Mi., 12.12.2018

WM, Tote und Royals Was Google-Nutzer 2018 interessierte

Was interessierte Google-Nutzer 2018? Den Suchanfragen nach waren es Ereignisse wie die Fußball-WM und die Royal-Hochzeit.

Jedes Jahr werden bei Google unzählige Suchbegriffe eingegeben. Der Suchmaschinenbetreiber gab nun bekannt, welche Infos die Nutzer 2018 am häufigsten abfragten. Besonders neugierig machten offenbar wichtige Ereignisse wie die Fußball-WM. Von dpa

Mi., 12.12.2018

Zwei-Faktor-Authentifizierung Online-Konten doppelt absichern

Besserer Schutz: Viele Onlineanbieter wie Google, Facebook oder Amazon unterstützen etwa die 2FA über Smartphone-Apps.

Gerade wenn sensible Daten auf dem Spiel stehen, gehen Internet-Nutzer besser auf Nummer sicher. Wer sich vor dem Missbrauch eines Online-Kontos schützen will, sollte etwa die Zwei-Faktor-Authentifizierung anwenden. Von dpa


Fr., 21.12.2018

Digitales Strategischer indirekter Einkauf: Definition, Stellenwert und Vorteile

Digitales: Strategischer indirekter Einkauf: Definition, Stellenwert und Vorteile

Immer mehr Unternehmen erkennen den Stellenwert des indirekten Einkaufs und entwickeln entsprechende Strategien. Der indirekte Einkauf beziehungsweise das Indirect Procurement betrifft Materialien, die nicht unmittelbar in den Produktionsprozess einfließen, aber dennoch von zentraler Bedeutung sind.


Mi., 12.12.2018

Digitales Digitalisierung in Unternehmen - neue Herausforderungen meistern

Digitales: Digitalisierung in Unternehmen - neue Herausforderungen meistern

Die Digitalisierung schafft für Unternehmen aller Branchen neue Möglichkeiten. Gleichzeitig gibt es jedoch Herausforderungen, die erfolgreich gemeistert werden müssen. Ein IT-Consultant hilft, den Prozess erfolgreich zu starten. Er steht mit Rat und Tat zur Seite und pflegt die Daten, wenn alle Prozesse eingerichtet wurden.


Di., 11.12.2018

EU-Beschluss Sicherheitszertifikate für vernetzte Geräte in der EU kommen

Hersteller müssen unter anderem angeben, wie lange sie Sicherheits-Updates bereitstellen.

Smart-Home-Geräte gestalten unseren Alltag bequemer - aber sie gelten auch als potenzielles Einfallstor für Hacker und Betrüger. Ein EU-weites Sicherheits-Zertifikat soll nun einheitliche Standards schaffen. Von dpa


Di., 11.12.2018

Nach neuer Panne Google schließt sein Online-Netzwerk früher

Die Social Media-Plattform Google Plus soll schon im April 2019 eingestellt werden.

Google Plus startete einst als Konkurrenz zu Facebook, doch das Online-Netzwerk des Internet-Konzerns wurde schnell als Geisterstadt mit nur wenigen Nutzern belächelt. Nach einer weiteren Datenpanne soll es nun schneller schließen als geplant. Von dpa


Mo., 10.12.2018

Phishing-Welle Falsche Rechnung mit Trojaner-Anhang per Paypal

Betrüger verschicken derzeit falsche Paypal-E-Mails, die eine Schadsoftware enthalten.

Internet-Betrüger haben eine neue Masche: Sie versenden falsche Paypal-E-Mails, die eine Schadsoftware enthalten. Wie sie am besten reagieren, erfahren Betroffene auf der Paypal-Hilfeseite. Von dpa


Mo., 10.12.2018

Nicht größer als ein Centstück Smartphone-Prozessor Snapdragon 855 unterstützt 5G-Mobilfunk

Mit dem Snapdragon 855 bereitet sich der Chip-Hersteller Qualcomm auf die nächste Mobilfunk-Stufe vor.

Mit 5G kommt die nächste Generation des Mobilfunks. Damit die Smartphones mit dem neuen Leistungsstandard auch Schritt halten können, rüstet der Chip-Hersteller Qualcomm sie jetzt mit dem Snapdragon 855 aus. Von dpa


Fr., 07.12.2018

Studie der Verbraucherzentrale Es gibt immer noch Probleme beim grenzenlosen Streaming

Streamingdienste wie Netflix und Co. sind verpflichtet, ihre Inhalte deutschen Nutzern auch im EU-Ausland zur Verfügung zu stellen. Nicht immer gelingt das.

