Mi., 02.12.2020

EU-Regeln Was sich für Drohnenpiloten 2021 ändert

Zukünftig werden alle in der EU verwendeten oder verkauften Drohnen entsprechend ihrem Risiko in eine von fünf Risikoklassen eingeteilt: C0 bis C4.

Der Himmel war einmal so etwas wie der Wilde Westen. Zumindest für Drohnenpiloten. Aber das ist lange her. Und ab Januar gelten sogar EU-einheitliche Regeln. Von dpa

Mi., 02.12.2020

Digitales Sicherheitslücke Home Office: Gefahren erkennen und abwehren

Digitales: Sicherheitslücke Home Office: Gefahren erkennen und abwehren

Im Frühjahr 2020 wechselten praktisch über Nacht unzählige Mitarbeiter ins Home Office. Der kurzfristige Umzug war in vielen Fällen buchstäblich überstürzt. PCs wurden am Küchentisch aufgebaut, im Wohnzimmer kurzfristig ein Arbeitsplatz eingerichtet. Cyberkriminelle witterten ihre Chance. Von Aschendorff Medien


Di., 01.12.2020

Digitales VoIP Telefonie: Arbeiten im Homeoffice gelingt oft nur mit der richtigen Technik

Digitales: VoIP Telefonie: Arbeiten im Homeoffice gelingt oft nur mit der richtigen Technik

Im Jahr 2020 wurden die gewohnten Arbeitsprozesse in vielen Unternehmen auf den Kopf gestellt. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen hat sich der Trend zum dezentralen Arbeiten verstärkt. Das bedeutet, dass die Mitarbeiter nicht mehr permanent von einem festen Arbeitsplatz im Büro arbeiten, sondern die Möglichkeit des Homeoffices nutzen. Von Aschendorff Medien


Di., 01.12.2020

Digitales Arbeit: Wie sinnvoll sind online Weiterbildungen wirklich?

Digitales: Arbeit: Wie sinnvoll sind online Weiterbildungen wirklich?

Die Angebote an Onlinekursen scheinen minütlich mehr zu werden. Schenken wir Ratgebern Glauben, die vorhersagen, dass die größtmögliche berufliche und finanzielle Freiheit in der Produktion von digitalen Produkten liegt, erklärt das den starken Marktzuwachs an Seminaren im Internet. Doch machen sie tatsächlich Sinn? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, die hier einmal näher beleuchtet werden. Von Aschendorff Medien


Mo., 30.11.2020

Gefahr unterm Weihnachtsbaum? Behörde warnt vor Billigprodukten

Besser keine Billigprodukte unter den Weihnachtsbaum legen: Die Netzagentur rät Verbrauchern, nur bei seriösen und bekannten Anbietern Geschenke zu bestellen.

Schnäppchen, kurzlebiges Billigprodukt oder gar Abzocke? Wer Weihnachtseinkäufe im Netz erledigt, sollte nicht nur auf den Preis schauen. Sonst drohen zur Bescherung böse Überraschungen. Von dpa


Fr., 27.11.2020

Vorsicht Phishing Betrüger locken mit falschen Corona-Hilfen

Per E-Mail kursieren zur Zeit Antragsformulare für Coronahilfen. Diese sollte man nicht öffnen, da es sich um eine Betrugsmasche handelt.

Wer ein Antragsformular für Coronahilfen im E-Mail-Postfach findet, sollte dieses in keinem Fall öffnen. Dahinter steckt eine Betrugsmasche. Von dpa


Fr., 27.11.2020

Schlecht vernetzt Wenn Teddy Augen und Ohren macht

Ein freundlicher Geselle - auf den ersten Blick. Doch steckt smarte Technik in Kuscheltieren, muss man diese auf Herz und Nieren prüfen. Hier der "Toy-Fi Teddy", den die Stiftung Warentest 2018 wegen der ungesicherten Funkverbindung zwischen Smartphone und Spielzeug als kritisch einstufte.

Ein lernender Roboter oder Puppen, die mit Kindern sprechen - Spielzeug mit Kamera, Mikro und Internetverbindung ist interessant. Gleichzeitig kann aber auch Spionage im Kinderzimmer drohen. Von dpa


Do., 26.11.2020

Gerätecheck vornehmen So entdecken Sie Stalkerware auf Ihrem Mobiltelefon

Lieber in die Einstellungen schauen: Wer sein Smartphone verloren oder verliehen hatte, sollte das Gerät nach Hinweisen auf sogenannte Stalkerware überprüfen.

