Do., 24.01.2019

Umfrage Ausprobieren und Freunde verhelfen zu digitalem Know-how

Wenn es mit der Technik mal wieder nicht so richtig klappen will, versucht es mehr als jeder Zweite zunächst mit Ausprobieren.

Wer ein technisches Problem mit seinem Computer oder Smartphone hat, wälzt selten dicke Handbücher. Aber wie kommen Nutzer dann an das fehlende Wissen? Ein Marktforschungsinstitut hat nachgefragt. Von dpa

Mi., 23.01.2019

Unauffällig, aber gefährlich Malware-Apps tarnen sich mit Hilfe von Bewegungsdaten

Immer perfider gehen Kriminelle beim Datenklau vor. Bösartige Apps bleiben zum Teil lange unentdeckt

Kriminelle klügeln immer perfidere Methoden aus, um an Nutzerdaten zu kommen. Google hat wieder zwei vermeintlich harmlose Apps aus dem Play Store entfernt. Die Bösartigkeit bleibt Nutzern und sogar Virenjägern häufig lange verborgen. Von dpa


Mi., 23.01.2019

Studie Internet-Nutzung in Deutschland wächst

Für junge Menschen ist die Nutzung des Internets alltäglich. Doch auch 45 Prozent der über 70-Jährigen sind regelmäßig online.

Die Digitalisierung ist auch in Deutschland in der Mitte der Gesellschaft angekommen - das belegt eine neue Studie der Initiative D21. Die jüngeren Generationen sind nach wie vor die Aktivsten im Netz, doch auch die älteren Semester holen langsam, aber stetig auf. Von dpa


Di., 22.01.2019

Gegen Fake News WhatsApp beschränkt Weiterleitungsfunktion

WhatsApp erlaubt das Weiterleiten von Nachrichten jetzt nur noch an einen Kreis von fünf Empfängern.

WhatsApp will keine Schleuder mehr für massenweise Fake News sein - und schränkt die Weiterleitungsfunktion für Nutzer massiv ein. Der Dienst soll wieder dem privaten Austausch vorbehalten bleiben. Von dpa


Di., 22.01.2019

Kaleidoskop- und Verzerrfilter Ein Spiegelkabinett als Bildbearbeitungs-App

Durch ein Kaleidoskop zu fotografieren, kann zu erstaunlichen Bildern führen. Mit der App Mirror Lab kann man ähnliche Effekte erzielen.

Spiegel- und Kaleidoskopeffekte mögen keine wichtigen Bildbearbeitungstools sein. Sie machen aber Spaß. Die zahlreichen Filter von Mirror Lab bieten viele Möglichkeiten zum Experimentieren. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Patentstreit Apple darf nicht sagen, dass alle iPhones verfügbar sind

Qualcomm hatte im Dezember ein Verkaufsverbot für die iPhone-Modelle 7, 8 und X in Deutschland erstritten. Bisher waren die betroffenen Modelle jedoch auf den Websites vieler Mobilfunk-Anbieter und Händler bestellbar.

Alle iPhone-Modelle bleiben bei Netzbetreibern und Resellern verfügbar - das hatte Apple nach dem verlorenen Patentstreit mit dem Chipkonzern Qualcomm bekanntgegeben. Muss der Konzern diese Aussage nun korrigieren? Von dpa


Mo., 21.01.2019

Sicherer Anschluss Authentifizierung für USB-C-Verbindungen kommt

Der USB-C-Anschluss ist praktisch, kann aber auch das Einfallstor für Schadsoftware sein. Das USB Implementers Forum will daher eineAuthentifizierungsfunktion einführen.

Ob zum Aufladen oder Verbinden mit anderen Geräten - das USB-C-Kabel ist bei Smartphone-Nutzern regelmäßig im Einsatz. Doch manchmal treten dabei auch Gefahrenquellen auf. Eine Authentifizierung soll bald vor ihnen schützen. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Umfrage Sprachassistenten werden noch wenig genutzt

Werden Sprachassistenten regelmäßig von Mobilfunknutzern verwendet? 61 Prozent der Befragten kennen die Funktion nach eigenen Angaben nicht einmal.

Sprachassistenten sollen das Leben leichter machen. Auf vielen Smartphones und Tablets sind sie zwar installiert. Doch wird die Eingabe per Sprachbefehl auch genutzt? Eine Umfrage gibt Aufschluss. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Geheime Technik Google holt sich Smartwatch-Technologie bei Fossil

«Wear OS»-Uhren von Google auf der Technik-Messe CES. Google hat angekündigt Smartwatch-Technologie von Fossil zu kaufen.