Deutsche Nutzer von Streamingdiensten wie Netflix oder Spotify haben immer noch Schwierigkeiten, die Inhalte aus ihrem Heimatland auch im EU-Ausland zu empfangen. Dies ergab eine Befragung durch die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Von dpa


Fr., 07.12.2018

Testversionen oder Werbung Neue Computer von Software-Dreingaben befreien

Weniger ist mehr: Auf neuen Computern ist oft unerwünschte Werbesoftware installiert - Nutzer räumen daher nach dem Kauf besser erst einmal auf und entfernen diese.

Toolbars, Virenscanner, Office-Programme: Auf neuen Computern finden sich oft unnütze bis unerwünschte Programme. Wer sie entfernt, schützt seine Privatsphäre. Von dpa


Do., 06.12.2018

Mit Mikrofon und Kamera Smartes Spielzeug nicht ohne Datenschutz-Check kaufen

Eltern sollten bei smartem Spielzeug sicherstellen, dass sich Mikrofon und Kamera auch deaktivieren lassen.

Ob sprechende Puppe oder lernender Roboter: Vernetztes Spielzeug mit Kameras und Mikrofonen sollten Eltern nicht unbesehen kaufen. Vorher muss klar sein, was mit den Daten aus dem Kinderzimmer passiert und wer Zugriff auf die kommunikativen Spielgefährten der Kleinen hat. Von dpa


Do., 06.12.2018

Webtipp Babylonisches Musikvideo-Quiz

Dass in diesem Video nicht auf Deutsch gerappt wird, hört man gleich. Dass es aber Isländisch ist, werden die meisten vermutlich schneller über das Autokennzeichen herausfinden als über die Sprache.

Unterhaltsam und lehrreich zugleich: Wer Sprachen und Musik aus der ganzen Welt liebt, der ist auf der Webseite «Language Guesser» richtig. In dem Quiz kann man testen, wie gut man die Sprachen verschiedener Songs bestimmen kann. Von dpa


Mi., 05.12.2018

Wissensplattform gehackt Daten von rund 100 Millionen Quora-Nutzern gestohlen

Auf der Plattform Quroa wurden Nutzerdaten wie Name, E-Mail-Adresse, unkenntlich gemachte Passwörter und Direktnachrichten gestohlen.

Nach dem Datenklau bei der Hotelkette Marriott ist es zu einem weiteren großen Hackerangriff gekommen: Auf der Onlineplattform Quora wurden Daten von etwa 100 Millionen Nutzern entwendet. Von dpa


Di., 04.12.2018

Geoblocking-Verordnung Grenzenloses Onlineshopping innerhalb der EU

Innerhalb der EU darf Online-Käufern der Zugang zu einer Shopping-Seite eines Landes nicht mehr verwehrt werden. Sie dürfen auch nicht auf eine teurere Webseite geleitet werden. Aber es gibt Ausnahmen.

Shoppen auf der Online-Plattform eines anderen EU-Landes? Das war bislang nicht immer möglich oder nur zu höheren Preisen. Mit der EU-Geoblocking-Verordnung ändert sich das nun. Aber es gibt Ausnahmen. Von dpa


Mo., 03.12.2018

Falsches Schnäppchen Bei sehr günstigen Mobilfunktarifen auf Kostenfallen achten

Mobilfunkrabatte halten nicht immer, was sie versprechen. Oft fällt etwa eine Anschlussgebühr an.

Ein Wechsel des Mobilfunkanbieters kann sich lohnen. Doch Angebote, die auf den ersten Blick am günstigsten erscheinen, können versteckte Kosten enthalten. Wie Verbraucher sie erkennen: Von dpa


Mo., 03.12.2018

Mehr Privatsphäre Instagram: Stories nur mit wenigen Freunden teilen

Mit der neuen Funktion von Instagram, können Nutzer Fotos und Videos nur einem kleinen Freundeskreis zeigen.

Social-Media-Nutzer wollen nicht immer alle Inhalte mit allen teilen. Instagram bietet deshalb eine neue Funktion an. Damit sind etwa die Fotos nur für wenige Freunde zu sehen. Von dpa


Fr., 30.11.2018

Betrug bei Kleinanzeigen Wie sich Selbstabholer beim Online-Handel absichern

Betrug bei Kleinanzeigen: Wie sich Selbstabholer beim Online-Handel absichern

Die Ware aus dem Handel über Online-Kleinanzeigen wird in vielen Fällen per Selbstabholung übergeben. Dabei kann man sich nicht sicher sein, ob man an der Haustür eine vertrauenswürdige Person antrifft. Wie können sich Verkäufer und Käufer vor Betrügern schützen? Von dpa


Fr., 30.11.2018

Gute Angebote Vor Verlängerung des Handyvertrags kündigen und verhandeln

Experten raten, sich neue Angebote für den Handyvertrag schriftlich schicken zu lassen.