Wer sogenannte Stalkerware auf seinem Smartphone hat, ist übel dran: Datendiebstahl und Überwachung sind mögliche Gefahren. Doch wie lässt sich erkennen, dass das eigene Gerät infiziert ist? Von dpa


Mi., 25.11.2020

Mobilfunk-Test So wandeln sich die Handynetze

Test-Marsch: Ein Team mit Mess-Apparaturen im Rucksack war in Städten und Zügen unterwegs.

Versorgungsauflagen der Bundesnetzagentur, 5G-Ausbau und ein veränderter Alltag in der Corona-Pandemie sind Faktoren, die die Mobilfunknetze verändert haben - zum Guten oder zum Schlechten? Von dpa


Di., 24.11.2020

Spotlight Snapchat-Videos ins Rampenlicht bringen

Wer macht die besten Videos? Mit Spotlight eifert Snapchat unter anderem Tiktok nach.

Dass Fotos oder Videos wieder verschwinden, selbst wenn sie nur für Freunde gedacht sind, ist so etwas wie die DNA von Snapchat. Doch nun richtet der Dienst die ganz große Bühne ein. Von dpa


Di., 24.11.2020

Babylon an Bord Alexas erster gemischter Sprachmodus ist da

Bilinguale Kugel: Auch bei diesem Echo-Smartspeaker lässt sich nun die dynamische Alexa-Sprachauswahl instellen.

Bei Sprachassistentinnen und -assistenten muss man sich eigentlich für eine Sprache entscheiden. Eigentlich. Denn Amazons Alexa beherrscht nun auch einen Mischmodus. Doch für welche Sprachen? Von dpa


Mo., 23.11.2020

Grenzenloses Chatten Google schaltet SMS-Nachfolger scharf

Chatten über alle Geräte- und App-Grenzen hinweg soll der SMS-Nachfolger RCS können - dabei aber alle Messenger-Möglichkeiten bieten.

160 Zeichen. Mehr nicht. Die SMS verweist Mitteilsame gnadenlos in ihre Schranken. Kein Wunder, dass Messenger ihre Funktion quasi übernommen haben. Trotzdem tritt nun ein SMS-Nachfolger an. Von dpa


Fr., 20.11.2020

Sofa statt Kinosessel Warum jetzt TV-Schnäppchen drin sind

Wegen ihres oft spiegelnden Displays und einer vergleichsweise geringen Helligkeit sind OLED-TVs (Bild) eher für dunklere Räume geeignet - und beeindrucken dort mit ihrem Schwarzwert und brillanten Farben.

So traurig es ist: Das Wohnzimmer muss in der Corona-Pandemie den Kinosaal ersetzen. Wem nun aufgefallen ist, dass sein TV zu klein oder nicht smart genug ist, der hat die Qual der Wahl. Von dpa


Fr., 20.11.2020

Run auf die PS5 Fake-Gefahr bei Playstation-Gewinnspielen

Das Objekt der Begierde: Die neue Playstation 5 von Sony.

Überlastete Online-Shops, Ausverkaufsmeldungen, Hackerangriffe: Der Ansturm auf die Playstation 5 ist so groß, dass es gerade schwer bis unmöglich ist, eine zu bestellen. Aber was ist mit gewinnen? Von dpa


Do., 19.11.2020

Nachhaltigkeit Online weniger bestellen ist mehr

Dass die Paket-Lkw und -Lieferwagen aus allen Nähten platzen, ist inzwischen Alltag.

Onlineshopping macht Spaß, Umweltschutz nicht. So eine simple Formel hat keine Zukunft. Es kommt künftig darauf an, Einkaufen und Nachhaltigkeit zu verbinden. Und das ist gar nicht so schwer. Von dpa


Do., 19.11.2020

Black Friday und Cyber Monday Die Preis-Tricks der Händler an Aktionstagen

Aufgepasst: Nicht jeder Rabatt, der rund um den Black Friday als solcher angepriesen wird, ist auch wirklich einer.

Mondpreis-Vergleiche, Zeitdruck und veränderte Sortimente: Bei den Rabatt-Tagen im Online-Handel wird viel getrickst. Gute Angebote lassen sich trotzdem finden - mit Ausdauer und einem kühlen Kopf. Von dpa


Mi., 18.11.2020

Sicher surfen Firefox blockt unverschlüsselte Verbindungen

Die Warnung bei geblockten, unverschlüsselten Verbindungen (o.) und das Definieren von Ausnahmen (u.).

