Mo., 02.07.2018

Store-Sicherheit iTunes-Zahlungsdaten über Apple-ID-Verwaltung ändern

App-Store- und iTunes-Nutzer können die Zahlungsdaten künftig nur noch im Netz verwalten.

Wer im iTunes oder App Store eingekauft hat, konnte seine Zahlungsdaten bisher direkt am Gerät abrufen. Künftig wird dies nur noch über das Internet möglich sein. Zugang gibt es weiterhin über die Apple-ID. Von dpa

Mo., 02.07.2018

ZIP-Dateien im Anhang Viren-E-Mails mit echtem Namen und falscher Rechnung

ZIP-Dateien im Anhang: Viren-E-Mails mit echtem Namen und falscher Rechnung

Cyberkriminelle werden beim Versenden von Viren-Mails immer dreister. So werden Empfänger inzwischen persönlich angesprochen, sogar Adresse oder Telefonnummer stimmen häufig. Wie können sich Verbraucher schützen? Von dpa


Fr., 29.06.2018

Tausende Songs zur Auswahl Instagram Stories erhalten Musik-Modus

Instagram Stories können jetzt auch ganz legal mit Musik unterlegt werden.

Bisher mussten Instagram-Nutzer Urheberrechtsverletzungen fürchten, wenn sie ihre Stories mit Musik unterlegten. Jetzt ist das ganz legal möglich - mit Hilfe einer von Instagram angebotenen Musikbibliothek. Von dpa


Do., 28.06.2018

Nur verrauscht mit UKW Digitalradios schwächeln im Test beim Analogempfang

Rund 8,2 Millionen Radiogeräte mit DAB+-Empfang gibt es schon in Deutschland. Wer seinen Radioempfang auf Digitaltechnik umstellen will, sollte aber auch an den alten Analogempfang denken.

Digitalradio ist die Zukunft. Aber wer einen neuen Empfänger kauft, sollte immer noch auf die Güte des Analogempfangs achten. Und was ist eigentlich mit einer Internetanbindung? Ist die bei einem Digitalradio unverzichtbar? Von dpa


Do., 28.06.2018

Umstieg auf digitales Signal Analoges Kabel-TV wird in weiteren Regionen abgeschaltet

Mit dem Umstieg auf ein digitale TV-Signal wollen die Anbieter unter anderem mehr Platz für Sendungen in hoher Auflösung (HD und Ultra-HD) schaffen.

Nach und nach erfolgt in Deutschland eine Umstellung auf digitalen TV-Empfang. Im Juli und August wird das analoge Signal in weiteren Regionen abgestellt. Wie sich Betroffene darauf vorbereiten können. Von dpa


Do., 28.06.2018

«Liebes zukünftiges Ich» E-Mails für 2025 schreiben

Sich Briefe aus dem Hier und Jetzt in eine ungewisse Zukunft schicken: Das ist die Aufgabe von FutureMe.org.

Es ist wie eine Mischung aus Zeitkapsel und Tagebuch mit Timerfunktion: Auf der Plattform FutureMe.org kann man an sich selbst E-Mails schreiben, die man erst in mehreren Jahren empfängt. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Nicht nur fürs Wohnzimmer Das kompakte Soundgenie Sonos Beam

Sonos Beam unterstützt die Sprachassistentin Alexa von Amazon. Künftig sollen weitere Sprachsteuer-Systeme dazu kommen, beispielsweise der Google Assistant.

Sonos, ein Pionier unter den Anbietern vernetzter Lautsprecher, will mit einer neuartigen Soundbar nicht nur Fernseher zum Klingen bringen. Der Sonos Beam hat das Zeug, in vielen Wohnzimmern auch die traditionelle Stereo-Anlage abzulösen. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Software entwickelt Digitalen Fingerabdruck in Farblaser-Ausdrucken zerstören

Mit dem Auge sind sie quasi nicht erkennbar, aber winzige Punkte machen Ausdrucke von Farblaserdruckern identifizierbar - und damit meist auch denjenigen, der gedruckt hat.

Winzige gelbe Punkte machen Ausdrucke von Farblaserdruckern nachverfolgbar - und das seit mindestens 15 Jahren. Nun haben Forscher eine Software entwickelt, mit der sich die verräterischen Marken tilgen lassen - und das nicht nur für Whistleblower. Von dpa


Mi., 27.06.2018

Für mehr Datenschutz Basisversion von Facebook nutzen

Wer aus Datenschutz-Gründen die Messenger-App von Facebook nicht auf dem Handy haben möchte, kann stattdessen den Basiszugang zu Facebook nutzen.

Wer am Smartphone Facebook-Nachrichten lesen und verschicken will, muss dafür Facebooks Messenger-App nutzen. Die verlangt aber umfangreichen Zugriff auf das Smartphone und Nutzerdaten. Eine Alternative ist eine Facebook-Version für Ur-alt-Telefone. Von dpa


Di., 26.06.2018

Kreditkarten-Ersatz So funktioniert Google Pay

Smartphone statt Kreditkarte: Google Pay verknüpft Bezahlkarten teilnehmender Banken mit dem Smartphone und erlaubt so kontaktloses Bezahlen - wie hier im Café.

Einzellösungen gab es schon viele, jetzt drängt Google in den Markt für kontaktloses Zahlen mit dem Smartphone. Und damit nicht genug. Das jetzt auch in Deutschland verfügbare Google Pay ist ein Rundum-Dienst für digitales Bezahlen. Von dpa


Di., 26.06.2018

Datenschutz Besser keine weitere Telefon-App auf Smartphone installieren

Smartphone-Nutzer verwenden am besten die vorinstallierte Dialer-App zum Telefonieren.

