Do., 07.02.2019

Gegen das Daten-Sammeln Facebook-Tracking blockieren und alternative Apps nutzen

Für alle, die nicht auf ihrem Weg durchs Netz beobachtet werden möchten, hat die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) die Browser-Erweiterung Privacy Badger entwickelt.

Das Bundeskartellamt hat Facebook das Sammeln von Daten auf fremden Seiten untersagt. Doch weil der Konzern sich rechtlich wehren will, ist ein Ende der Sammelei noch nicht absehbar. Kann man das Heft beim Datenschutz nicht einfach selbst in die Hand nehmen? Von dpa

Do., 07.02.2019

Online-Marktplätze Bei Übergabe von Anzeigen-Produkten auf Selbstschutz achten

Einige Vorsichtsmaßnahmen beim Treffen mit potenziellen Käufern sind aber sinnvoll.

Wer gebrauchte Gegenstände loswerden möchte, landet oft auf Kleinanzeigen-Seiten oder -Marktplätzen. Allerdings ist vielen Menschen nicht ganz wohl dabei, sich Fremde an die Wohnungstür oder ins Haus zu holen - und das nicht zu Unrecht. Von dpa


Do., 07.02.2019

Nachschub im April Rollstuhlfahrer und lachende Otter - 59 neue Emojis kommen

Für jeden Gefühlsausdruck das passende Zeichen - die Auswahl an Emojis für Messenger-Nachrichten wächst weiter. 59 neue werden künftig für Smartphone-Nutzer verfügbar sein.

Die Welt der Emojis ist bunt und farbenfroh. Lustige Gesichter, Feuerwehrautos oder lachende Kothaufen geben sich ein Stelldichein. Im Laufe dieses Jahres gesellen sich weitere Emojis dazu. Von dpa


Mi., 06.02.2019

Microsoft-Ankündigung Support-Ende von Windows 10 Mobile naht

Microsoft rät Nutzern, nach Ablauf des Supports von Windows Mobile 10 zu einem Android- oder iOS-Gerät zu wechseln.

Für Windows Mobile 10 wird es ab dem 10. Dezember keine Updates mehr geben. Microsoft hat angekündigt, den Support für das mobile Betriebssystem einzustellen. Können die Geräte danach weiter verwendet werden? Von dpa


Mi., 06.02.2019

EU-Studie Algorithmen - wichtig und doch kaum bekannt

Mit dem Wort Algorithmus wird eine Reihe von Anweisungen bezeichnet, die in Computersystemen Schritt für Schritt ausgeführt werden, um ein Problem zu lösen oder eine Aufgabe zu bewältigen.

Es klingt fast unheimlich. Algorithmen treffen zunehmend und weitgehend unbemerkt viele Entscheidungen in allen möglichen Lebensbereichen. Jeder zweite EU-Bürger weiß aber nicht mal, was Algorithmen sind, sagt eine Studie. Von dpa


Di., 05.02.2019

Streaming-Abzocke Internetsuche kann zu unseriösen Streamingseiten führen

Hinter einigen Streamingdiensten stecken unseriöse Anbieter.

Die Webseite sieht gleich aus, nur die Adresse ist anders: die Verbraucherzentrale warnt eindringlich vor unseriösen Streamingdiensten, die sich nach der Testversion automatisch in ein Jahresabo wandeln und mit Mahnschreiben Druck aufbauen. Von dpa


Di., 05.02.2019

Safer Internet Day Fünf Tipps für sicheres Surfen im Netz

Safer Internet Day: Fünf Tipps für sicheres Surfen im Netz

Erpressungs-Trojaner, gefälschte E-Mails, Identitätsklau: Wer im Internet unvorsichtig und unbedacht agiert, bietet Betrügern jede Menge Angriffsfläche. So schützt man sich richtig. Von dpa


Di., 05.02.2019

Update Skype-Chats per Untertitel mitlesen

Skype kann das Gesagte auch per Untertitel einblenden.