Verschlüsselte Verbindungen zu Webseiten sind nicht nur für Sensibles wie Onlinebanking essenziell. Sie erhöhen auch beim normalen Surfen die Sicherheit. Deshalb spannt Firefox nun einen Schutzschirm auf. Von dpa


Mi., 18.11.2020

Uhren-Test Welche Smartwatch kann Fitness und Kommunikation?

Unter den drei Smartwatches, die von der Stiftung Warentest jetzt am besten bewertet wurden, ist die Garmin Venu mit einem Preis von 315 Euro die günstigste.

Der Smartwatch-Markt ist unübersichtlich: Es gibt sehr viele Modelle mit teils unklarem Funktionsumfang. Ein aktueller Test bietet nun Orientierung. Doch ein Hersteller ist nicht mit von der Partie. Von dpa


Di., 17.11.2020

Google & E-Mail Neugierige Gmail-Funktionen stoppen

Ob und wie Google Mails für smarte Funktionen und personalisierte Dienste auswerten darf, lässt sich bald genau einstellen.

Die einen finden sie übergriffig, die anderen komfortabel. Die Rede ist von Gmail-Funktionen, die auf automatischer Datenauswertung basieren. Nun will Google mehr Klarheit schaffen. Von dpa


Fr., 13.11.2020

Chat «Vanish Mode» für Instagram und Facebook Messenger

Peinlich gibt's nicht mehr: Der Vanish Mode für Instagram und Facebook Messenger soll alles ausputzen.

Ungekämmt, ungeschminkt, unverschämt? Oder einfach nur peinlich? Kein Problem. Damit einem Nachrichten und Bilder später nicht leid tun, kann man sie immer öfter automatisch aus Chats verschwinden lassen. Von dpa


Do., 12.11.2020

Für Bilder und Videos Onlinespeicher: Google ordnet seine Fotos-Cloud neu

Fotos in hoher Qualität vom Smartphone direkt in die Cloud schicken: Das wird bei Google vom Juni 2021 nicht mehr unbegrenzt gratis möglich sein.

Lädt das Smartphones Fotos direkt in eine Gratis-Cloud hoch, ist das praktisch: Kostet nichts, bringt freien Gerätespeicher und Zugriff von überall auf die Bilder. Nun ändert Google die Spielregeln. Von dpa


Do., 12.11.2020

Unbeobachtet surfen So lassen sich Cookies auf Webseiten regelmäßig löschen

Verbraucherschützer empfehlen, nach dem Surfen regelmäßig alle Cookies auf Webseiten wieder zu löschen.

Wird eine Webseite aufgerufen, poppt im nächsten Moment oftmals ein Cookie-Hinweis auf. Viele nervt das, ergab eine Umfrage. Allerdings ist es wichtig, einiges über den Umgang mit Cookies zu wissen. Von dpa


Mi., 11.11.2020

Shopping auf der Couch Online-Einkäufe: Impressum kann Fake-Shop entlarven

Genau hinschauen: Ein Blick ins Impressum eines Online-Shops kann dabei helfen, nicht auf Betrüger hereinzufallen.

Wegen der Corona-Pandemie boomt das Online-Shopping - gerade jetzt, wo bald der «Black Friday» und die Weihnachtseinkäufe anstehen. Doch beim Einkauf von der Couch aus ist auch Vorsicht geboten. Von dpa


Mi., 11.11.2020

Nach Schließung der Lokale Teil-Lockdown: Internetnutzung daheim bleibt fast gleich

Trotz der derzeit geltenden coronabedingten Einschränkungen hat sich die Internetnutzung nicht stark verändert.

Wer abends gern ein Bierchen trinken geht oder ins Kino will, der steht derzeit vor verschlossenen Türen. Also surft er daheim im Netz und treibt die Datennutzung hoch? Drei Netzbetreiber geben Antwort. Von dpa


Mi., 11.11.2020

Statt Intel-Prozessor Apple stellt erste Mac-Computer mit hauseigenem Chip vor

MacBook Pro und Mac mini: Apple hat seine ersten Mac-Computer mit Chips aus eigener Entwicklung statt Intel-Prozessoren vorgestellt.

Apple bricht aus der eingefahrenen Spur der PC-Branche aus, die bisher von Intel-Prozessoren dominiert wurde. Gleich drei Modelle bekommen stattdessen einen Chip aus eigener Entwicklung. Die Frage ist nun auch, wie stark das in der Branche Schule macht. Von dpa


101 - 125 von 2268 Beiträgen