Mo., 26.11.2018

Test Stadt-Land-Gefälle beim mobilen Surfen bleibt groß

Nachholbedarf gibt es laut «Chip» bei den Mobilfunknetzen teils nicht nur in ländlichen Gebieten, sondern insbesondere entlang der Fernzug-Trassen.

Bis 5G-Handynetzen funken, werden noch Jahre vergehen. Für Kunden sind bestehende Netze also derzeit noch wichtiger. LTE (4G) und UMTS (3G) werden zwar noch ausgebaut, zeigt ein Test. Aber nicht überall gleich gut. Von dpa

Mo., 26.11.2018

Für junge Nutzer Snapchat startet TV-Format «Shows» in Deutschland

Im Bereich «Entdecken» sollen bald auch deutsche Snapchat-Nutzer Mini-TV-Shows zu sehen bekommen.

Mit den Mini-TV-Shows konnte Snapchat bereits die Gunst der US-Nutzer erlangen. Nun will es der Instant-Messaging-Dienst mit den drei bis sieben Minuten langen Clips auch in Deutschland versuchen. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Privatsphäre-Einstellung Manche Messenger-Apps bieten Sperre gegen fremden Zugriff

Ist das Display erstmal entsperrt, lassen sich meist auch alle Nachrichten sofort lesen. Einige Messenger-Apps bieten daher zusätzliche Sperrfunktionen für Chats an.

Auch bei bereits entsperrtem Display bieten einige Messenger-Apps weitere Sperrfunktionen für Chats an. Einen zusätzlichen Passwortschutz räumen etwa Threema, Signal und Wire ein. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Probleme sofort melden Viele unseriöse Anbieter für Online-Software

Häufig verschleiern Software-Verkäufer im Netz, dass sie bereits gebrauchte Lizenzen verkaufen. Dies ist für den Laien auf den ersten Blick häufig nicht zu erkennen.

Wer im Internet Betriebssysteme oder Office-Pakete kauft, wird nicht selten von dubiosen Anbietern mit bereits gebrauchten Passwörtern beliefert. Seriöse und unseriöse Anbieter lassen sich für den Laien teilweise kaum auseinanderhalten. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Vorsicht bei sensiblen Daten Neue Phishing-Maschen am Telefon

Beim sogenannten «Phishing» am Telefon wollen Betrüger ihren Opfern sensible Daten entlocken.

Mit einer neuen Betrugsmasche wollen Kriminelle ihren Opfern am Telefon sensible Daten entlocken. Neuerdings versuchen es die Betrüger mit Sprachcomputern oder geben sich als Kundendienst aus. Von dpa


Do., 22.11.2018

Produktneuheiten Technik-News: Steckdosenradios und Gaming-Smartphone

Rein in die Steckdose und Musik an: Das Blaupunkt PRB 100 empfängt UKW-Radio, kann via Bluetooth Musik abspielen und lässt sich dank verbauten Akkus auch unterwegs nutzen.

Blaupunkt, Asus und Hama füttern den Markt zur Zeit mit kleinen Technik-Gadgets: Darunter sind neue Steckdosen-Radios, ein Handy speziell für Gamer und ein Radio-Adapter zum Nachrüsten des Digitalradios im Auto. Von dpa


Do., 22.11.2018

Fehler bei Online-Händler Amazon veröffentlichte bei Datenpanne E-Mail-Adressen

Bei dem Online-Händler Amazon gab es eine Datenpanne.

Dem Online-Händler Amazon ist im Umgang mit Nutzerdaten ein Fehler unterlaufen: E-Mail-Adressen einiger Nutzer sind für alle sichtbar gewesen. Viele Fragen zu diesem Vorfall sind bislang noch offen. Von dpa


Do., 22.11.2018

Stockwerke im Überblick Netztipp: Wo die höchsten Wolkenkratzer stehen

«Skyscraperpage.com» zeigt die höchsten Wolkenkratzer der Welt - schon stehende, im Bau befindliche und geplante.

Weltweit gibt es viele hohe Wolkenkratzer. In den nächsten Jahren werden weitere folgen. Wo sie entstehen, wie viele Stockwerke sie haben und wie hoch sie sind, das erfährt man auf einer informativen Webseite. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Im Schadensfall Handyversicherung zahlt oft nur den Zeitwert

Handyversicherungen zahlen im Schadensfall meistens nicht den ganzen Kaufpreis des Geräts.

