, damit es bei hohen Geschwindigkeiten nicht zu Unfällen kommen kann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3403857?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686296%2F
Nachrichten-Ticker