Im Geschäft mit Computer-Uhren schlägt bisher die Apple Watch die Konkurrenz deutlich. Bekommt sie bald einen neuen starken Rivalen mit einer Smartwatch von Google? Der Internet-Konzern will jedenfalls mit einem 40 Millionen Dollar schweren Deal die Grundlage dafür legen. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Datenschutz Gesichtsentsperrung lässt sich oft überlisten

Tests haben ergeben, dass die Gesichtserkennung von Smarthones oftmals nur fehlerhaft funktioniert. Alle getesteten iPhones bestanden den Test jedoch.

Das Entsperren des Smartphones via Gesichtserkennung ist praktisch. Doch ein Test der niederländischen Verbraucherorganisation Consumentenbond zeigt, dass diese oftmals nicht fehlerfrei funktioniert und sich leicht austricksen lässt. Von dpa


Do., 17.01.2019

E-Sport-Befragung Stimmt das Bild vom dicken, ungesunden Zocker?

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter führt an der Deutschen Sporthochschule Köln einen Test zur Leistungsdiagnose von E-Sportlern vor.

Der E-Sport - das wettbewerbsmäßige Zocken bei Computerspielen gilt als großer Trend unter Jugendlichen. Aber wer sind diese E-Sportler eigentlich? Und leben sie gesund? Eine Befragung der Deutschen Sporthochschule wirft ein Schlaglicht auf die Szene. Von dpa


Do., 17.01.2019

Datenlecks Stehen meine Log-in-Daten im Netz?

Internetnutzer sollten prüfen, ob ihre Log-in-Daten ins Netz gelangt und dort mehr oder weniger frei auffindbar sind. Ist dies der Fall, muss das Passwort geändert werden.

Im Internet sind wieder Abermillionen E-Mail-Adressen und Passwörter im Klartext aufgetaucht. Sie gesellen sich zu einer unüberschaubaren Zahl an Log-in-Informationen, die bereits durchs Netz geistern. Wer ist betroffen - und wer muss sich keine Sorgen machen? Von dpa


Do., 17.01.2019

Unheil per Mail Emotet-Trojaner greift weiter um sich

Es wird empfohlen, den Rechner mit Emotet-Infektion neu aufzusetzen, denn der Trojaner und nachgeladene Schadsoftware nehmen teils tiefgreifende Änderungen am System vor.

Egal ob Privat-PC oder Firmen-Netzwerk: Schwere Sicherheitsvorfälle, die auf das Konto des Trojaners Emotet gehen, reißen nicht ab. Dieser lädt nun nicht mehr nur die Schadsoftware Trickbot, sondern auch einen Verschlüsselungs-Trojaner auf den Rechner. Von dpa


Do., 17.01.2019

Anbieter getestet Soziale Medien patzen bei Datenauskunft

Welche Daten hat eine Messenger-App von mir gespeichert? Die Anbieter sozialer Medien kümmern sich häufig nicht ausreichend um die Umsetzung ihrer Auskunftspflicht.

Nutzer sozialer Medien haben ein Recht auf Datenauskunft und Datenübertragbarkeit. Aber wie wichtig ist dies den Anbietern? Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat einen Test gemacht - und musste zahlreiche Mängel feststellen. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Unanständige Masche Bei Erpressung mit Porno-Mail nicht zahlen

Keine Panik: Wer eine Erpresser-Mail bezüglich eines vermeintlichen Pornovideos erhalten hat, sollte auf keinen Fall auf die Forderungen eingehen.

Die Vorstellung, beim Pornogucken oder Masturbieren erwischt zu werden, ist für die meisten Internet-Nutzer der Horror. Wird in einer Erpresser-Mail mit dem Verschicken von Beweisaufnahmen gedroht, dürfte es sich allerdings nur um einen Bluff handeln. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Preise vorher vergleichen Mobilfunktarife für junge Leute nicht immer die beste Wahl

Nicht immer lohnen sich Tarife, die sich speziell an Jugendliche, Azubis oder Studierende richten.

Sind spezielle Mobilfunk-Rabatte für junge Leute sinnvoll? Dieser Frage ist nun ein Telekommunikationsportal nachgegangen. Das Ergebnis überrascht. Von dpa


Mi., 16.01.2019

Zuwachs für Anmeldeplattform Samsung tritt Login-Allianz Verimi bei

Samsung wird neuer Partner der Anmeldeplattform Verimi.

