Mo., 16.09.2019

Achtung Verwechslungsgefahr Experten raten von Pilz-Apps ab

Wer sich nicht sicher ist, ob nur essbare Speisepilze im Körbchen gelandet sind, sollte sie von einem Pilzberater checken lassen.

Der darf in den Korb, der da ist giftig? Ein digitaler Berater für die Pilzpirsch klingt praktisch. Das kann aber auch lebensgefährlich enden, warnt ein Toxikologe - und gibt Beispiele. Von dpa

Fr., 13.09.2019

Von wegen altbacken Aus Brotresten wird Brotsalat

Aus altem Brot lässt sich mit wenigen Handgriffen ein leckerer Salat zaubern.

Gemüse, Gewürze und ein Toaster: Viel mehr braucht es nicht, um sonst verschmähte Brotreste in leckeren Brotsalat zu verwandeln. Welche Sorte für den «Panzanella» zum Einsatz kommt, ist fast egal. Von dpa


Fr., 13.09.2019

Umfrage von Foodwatch Wie wird das Nährwert-Logo Nutri-Score angenommen?

Anhand des «Nutri-Scores» können Verbraucher den Gehalt an Zucker, Fett und Salz erkennen.

Eine Skala von grün bis rot, die zeigt, wie viel Fett und Zucker in Lebensmitteln steckt - das ist das Prinzip des Nutri-Scores. Aber wie kommt das Logo bei Verbrauchern an? Von dpa


Do., 12.09.2019

Bei «Lidl» verkauft Salat-Mix wegen Salmonellen zurückgerufen

«Lidl» hat den Verkauf der Nuss-Mischung «Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten, 175 mg» vorerst gestoppt. Grund ist eine mögliche Verunreinigung mit Salmonellen.

«Lidl» ruft eine Nuss-Frucht-Mischung für Salate zurück. Das Produkt der Firma nutwork könnte Salmonellen enthalten. Käufer erkennen die betroffene Ware am Mindesthaltbarkeitsdatum und der Losnummer. Von dpa


Do., 12.09.2019

Bei «Real» verkauft Röstzwiebeln wegen Metallsplittern zurückgerufen

Die Supermarkt-Kette Real ruft Röstzwiebeln der Marke «TOP Taste Röstzwiebeln 280g» zurück. Zwischen den Zwiebeln könnten sich Metallsplitter befinden.

Die Supermarkt-Kette «Real» ruft Packungen einer bestimmten Röstzwiebel-Marke zurück. Die Zwiebeln enthalten unter Umständen Metallsplitter. Welche Margen betroffen sein könnten. Von dpa


Do., 12.09.2019

Die Schale verrät's Wann Birnen besonders aromatisch schmecken

Heimische Birnen kommen jetzt frisch vom Baum. Sind die Früchte weich, ist ihr Geschmack besonders intensiv.

Birnen-Fans kommen jetzt wieder voll auf ihre Kosten. Denn die heimische Ernte läuft auf Hochtouren. Wann der richtige Zeitpunkt für den Verzehr ist, lässt sich an der Farbe der Schale erkennen. Von dpa


Mi., 11.09.2019

Etikettierungsfehler Hersteller ruft Fertigsalate zurück

Das Unternehmen Thüringer Fischfeinkost Gebrüder Hopf GmbH hat Fertigsalate wegen Etikettierungsfehlern zurückgerufen.

Ein Lebensmittelhersteller aus Thüringen hat Fertigsalate zurückgerufen. Grund dafür ist ein Etikettierungsfehler. Das könnte für Verbraucher zum Problem werden, die bestimmte Produkte nicht vertragen. Von dpa


Mi., 11.09.2019

Nicht nur Käse Auch Zucchini passt für Fondue

Zucchini eignet sich geraspelt, gedünstet und mit Käse vermischt auch als Fondue-Zutat.

Ob geschmort, gedünstet, eingelegt oder gegrillt, als Ratatouille, Carpaccio oder Zoodles: Zucchini taugt zu mehr als nur zur Beilage - etwa auch für Zucchinifondue. Von dpa


Mi., 11.09.2019

Rückrufaktion Dr. Oetker warnt vor Verzehr von Thunfisch-Pizza

Dr. Oetker ruft wegen möglicher weißer Plastikteilchen Tiefkühlpizzen zurück.

