Mo., 30.07.2018

Auto Der deutsche PS-Check

Auto: Der deutsche PS-Check

Foto: Flickr

Dass man in Deutschland dank der Autobahn - teils ohne Geschwindigkeitsbegrenzung - sehr schnell fahren kann, ist international bekannt. Eine aktuelle Untersuchung der Plattform Check24 zeigt jetzt, wie viel PS in welcher Region unterwegs sind. Laut Analyse belegt Bayern den ersten Platz, Münster liegt im hinteren Mittelfeld.

Check24 hat die durchschnittliche Motorleistung der einzelnen Bundesländer errechnet und ein bundesweites Ranking erstellt (die Untersuchung ist hier als PDF verfügbar). Dabei kam heraus, dass Bayern mit durchschnittlich 134 PS das leistungsstärkste Bundesland ist. Nordrhein-Westfalen ist mit 124 PS recht langsam unterwegs und nur eine PS-Stärke schneller als Schlusslicht Schleswig-Holstein. Münster fährt mit durchschnittlich 125 PS im Mittelfeld, zeigt das Städteranking der Studie hier als PDF. Absoluter PS-Sieger ist München. 142,5 PS sind es im Schnitt, über 5 PS mehr als der Zweitplatzierte Stuttgart. Schlusslicht im Städteranking ist Kiel mit 117,3 PS.

Wagen werden schneller

Die Autos auf den deutschen Straßen werden immer schneller. Seit 2005 hat sich die Motorleistung von durchschnittlich 97 auf 130 PS erhöht. Und jedes Jahr steigt die Zahl weiter. Seit 2005 haben sich die Autos - zumindest diejenigen, die über Check24 versichert sind und untersucht wurden - um mehr als 30 Prozent in ihrer Leistung gesteigert. Wer hätte vor 13 Jahren noch gedacht, dass man ein Jahrzehnt später ganz selbstverständlich mit mehr als 200 km/h auf der Autobahn fährt?

Ranking sagt nichts über Qualität aus

Die Untersuchung der PS-Zahlen sagt allerdings nichts über die Qualität der Städte oder der Autos aus. Dass in einer Stadt Fahrzeuge mit weniger PS fahren, kann unter anderem an einer größeren Anzahl an Kleinwagen liegen. Einer Studie zufolge werden in Münster tatsächlich am liebsten Kleinwagen gefahren.

Auffällig ist auch die Zahl der registrierten PKW. Laut Kraftfahrtbundesamt waren im Januar 2018 im Regierungsbezirk Münster fast 1,5 Millionen PKW angemeldet. Das entspricht 558 Autos auf 1.000 Einwohner. In der Stadt Münster ist die Dichte etwas geringer. Hier liegen die Werte bei 462 PKW je 1.000 Anwohner, bei einer Gesamtanmeldezahl von rund 143.295 Wagen.

Günstige KFZ-Versicherungen

In Münster kann man sein Fahrzeug vergleichsweise günstig versichern. Die Regionalklasse (im Bereich der  normalen Haftpflicht) erhöhte sich zum letzten Mal zum Jahr 2016. Voll- sowie Teilkasko-Erhöhungen liegen noch weiter zurück. Seit 2016 sind die Regionalklassen in allen Versicherungsvarianten stabil geblieben. Die Haftpflicht steht laut GDV bei einem Index von 3, Teil- und Vollkasko haben den niedrigsten Index 1.

Die sehr gute Schadensbilanz im Bezirk wirkt sich mitunter positiv auf den Versicherungsbeitrag beim KFZ-Versicherer aus. Ohnehin ist der Abschluss einer Autoversicherung mittlerweile recht günstig, vor allem aber sehr einfach geworden. Auf vielen Seiten findet man die Leistungsdetails der einzelnen Versicherungsvarianten übersichtlich aufgeschlüsselt.  Der hohe Konkurrenzkampf am Markt bedeutet für Kunden attraktive Preisangebote.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5941274?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686296%2F