Das Handy kann schnell zu Boden fallen und Schaden nehmen. Schutz bieten entsprechende Versicherungen. Doch der ist oft eher mangelhaft, vor allem bei Diebstahl. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Stiftung Warentest Beim XXL-Fernseher mehr Abstand zum Sofa einplanen

Auf einem großen Fernseher wirken auch hoch aufgelöste Bilder pixelig, wenn man zu nahe am Gerät dran sitzt.

Der Abstand zwischen Sofa und Fernseher ist entscheidend - vor allem bei XXL-Geräten. Je nach Auflösung können einige Zentimeter zu mehr Qualität verhelfen. Aber auch auf das Gerät kommt es an. Die Stiftung Warentest hat mehrere Modelle unter die Lupe genommen. Von dpa


Mi., 21.11.2018

"Gefällt mir" Instagram will bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen

Instagram will «Gefällt mir»-Angaben und Kommentare, die von einer automatisierten Apps erstellt wurden, künftig löschen.

Menlo Park (USA) - Wer sich in den sozialen Medien behaupten will, braucht viele Follower. So mancher Instagram-Nutzter hilft da gern mit einer automatisierten App nach. Der Fotodienst kündigt nun Gegenmaßnahmen an. Von dpa


Di., 20.11.2018

Neues Feature Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten

Ist eine Website gehackt, öffnet sich unterhalb der Adresszeile eine Benachrichtigung, die darüber informiert.

Auch der Besuch auf einer offiziellen Webseite kann gefährlich werden, wenn Betrüger sie manipuliert haben. Der Browser Firefox warnt nun davor, wenn Seiten gehackt wurden und dem Nutzer dadurch ein Diebstahl seiner Daten droht. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Fehlerquellen prüfen Lahmes Internet ist nicht gleich dem Provider zuzuschreiben

Weicht die Internetgeschwindigkeit erheblich und regelmäßig von der vertraglich vereinbarten Übertragungsrate ab, sollte der Nutzer seinen Provider schriftlich über das Problem informieren.

Welches Tempo die Nutzer von einem Internetanschluss normalerweise erwarten dürfen, steht im Produktinformationsblatt. Wer das Gefühl hat, dass die darin ausgewiesene Download- oder Upload-Rate dauerhaft erheblich verfehlt wird, sollte dies mit Messungen nachweisen. Von dpa


Mo., 19.11.2018

Zertifizierte Produkte Nachhaltige Technik-Geräte an TCO-Siegel erkennbar

Das TCO-Logo gilt als Siegel für niedrigen Energieverbrauch, umweltschonenden Einsatz der Materialien, Recycling sowie die Einhaltung sozialer Kriterien bei der Herstellung.

Nicht nur Lebensmittel und Mode, auch viele andere Bereiche lassen sich mit einem nachhaltigem Lebensstil vereinbaren. Ressourcenschonende Technik etwa lässt sich an dem TCO-Siegel erkennen. Von dpa


Fr., 16.11.2018

Smartphone-Daten löschen Android-Geräte lieber zweimal zurücksetzen

Bei Android-Smartphones reicht ein einmaliger Reset auf die Werkseinstellungen meist nicht aus.

Wer sein ausgedientes Smartphone verkaufen will, sollte das Gerät unbedingt auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Aber reicht dieser Schritt immer aus? Von dpa


Fr., 16.11.2018

Statt Schwarzweiß Monochrom-Optik kann reizvoller Foto-Effekt sein

Ein monochromatischer Effekt kann beim Fotografieren erzeugt werden oder aber im Nachhinein mit einer Software.

Schwarzweiß-Fotos gelten als sinnlich und stimmungsvoll. Eine ansprechende Alternative ist die monochrome Optik. Sie kann beim Aufnehmen oder auch im Nachhinein mit einem Bildbearbeitungsprogramm erzielt werden. So geht's: Von dpa


Do., 15.11.2018

Kamera im Test Bei Dashcams zählen Bildfrequenz und Blickwinkel

Auf das Sichtfeld und die Bildfrequenz kommt es bei Dashcams an.

Immer mehr Auto- und Motorradfahrer filmen ihre Fahrten und Ausflüge mit Kameras, die kaum größer als ein Müsliriegel sind. Dabei können viele Anbieter mit den hohen Anforderungen nicht mithalten. Die besten Dashcams bekommt man ab 120 Euro. Von dpa


Do., 15.11.2018

Webtipp Mit invidio.us datensparsam Youtube schauen

Die Website invidio.us ist Youtube mit allen Videos und Channels nur ohne die Datensammelei im Hintergrund.

