Testergebnis
Mehr als ein Drittel der Multifunktionsöle empfehlenswert

Wie ihr Name schon verrät: Multifunktionsöle wollen Alleskönner sein, die beim Auto, im Haushalt oder im Garten zum Einsatz kommen. Ob sie wirklich so vielseitig sind, klärt ein Test.

Dienstag, 01.12.2020, 16:42 Uhr aktualisiert: 01.12.2020, 16:46 Uhr
Pffft-pffft: Multifunktionsöle aus der Spraydose kommen zum Einsatz, wenn Schmiermittel, Rostschutz, Rostlöser, Wasserverdränger oder Kontaktspray gefragt sind - welche aber taugen was?.
Pffft-pffft: Multifunktionsöle aus der Spraydose kommen zum Einsatz, wenn Schmiermittel, Rostschutz, Rostlöser, Wasserverdränger oder Kontaktspray gefragt sind - welche aber taugen was?. Foto: Monique Wüstenhagen

Losheim am See (dpa/tmn) - Egal ob rostige Schrauben zu lösen sind, ein Schloss klemmt, die Kette am Fahrrad geschmiert werden soll oder einer quietschenden Tür der Garaus gemacht werden soll: Oft kommen Multifunktionsöle zum Einsatz. Doch die meisten sind nicht wirklich so vielseitig. Das hat ein Gemeinschaftstest der Prüforganisation KÜS und der Zeitschrift «Auto Bild» ergeben.

Von neun Sprays zwischen 1,23 und 3,61 Euro pro 100 Milliliter (ml) kann nur der Testsieger fast rundum überzeugen. So schneidet das «Sonax SX90 Plus Multifunktionsöl» mit «sehr empfehlenswert» (2,05 Euro/100 ml) ab, ist bei der Kriechfähigkeit allerdings nur Mittelmaß. An seine Schmierwirkung aber kommt kein anderes Spray ran.

Dahinter folgen «Nigrin Performance Multi-Öl», «WD-40 Multifunktions-Produkt» und «Weicon W 44 T Multi-Spray». Sie sind jeweils «empfehlenswert». Das Spray von Nigrin lässt nur in der Rostschutzwirkung Federn, zeigt sich ansonsten als Allrounder. Vor Rost schützen die Produkte von Sonax, Weicon und WD-40 besser.

Letzteres wird mit 1,29 Euro/100 ml «Preis-Leistungs-Sieger». Es verdränge effektiv Wasser und krieche gut, allerdings enttäuscht die Schmierwirkung. Das billigste Mittel ist Schlusslicht und wie vier weitere Sprays nur «bedingt empfehlenswert», vor allem wegen der schlechten Schmierwirkung, es ist aber sehr materialverträglich. Andere können dagegen Kunststoffe angreifen und Risse auf Polycarbonat verursachen. Die Sprays mussten sich bei Anleitung, Anwendung, Wirkung, Materialverträglichkeit und Kosten bewähren.

© dpa-infocom, dpa:201201-99-533505/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703310?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686296%2F
Nachrichten-Ticker