Neues Feature bei Skype: In dem Videochat-Dienst lassen sich jetzt in Echtzeit Untertitel zum Gesagten anzeigen. Wie das geht: Von dpa


Mo., 04.02.2019

Studie zu Netz-Debatten 98 Prozent der Internet-Nutzer lehnen Beleidigungen ab

16 Prozent der Befragten gaben zu, selbst schon einmal einen «unsachlichen Kommentar» geschrieben zu haben.

Im Internet herrscht ein rauer Ton: Es wird beschimpft, beleidigt und gezielt gelogen. Eine Studie bringt nun ans Licht: Fast niemandem gefällt dies, die Ablehnung ist nahezu einhellig. Eine Altersgruppe zeigt sich jedoch vergleichsweise abgebrüht. Von dpa


Mo., 04.02.2019

Online-Flirts mit Folgen Polizei warnt vor «Sexpressung»

Die Polizei warnt vor Erpressern, die damit drohen, Sex-Videos des Opfers im Internet zu verbreiten.

Telefonsex war früher. Der Online-Flirt von heute findet via Videochat statt. Dumm nur, wenn sich das erotische Gegenüber als Komplizin oder Komplize von Erpressern entpuppt. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Gruppentelefonie Gravierende Sicherheitslücke in Apple Facetime ist behoben

Durch die Sicherheitslücke in Facetime hätte man andere Nutzer unbemerkt belauschen können. Zuerst aufgefallen war dies einem Teenager und seiner Mutter.

Apple hat eine schwere Sicherheitslücke in Facetime geschlossen. Über die Gruppentelefonie-Funktion konnten andere Nutzer unbemerkt mithören. Auf den Apple-Servern wurde der Fehler nun beseitigt, das Software-Update folgt in einigen Tagen. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Transparenzberichte Plattformen lehnen viele Beschwerden über Hassinhalte ab

Twitter, Facebook und YouTube geben ihren Nutzern die Möglichkeit, sich über Hass-Beiträge zu beschweren. Doch nur selten führen die Hinweise auch zur Löschung der angezeigten Inhalte.

Mit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz wollte die Bundesregierung dafür sorgen, dass Hassinhalte im großen Stil und schnell aus den sozialen Netzwerken verschwinden. Tatsächlich werden nur vergleichsweise wenig Inhalte aus Twitter, Facebook und YouTube gelöscht. Von dpa


Fr., 01.02.2019

Virenschutz Test: Windows Defender leistet gute Dienste

Windows kostenloser Virenscanner Defender erbringt eine solide Schutzleistung. Zu diesem Ergebnis kommt das «c't»-Fachmagazin nach einem Test.

Auf Rechnern mit Linux oder macOS spielen sie nur eine unbedeutende Nebenrolle. Auf den ungleich stärker verbreiteten Windows-Rechnern verbreiten Viren hingegen Angst und Schrecken. Lassen sie sich mit Bordmitteln stoppen? Von dpa


Fr., 01.02.2019

Mit lichtempfindlicher Lösung Neues Verfahren macht 3D-Drucker schneller und präziser

Der neue 3D-Drucker (r) nutzt als Material eine zähflüssige, lichtempfindliche Lösung. Das Objekt wird zuvor als Lichtmuster vom Rechner erfasst.

Nicht mehr Schicht für Schicht, sondern aus einem Guss: Eine neue Variante des 3D-Drucks ermöglicht schnelleres Drucken. Zudem ist das Gerät in der Lage, bis zu 0,3 Millimeter dünne Objekte zu kopieren. Von dpa


Do., 31.01.2019

Safe im Netz Passwörter aus Prinzip ändern ist eine Sicherheits-Sackgasse

Passwort-Manager machen das Leben leichter - und erstellen auf Wunsch auch gleich sichere Passwörter.

Am 1. Februar ist «Ändere dein Passwort»-Tag. Er geht zurück auf US-Gadget-Blogs und hält sich hartnäckig - obwohl das Konzept regelmäßiger Passwort-Wechsel aus Prinzip als überholt gilt. Doch der Tag kann Anlass sein, Passwort-Strategien zu überdenken. Von dpa


Do., 31.01.2019

Sperre einrichten So schützen Sie sich vor Handy-Abofallen

Einmal auf ein Werbebanner im Smartphone-Display getippt, schon hat man sich schlimmstenfalls ein Handyabo eingehandelt. Kunden können dem aber einen Riegel vorschieben.