Dr. Oetker ruft Tiefkühlpizza «Die Ofenfrische - Thunfisch» der zurück. Es befinden sich möglicherweise weiße Plastikteilchen im Belag. Verkauft wurde die Pizza in diversen Discountern in Norddeutschland. Von dpa


Mi., 11.09.2019

Hersteller Grafschafter Bei Lidl verkaufte Aufbackbrezeln zurückgerufen

Lidl ruft das Produkt «Grafschafter 9 Brezeln zum Fertigbacken, 785 g» zurück.

Lidl ruft vorsorglich Aufbackbrezeln des Herstellers Grafschafter zurück. In dem Produkt könnten sich Metallteile befinden. Von dpa


Di., 10.09.2019

Nussige Distelblüte So lässt sich die Frische von Artischocken prüfen

Noch frisch? Artischocken sollten feste und pralle Knospen haben.

Die Artischocke sieht zwar aus wie eine Distel. Aber das sollte nicht abschrecken. Hinter den dicken fleischigen Blättern versteckt sie ihr Herz. Es muss nur kulinarisch erobert werden. Von dpa


Fr., 06.09.2019

Nervige Werbemasche Wann der Aufdruck «laktosefrei» wirklich Sinn macht

Bei Erzeugnissen aus Milch und Käse ist die Beschriftung für «laktosefrei»-Aufdrucke geregelt.

Damit Menschen mit einer Laktose-Intolleranz nicht zu den falschen Produkten im Supermarkt-Regal greifen, ducken viele Hersteller einen Hinweis auf die Verpackung. Doch manchmal führen diese in die Irre. Von dpa


Do., 05.09.2019

Immer schön erhitzen Grüne Bohnen niemals roh verzehren

Immer schön erhitzen: Grüne Bohnen niemals roh verzehren

Bohnen haben momentan Saison und lassen sich in der Küche vielseitig verarbeiten. Nur roh verzehrt werden sollten sie nicht. Wie man sie am besten zubereitet und lagert. Von dpa


Do., 05.09.2019

Neue Kennzeichnung Tierwohl-Label soll beim Fleischkauf helfen

Das staatliche Tierwohl-Label für Fleisch soll Verbrauchern eine bessere Orientierung beim Einkauf geben.

Verbraucher sollen im Supermarkt leichter erkennen, wie es einem Schwein zu Lebzeiten ging: Das Bundeskabinett hat nun die Einführung des Tierwohl-Labels beschlossen. Von dpa


Mi., 04.09.2019

Spekulatius und Co. Die Deutschen naschen am liebsten Lebkuchen

Ein Kilo pro Kopf wird in Deutschland an Weihnachtsgebäck verdrückt - darunter auch Lebkuchen und Printen. Die Süßwarenbranche nennt es allerdings Herbstgebäck.

Es schmeckt nach Zimt und Sternanis, ein Hauch von Kardamom und Nelke ist auch gern dabei, oft umspielt von einer Schokoladenglasur. Der weihnachtliche Geschmack von Lebkuchen gefällt den Deutschen Verbrauchern anscheinend besonders gut. Von dpa


Di., 03.09.2019

Vom Waldboden in den Backofen Steinpilze trocknen und länger haltbar machen

Wer mehr Steinpilze gefunden hat, als er sofort essen kann, braucht sie nicht wegwerfen. Sie können im Backofen getrocknet werden.

Steinpilze schmecken nicht nur frisch. Wer die Pilze längere Zeit lagern möchte, kann sie auch trocknen - etwa im Backofen. Worauf Hobbyköche dabei achten sollten. Von dpa


Mo., 02.09.2019

Erntesaison Weniger Äpfel aus Deutschland erwartet

Agrarexperten rechnen in diesem Jahr mit einer geringeren Apfelernte. Die Preise dürften zwischen 1,45 Euro bis 2 Euro pro Kilo liegen.