Vertrag verlängern oder Anbieter wechseln? Viele Handynutzer stehen vor Ablauf ihres Vertrages vor dieser Frage. Dabei kann es sich lohnen, den alten Vertrag erst einmal zu kündigen. Denn so lässt sich dem Anbieter oft ein lukratives Angebot entlocken. Von dpa


Do., 29.11.2018

Brand oder Stromschlag So gefährlich kann Billigelektronik sein

Weil dieses Tablet über keinen Überhitzungsschutz verfügt und heißgelaufen ist, hat sich der Akku schon aufgebläht und das Gehäuse aufgedrückt. Als nächstes drohen Explosion und Brand.

Wer billig kauft, kauft oft nicht nur zwei Mal, sondern lebt mitunter auch gefährlich: Denn viele sehr günstige Geräte entsprechen nicht den europäischen Sicherheitsnormen. Das ist nicht nur ein formaler Makel, sondern kann den Nutzer schlimmstenfalls das Leben kosten. Von dpa


Do., 29.11.2018

Internetkriminalität Phishing-Seiten gaukeln mit grünem Schloss Sicherheit vor

Das grüne Vorhängeschloss in der Adresszeile sagt nichts über die Vertrauenswürdigkeit der Inhalte auf einer Webseite aus.

Für viele Internet-Nutzer sind Phishing-Seiten nur schwer zu identifizieren, denn Betrüger greifen zu vielfältigen Tricks, um vertrauenswürdig zu wirken. Dazu gehört unter anderem das grüne Schloss in der Adresszeile. Wofür steht es wirklich? Von dpa


Do., 29.11.2018

Kurze Zutatenliste Rezeptesammlung fürs Kochen mit Resten

Hilfe für alle unkreativen Köche mit wenig Zutaten im Kühlschrank: Mit einer Suche auf der Website Restegourmet.de finden sie vielleicht eine passende Rezeptidee.

Auch mit wenig Improvisationstalent und geringer Zutatenauswahl lässt sich noch etwas kochen. Eine Webseite, die sich auf das kreative Verwerten von Resten spezialisiert hat, hilft mit passenden Rezepten: Von dpa


Mi., 28.11.2018

Zugangsdaten statt Karte Auch Telefónica bietet eSIM für Vertragskunden

Eine eSIM macht das Einlegen einer SIM-Karte überflüssig. Auch Telefónica bietet nun eine elektronische Variante an.

Die SIM-Karte ins Smartphone einzulegen, ist manchmal etwas Fummelarbeit. Überflüssig wird die Mühe, wenn man zu einer eSIM wechselt. Diese Möglichkeit haben nun auch Telefónica-Kunden. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Schnelleres Internet WLAN-Stecker sollten mindestens zwei Antennen haben

Wenn der alte Laptop das Internet drosselt, können Nutzer mit einem USB-WLAN-Stick nachhelfen. Allerdings sollte dieser zwei Antennen haben.

Was tun, wenn bei einem älteren Laptop das Internet lahmt? Die Lösung ist ein WLAN-Stick. Als Netz-Beschleuniger funktioniert er aber nur, wenn er zwei Antennen mitliefert. Von dpa


Di., 27.11.2018

Kindersicherung und Blacklists Datenströme vom Smart-TV eindämmen

Vernetzt mit der ganzen Welt: Smart-TV tauschen viele Daten über das Internet aus. Nutzer können das begrenzen.

Smart-TV senden und empfangen eine Menge Daten aus dem Internet. Welche das sind, ist für Nutzer oft nur schwer zu überblicken und auch nicht immer zuverlässig einzuschränken. Doch es gibt Methoden, den Datenfluss des vernetzten Fernsehers zu bremsen. Von dpa


Di., 27.11.2018

Standort-Suche im Mittelpunkt Verbraucherschützer wollen gegen Googles Datenhunger kämpfen

Googles Betriebssystem Android finde sich auf etwa zwei Milliarden Smartphones weltweit.

Google sammelt Daten, um die Aufmerksamkeit seiner Benutzer gezielt an die werbetreibende Industrie zu vermitteln. Dafür kann der Konzern wertvolle Online-Dienste kostenfrei anbieten. Verbrauchschützer werfen nun aber Google die Täuschung der Nutzer vor. Von dpa


126 - 150 von 1345 Beiträgen