Transporter unter Strom
Der Citroën Jumpy rollt bald elektrisch

Der französische Autohersteller vergrößert sein elektrisches Programm. Auch der Kleintransporter Jumpy kann bald als E-Auto vorfahren.

Dienstag, 12.05.2020, 15:30 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 15:36 Uhr
Den Jumpy bietet Citroën in der zweiten Jahreshälfte auch als E-Auto an.
Den Jumpy bietet Citroën in der zweiten Jahreshälfte auch als E-Auto an. Foto: William Croze

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Citroën bietet den Kleintransporter Jumpy künftig auch mit Elektroantrieb an. Als e-Jumpy rollt der Wagen in der zweiten Jahreshälfte vor, teilte der Hersteller mit. Dann tritt er gegen Fahrzeuge wie den Mercedes eVito, den von Abt umgebauten E-Transporter von VW und den Nissan e-NV200 an.

Immer 100 kW/136 PS stark und bis zu 130 km/h schnell, wird der Jumpy als Kombi oder Kastenwagen in drei Längen und mit zwei Batteriegrößen angeboten. Standard sind 50 kWh für 230 Kilometer Reichweite, gegen Aufpreis gibt es 75 kWh für 330 Kilometer Aktionsradius.

Der Jumpy steht am Anfang einer elektrischen Offensive für leichte Nutzfahrzeuge: Zum Ende des Jahres soll es dem Unternehmen zufolge auch den großen Bruder Jumper mit Akkus geben. Und 2021 startet dann der Berlingo mit Strom.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7406119?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686296%2F
Nachrichten-Ticker