Jedes Smartphone kommt mit einer vorinstallierten Telefon-Anwendung, auch Dialer-App genannt. Verbraucherschützer raten, daneben keine zusätzliche Telefon-Anwendung einzurichten - aus Datenschutzgründen. Von dpa


Di., 26.06.2018

Handy statt EC-Karte Google startet seinen Smartphone-Bezahldienst in Deutschland

Philipp Justus, Vize-Präsident von Google für Zentraleuropa, stellt den neuen Smartphone-Bezahldienst Google Pay in Berlin vor.

Kann Google mit seiner Marke das Bezahlen per Smartphone in Deutschland aus der Nische führen? Der Internet-Konzern macht mit Google Pay einen groß angelegten Anlauf. Zunächst sind die Commerzbank und zwei Online-Banken dabei. Von dpa, jhu


Mo., 25.06.2018

Streaming-Dienste ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform

ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery bauen einen neuen Streaming-Dienst auf. Die Plattform soll Anfang 2019 starten.

ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch werbefreie Kaufangebote geben. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Internet-Empfang verbessern Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen

WLAN ist anfällig für Störungen. Als Störquellen kommen Haushaltsgeräte wie das Babyfone oder die Mikrowelle in Betracht.

Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können. Von dpa


Mo., 25.06.2018

Urlaubserinnerungen Spannende Reisefotos leben von Details

Gute Urlaubsfotos begeistern auch nach Rückkehr den Betrachter. Reisende sollten offen für Experimente sein und das Auge für Details schärfen.

Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind kleine Details oder das Spiel mit Standort und Perspektive. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Video-Plattform YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln

Bei YouTube gibt es nun die Möglichkeit, Mitgliedschaften für einen Kanal zu erwerben.

YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen Abos verdienen können. Facebooks Instagram bietet erstmals auch eine Plattform für einstündige Videos. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Mehr Geschwindigkeit Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Der Firefox-Browser speichert bekanntlich viele Daten. Mit zwei Erweiterungen lässt sich gegensteuern.

Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons können sich User behelfen. Von dpa


Fr., 22.06.2018

Neue IGTV-App Instagram erlaubt lange Videos

Auf Instagram können jetzt Videos von bis zu einer Stunde Länge hochgeladen werden.

Die Fotoplattform Instagram erlaubt es Nutzern künftig, auch längere Videos zu veröffentlichen. Die Filme können mit einer App hochgeladen und angeschaut werden. Von dpa


Do., 21.06.2018

Studie Morgens wird eher analytisch getwittert, abends emotional

Twitternachrichten sind morgens eher kühl und sachlich. Am Abend kommen mehr Emotionen zum Ausdruck, wie eine Auswertung von Tweets zeigt.

US-Präsident Donald Trump mit seinen morgendlichen Twittersalven scheint eine Ausnahme zu sein: Die meisten Nutzer verfassen ihre Tweets am Tagesanfang eher rational und sachlich. Erst am Abend kommen mehr Gefühle ins Spiel, sagen Forscher. Von dpa


Do., 21.06.2018

Günstiger als gedacht Neuer Fernseher kostet im Schnitt 635 Euro

Neue TV-Geräte kosten in Deutschland durchschnittlich 635 Euro. Viele Verbraucher schätzen die Preise deutlich höher ein.

Wie viel müssen deutsche Verbraucher für einen neuen Fernseher ausgeben? Im Durchschnitt deutlich weniger, als von Technik-Kunden angenommen. Zu diesem Ergebnis kommen Marktforscher. Von dpa


Do., 21.06.2018

Tests laufen bereits Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung

Facebooks Messenger ist ein praktisches Chat-Programm mit vielen Funktionen - und bald auch mit Werbung. Aber es gibt auch zahlreiche Alternativen mit Fokus auf den Datenschutz.

Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. Werbefreie Alternativen gibt es zum Glück reichlich. Von dpa


Do., 21.06.2018

Wie spät ist es in Peking? Webseite zeigt Weltzeit an

Kurz vor eins in Berlin - 03:48 Uhr in Los Angeles. Wie spät es rund um die Welt gerade ist, zeigt die Website time.is an.

Ob in der Fernbeziehung, bei beruflichen Kontakte oder auf Reisen - das Abgleichen der eigenen mit einer anderen Zeitzone gehört für viele mittlerweile zum Alltag. Eine praktische Webseite macht das Leben in verschiedenen Zeiten einfacher. Von dpa


Mi., 20.06.2018

Neue Funktion Googles Android Messages bekommt Web-Dienst

Android Messages unterstützt die SMS-Nachfolgetechnologie RCS. Die Unterstützung von RCS-Nachrichten ist in Deutschland allerdings noch nicht einheitlich geregelt.

Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu verfassen. Google zieht nun nach und implementiert die Technik in seinen SMS-Dienst Android Messages. Von dpa


Di., 19.06.2018

Ergebnisse einer Umfrage Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch

63 Prozent der Menschen in Deutschland wünschen sich von den neuen EU-Datenschutzregeln mehr Klarheit darüber, welche Daten erhoben werden.

Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten. Von dpa


Di., 19.06.2018

Betrüger im Netz Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren

Computernutzer sollten auf Pop-up-Fenster mit dem Hinweis auf angebliche Computerprobleme nicht reagieren.

Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche Microsoft-Techniker stecken. Wer dort anrief, erhielt keine Hilfe - sondern sollte nur abgezockt werden. Von dpa


151 - 175 von 1074 Beiträgen