Äpfel sind Naturprodukte - die Witterung hat Einfluss auf Qualität und Menge. In diesem Jahr wird die Ernte wohl unterdurchschnittlich ausfallen. Die Bauern hoffen aber auf bessere Preise. Von dpa


Fr., 30.08.2019

Vorsicht giftig Für Tomatensoße keine unreifen Früchte verwenden

Vorsicht giftig: Für Tomatensoße keine unreifen Früchte verwenden

Italienische Tomatensoße gibt es zwar auch fertig zu kaufen, selbst gemacht kommt sie aber meist mit weniger Zucker aus. Bei der Zubereitung dürfen keine grüne Tomaten im Topf landen. Von dpa


Fr., 30.08.2019

Parmesan im Test Nur ein Käse schneidet bei «Ökotest» gut ab

Die Ökotester bemängeln beim berühmten Parmesankäse unter anderem vorhandene Mineralölanteile.

Er schmeckt meist würzig, salzig, lecker. Doch der berühmte Parmigiano Reggiano stieß Experten von «Ökotest» dennoch bitter auf: Sie bemängeln nicht nur die Haltung der Kühe, sondern entdeckten auch einen Inhaltsstoff, der im Käse nichts zu suchen hat. Von dpa


Mi., 28.08.2019

Unter Lupe genommen Schwarzteemischungen bestehen Schadstofftest

Unter Lupe genommen: Schwarzteemischungen bestehen Schadstofftest

Die Stiftung Warentest hat 30 Schwarzteesorten auf Schadstoffe untersucht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Gefährliche Substanzen wurden nicht entdeckt. Unter den Testbesten ist auch ein Discounter. Von dpa


Di., 27.08.2019

Kürbis-Saison startet Auch angeschnittene Hokkaido-Früchte lassen sich aufbewahren

Aufgeschnittene Hokkaido-Kürbisse sollte man innerhalb weniger Tage verzehren.

Die ersten großen, runden, orangenen Früchte in den Gemüsetheken verkünden es: Die Kürbissaison hat begonnen. Besonders beliebt ist Hokkaido. Doch auch bei der eher kleinen Sorte bleibt oft etwas übrig. Was tun mit der angeschnittenen Frucht? Von dpa


Mo., 26.08.2019

Küchenallrounder selbstgemacht So legen Sie Gemüsebrühe auf Vorrat an

Karotten, Zwiebeln, Pastinaken und anderes Wurzelgemüse sind eine gute Grundlage für selbstgemachte Gemüsebrühe.

Ob für Suppen, zum Dünsten von Gemüse oder zum Ablöschen von Risotto - für viele Gerichte ist Gemüsebrühe gefragt. Die lässt sich als Paste oder Pulver für spätere Einsätze selbst herstellen. Von dpa


Fr., 23.08.2019

«Gold des Waldes» Woran Sie frische Pfifferlinge erkennen

An einer goldgelben Farbe und einer knackigen Konsistenz erkennen Verbraucher frische Pfifferlinge.

Die Pilzsaison hat begonnen: Eine besonders aromatische Sorte sind Pfifferlinge - allerdings nur, wenn sie frisch sind. Wie lässt sich dies beim Kauf herausfinden? Von dpa


Do., 22.08.2019

Butter ist nicht gleich Butter Was hinter welcher Buttersorte steckt

Was Begriffe wie «Deutsche Markenbutter» bedeuten, ist klar geregelt.

Sahnig-mild oder säuerlich? Wer vor dem Kühlregal eines Einkaufsmarktes steht, der hat die Qual der Wahl. Und fragt sich oft, was genau sind die Unterschiede? Von dpa


Do., 22.08.2019

Südtiroler Speck Zwischen zwei Tellern hält Schinken für Wochen

Wenn Südtiroler Speck in hauchdünne Scheiben aufgeschnitten wird, schmeckt er besonders delikat.

Dieser Schinken ist besonders: Je nach Lagerungsart kann Südtiroler Speck seinen Geschmack verändern. Er ist milder als nordischer Schinken, aber kräftiger als mediterrane Varianten. Von dpa


1 - 25 von 857 Beiträgen