Es reicht schon, einmal versehentlich mit dem Finger auf ein Werbebanner im Smartphone-Display zu tippen, um sich ein ungewolltes Handyabo für Spiele, Klingeltöne oder Erotikinhalte einzuhandeln. Was dann? Von dpa


Mi., 30.01.2019

Besseres Tracking Bluetooth-Geräte lassen sich bald zentimetergenau orten

Im neuen Bluetooth-Standard ist es möglich, auch die Richtung von Objekten zu bestimmen.

Gegenstände und Personen orten oder sich im Raum orientieren - das soll in Zukunft über Bluetooth präzise möglich sein. Dafür wurde in der neuen Version 5.1 nicht nur die Genauigkeit der Distanzmessung verbessert. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Neue Browser-Version Firefox 65 zeigt Speicherfresser

Im neuen Firefox sollen sich die Blocker für Seiteninhalte einfacher einstellen lassen.

Der Firefox 65 ist da und wartet mit einigen Neuerungen auf. Nutzer können sich unter anderem den Speicherverbrauch einzelner Tabs und Add-ons anzeigen lassen. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Digitales VDSL-Verfügbarkeit in Münster

Digitales: VDSL-Verfügbarkeit in Münster

Eine Welt ohne Internet? Kaum noch vorstellbar. Um die zeitgemäßen Möglichkeiten des World Wide Web zu nutzen, ist es für viele wichtig, auf eine besonders schnelle Internetleitung zurückgreifen zu können.


Di., 29.01.2019

Sicherheits-Panne Apple deaktiviert Facetime-Gruppenanrufe wegen Abhörlücke

Gruppenanrufe sind über Facetime zeitweise nicht möglich. Apple hat die Funktion wegen eines Softwarefehlers abgeschaltet.

Apple versucht, sich mit einem strikten Datenschutz-Versprechen von Facebook und Co abzuheben - umso unangenehmer ist für den Konzern eine Panne, durch die das iPhone zur Abhör-Wanze werden konnte. Der Konzern will den Fehler aber schnell ausbügeln. Von dpa


Di., 29.01.2019

Papier als Alternative Samsung will Plastik bei Verpackungen weitgehend verbannen

Zukünftig will Samsung in Verpackungen nur noch Papier oder recycelte Kunststoffe einsetzen.

Nachhaltiger und umweltverträglicher: Samsung hat angekündigt, Geräteverpackungen in Zukunft möglichst plastikfrei herzustellen oder recycelte Kunststoffe zu verwenden. Von dpa


Di., 29.01.2019

Schnell umgewandelt Auf dem Smartphone aus einer Webseite ein PDF machen

Talentiert: Man muss man nur die gewünschte Internetadresse in Web2PDF hereinkopieren und schon speichert die App die Seite im PDF-Format auf dem Mobilgerät.

Auf dem Rechner lassen sich Webseiten direkt im Browser ins PDF-Format umwandeln. Auf Smartphones ist das nicht möglich. Aber es gibt eine App, die Abhilfe schafft. Von dpa


Mo., 28.01.2019

Einfach Chatten Fast alle Messenger laufen auch auf dem Rechner

Fast alle Messenger kann man auch auf dem Rechner nutzen.

Die meisten nutzen Messenger auf ihrem Smartphone. Allerdings laufen fast alle mittlerweile auch auf dem Rechner - entweder direkt im Browser oder über ein spezielles Programm. Von dpa


Mo., 28.01.2019

Digitale Selbstverteidigung Drei Regeln für mehr Datenschutz

Die Verfolgung im Netz läuft zum größten Teil über sogenannte Cookies, kleine Dateien, die Computer identifizierbar machen. Sie regelmäßig zu löschen, und einige zu blockieren, ist ein erster Schritt.

Nutzerdaten sind begehrt, nicht nur bei der Werbeindustrie. Darum sollten Verbraucher persönliche Informationen im Internet nur sparsam preisgeben und Angreifern möglichst sichere Riegel vorschieben. Von dpa


Mo., 28.01.2019

Mehr als Licht und Schatten So entstehen beim Fotografieren ausdrucksstarke Kontraste

Ein Aufnahme im RAW-Format lohnt sich: so lässt sich das Bild im nachhinein ohne Qualitätsverlust bearbeiten.

Ob bewusst oder unbewusst: Fotografen versuchen fast immer, den Blick des Betrachters zu lenken oder ihm einen Anker zu geben. Mit das wichtigste Werkzeug dabei sind Kontraste. Von dpa


276 - 300 von 1600 Beiträgen