YouTube ohne Werbung und ohne Preisgabe zahlreicher Daten? Was wie ein schöner Traum klingt, ist längst Wirklichkeit: auf der Webseite invidio.us. Von dpa


Do., 15.11.2018

Tipps für mobiles Internet Smartphone-Datenvolumen mit wenig Aufwand schonen

Oft ist das Datenvolumen bereits vor Abrechnungsdatum aufgebraucht. Das lässt sich mit den richtigen App-Einstellungen ändern.

Oft kommt die Nachricht viel früher als erwartet: Das Datenvolumen ist aufgebraucht und Sie müssen den restlichen Monat ohne schnelles Internet surfen. Ein paar Eingriffe in den Einstellungen der Apps kann dem aber entscheidend entgegenwirken. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Deckelung erst ab Mai 2019 Bei Telefonaten ins EU-Ausland den Preis prüfen

Noch kann die Plauderstunde daheim ins Geld gehen, wenn sich der Gesprächspartner in einem anderen EU-Land befindet. Ab Mai 2019 will die EU auch die Preise für solche Gespräche deckeln.

Die Abschaffung der Roaming-Gebühren für Handygespräche hat dazu geführt, dass viele glauben, auch von Deutschland aus zum Inlandspreis in EU-Ländern anzurufen. Eine Preisdeckelung für solche Gespräche tritt aber voraussichtlich erst im Mai 2019 in Kraft. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Webmailer überarbeitet Todesfallregelung neu bei Mailbox.org

Im Internet leben Tote mit ihren Profilen und Konten oft einfach weiter. Bei Mailbox.org können Nutzer nun festlegen, was mit dem Account nach dem eigenen Ableben geschehen soll

Was passiert mit meinem Mail-Account, wenn ich nicht mehr lebe? Nutzer von Mailbox.org können dazu jetzt konkrete Einstellungen vornehmen. Außerdem hält der Webmailer weitere Neuerungen bereit. Von dpa


Mi., 14.11.2018

Digitaler Ausweis Was man mit dem E-Perso machen kann

Um die Online-Ausweisfunktion neuer Personalausweise nutzen zu können, braucht man ein Lesegerät oder ein kompatibles Smartphone.

Auto ummelden, Meldebestätigung beantragen, Postident-Verfahren nutzen: Wofür man oft einige Wege zurücklegen muss, reicht mit dem E-Perso der Gang ins Internet. Wie kann man sich für den elektronischen Ausweis anmelden und wofür ist er hilfreich? Von dpa


Di., 13.11.2018

Abo-Fallen Chrome soll künftig vor undurchsichtigen Abonnements warnen

Der Chrome-Browser soll künftig auf Abo-Fallen aufmerksam machen.

Achtung Abo-Falle: In der nächsten Chrome-Version sollen Nutzer durch einen Warnhinweis auf undurchsichtige Abonnement-Angebote aufmerksam gemacht werden. Abo-Anbieter sollen auf diese Weise zu einer transparenteren Arbeitsweise gebracht werden. Von dpa


Di., 13.11.2018

Achtung Fälschungen Online-Bewertungen immer kritisch prüfen

Fünf Sterne de luxe - kann man das glauben? Bewertungen sind für Verbraucher oft harte Detektivarbeit.

Dass man Online-Bewertungen nicht blind vertrauen sollte, dürfte vielen bekannt sein. Werbesprache oder auffällige stilistische Ähnlichkeiten sind einige der Indizien für gefälschte Beiträge. Doch die Mechanismen der Manipulation können noch perfider sein. Von dpa


Mo., 12.11.2018

Cybercrime Opfer von Internetbetrug sollten unbedingt Anzeige erstatten

Im Internet tummeln sich viele Kriminelle. Wer von Betrug betroffen ist, sollte auf jeden Fall Anzeige erstatten.

Internetbetrügern auf den Leim zu gehen, ist für viele nicht nur ärgerlich, sondern auch peinlich. Dennoch sollte immer Anzeige erstattet werden. Das Landeskriminalamt Niedersachsen erklärt, warum. Von dpa


151 - 175 von 1345 Beiträgen