LKA in Mainz warnt
«Ihr Paket wurde verschickt»: Neue Betrugsmasche via SMS

Betrüger versuchen immer wieder mit perfiden Tricks an sensible Nutzerdaten zu kommen. Handybesitzer sollten derzeit bei Paketankündigungen per SMS aufmerksam sein.

Freitag, 12.02.2021, 13:36 Uhr aktualisiert: 12.02.2021, 13:40 Uhr
«Ihr Paket wurde verschickt»: Kriminelle versuchen mit einem perfiden Trick Schadsoftware auf die Mobiltelefone ihrer Opfer zu installieren.
«Ihr Paket wurde verschickt»: Kriminelle versuchen mit einem perfiden Trick Schadsoftware auf die Mobiltelefone ihrer Opfer zu installieren. Foto: Sebastian Gollnow

Mainz (dpa) - Das Landeskriminalamt ( LKA ) in Mainz warnt vor einem neuen Trick, mit dem Kriminelle Schadsoftware auf die Mobiltelefone ihrer Opfer installieren. Wie die Behörde am Mittwoch mitgeteilt hat, haben Betroffene in Rheinland-Pfalz gefälschte Kurzmitteilungen erhalten, in denen die Ankunft eines Pakets angekündigt worden sei.

Klickten die Handybesitzer dann einen vermeintlichen Bestätigungslink mit der Endung «duckdns.org» an, werde unerkannt eine Schadsoftware heruntergeladen und auf dem Handy installiert.

«Diese Schadsoftware leitet unbemerkt sensible Daten weiter, spioniert die Kontaktliste der Geschädigten aus und versendet anschließend eigenständig SMS mit der Schadsoftware an verschiedene Rufnummern, die zusätzliche Kosten verursachen können», heißt es vom LKA. In einem Fall sei einer Frau aus Mainz ein Schaden in dreistelliger Höhe entstanden, heißt es von der Kriminalpolizei.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-413257/6

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7816299?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686454%2F
Nachrichten-Ticker