Sich mit den Account-Daten auf verschieden Webseiten anmelden - das machen nicht Facebook oder Google möglich. Als Konkurrent ist in Deutschland inzwischen die Plattform Verimi angetreten, die mit Samsung nun einen neuen Partner bekommt. Von dpa


Di., 15.01.2019

Angeklickt Webseite stellt Fotos frei

Schwuppdiwupp ist der Hintergrund weg: Das Freistellen von Bildern erledigt der Dienst Remove.bg in Sekunden.

Manche Hobby-Fotografen möchten auf den Bildern den Hintergrund wegretuschieren. Dafür können sie ein Bearbeitungsprogramm installieren. Es geht aber noch einfacher. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Wichtig bis kritisch Januar-Updates für Windows installieren

Die im Januar veröffentlichten Windows-Updates sollen rund 50 Sicherheitslücken stopfen.

Gleich zu Beginn des Jahres hat Microsoft mehrere Windows-Updates veröffentlicht. Nutzer sollten sie schnellstmöglich installieren. Denn nicht wenige Sicherheitslücken gelten als kritisch. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Ein Schnäppchen? Bei Handys aus China auf LTE-Band 20 achten

Immer mehr Deutsche bestellen günstige Handys aus China. Vorab sollten Käufer Zollbestimmungen und technische Details des Gerätes studieren.

Smartphone-Schnäppchen oder Schrottkauf? - Käufer von Handys aus dem Reich der Mitte sollten sich vor der Bestellung genau über die Spezifikationen des Gerätes informieren. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Gerade noch tragbar Neue Gaming-Notebooks von Dell und Asus

Der Area-51m von Alienware ist ein aufrüstbares Notebook für Spieler mit einem stolzen Gewicht von rund 4,5 Kilogramm.

Wirklich mobil sind sie nicht, dafür steckt die neueste Hardware für Gamer drin: Dells und Asus' neueste Spiele-Notebook-Spitzenmodelle sprechen Gamer an, die nicht nur daheim zocken wollen. Und beide sind auf ihre Weise ziemlich einzigartig. Von dpa


Do., 10.01.2019

Gewusst wie HPI bietet kostenlose Kurse zur Datensicherheit im Netz

Das Hasso-Plattner-Institut bieten kostenlose Online-Kurse an, in denen Internet-Nutzer das Erstellen sicherer Passwörter und sichere Speichermethoden lernen.

Immer wieder werden Internet-Nutzer zu Opfern von Datenklau. Oft fehlt das Wissen, wie man sich davor am besten schützt. Mit kostenlosen Online-Kursen will das Hasso-Plattner-Institut jetzt nachhelfen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Sicherheitsmängel Netzagentur zieht Millionen Produkte aus dem Verkehr

Die Bundesnetzagentur zog 4 Millionen Bluetooth-Lautsprecher und fast 2,5 Millionen Smartwatches aus dem Verkehr. Grund sind deutliche Sicherheitsmängel.

Ob Bluetooth-Lautsprecher, Smartwatches oder drahtlose Kopfhörer - bei Technikprodukten aus Fernost lässt sich so manches Schnäppchen machen. Allerdings landen immer mehr solcher Artikel wegen Sicherheitsmängeln auf dem Verbotsindex der Bundesnetzagentur. Von dpa


Do., 10.01.2019

Ausgedient und ausrangiert Mehr ungenutzte Computer in deutschen Haushalten

Elektroschrott kann man in kommunalen Recyclinghöfen entsorgen.

Wenn ein Computer ausgedient hat, landet er nicht zwangsläufig auf dem Recyclinghof. Viele heben ihn auf, zeigt eine Umfrage. Wer sich vom alten Gerät trennt, darf ein wichtiges Detail nicht vergessen. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Stiller Alarm Lenovos Smart Assist schützt persönliche Daten

Um persönliche Inhalte vor den Blicken Fremder zu schützen, stellt Lenovo einen speziellen Assistenten bereit, der mithilfe von Kameras und Mikrofonen vor Neugierigen warnt.

Datenschutz spielt nicht nur bei der Internet-Nutzung eine wichtige Rolle. Auf dem Bildschirm angezeigte Inhalte können auch von Dritten ausspioniert werden, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Lenovo hat nun eine spezielle Abwehrtechnik entwickelt. Von dpa


51 - 75 von 1347 Beiträgen