Fr., 01.02.2019

Metallstücke in Wurst Hersteller ruft Hähnchenbrust-Artikel von Edeka zurück

Der Wurstwarenhersteller Kupfer ruft die bei Edeka verkaufte «Delikatess Hähnchenbrust-Filetroulade» zurück.

Wer bei Edeka die «Gut & Günstig Delikatess Hähnchenbrust-Filetroulade» gekauft hat, sollte das Fleischprodukt nicht verzehren. Es könnten sich Metallstücke darin befinden. Der Hersteller nimmt die Ware daher zurück. Von dpa

Fr., 01.02.2019

Gemüse Außerhalb der Saison besser kleinere Tomaten kaufen

Gemüse: Außerhalb der Saison besser kleinere Tomaten kaufen

Tomaten unterscheiden sich je nach Sorte sehr im Geschmack. Doch auch Saison und Herkunft spielen eine Rolle. Ein Biogärtner gibt Auskunft, worauf der geschmacksbewusste Tomatenkäufer achten sollte. Von dpa


Do., 31.01.2019

Snacks am Bahnhof Mit Babybrei gegen die Heißhunger-Falle

Wenn unterwegs der große oder kleine Hunger kommt, machen Snacks wie ein belegtes Baguette mit Remouladensoße schnell satt - aber auch schnell dick.

Keine Zeit zum Essen, und der Magen hängt schon in der Kniekehle? Viele holen sich dann unterwegs ein belegtes Brötchen beim Bäcker. Das geht schnell - und auf Dauer vor allem schnell auf die Hüften. Wie es cleverer geht, verrät eine Expertin. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Nicht immer süß Worauf es bei gutem Honig ankommt

Süße Versuchung mit schwankender Qualität: Die Noten für Honig in einer Untersuchung der Stiftung Warentest reichten von «gut» bis «mangelhaft».

In den Regalen gibt es Honig in vielen Geschmacksrichtungen. Für Verbraucher weniger schön: Auch bei der Qualität herrscht Vielfalt, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest zeigt. Bei einigen Sorten hält der Inhalt nicht, was die Verpackung verspricht. Von dpa


Mi., 30.01.2019

Ohne Naserümpfen Spitzkohl riecht weniger stark

Wer den Geruch von Kohl nicht mag, dem sei der auch pur genießbare Spitzkohl empfohlen. Weniger geruchsintensiv, dafür allerdings fein im Geschmack.

Kohl ist lecker und gesund. Nur leider entsteht beim Kochen oft ein unangenehmer Geruch. Doch nicht jede Kohlart riecht so intensiv. Es gibt schmackhafte Ausnahmen. Von dpa


Di., 29.01.2019

Gift in den Keimen Kartoffeln vor dem Kochen besser schälen

Großzügig wegschneiden: In den Keimen von Kartoffeln steckt der Giftstoff Solanin.

Unangenehme Folgen möglich: Kartoffeln lassen sich auch mit Schale kochen und essen. Allerdings ist das mit einem gewissen Risiko verbunden, weil sie den Giftstoff Solanin enthält. Von dpa


Mo., 28.01.2019

Studienergebnis Deutsche geben Milliarden für Kaffee aus

Fast 50 Euro pro Kopf im Jahr - So viel geben Deutsche für ihren geliebten Wachmacher aus.

Ob gemahlen, als ganze Bohne, im Pad oder in der Kapsel: Die Deutschen lieben Kaffee und geben dafür jährlich mehrere Milliarden Euro aus. Dabei greifen sie zu einer Variante immer noch am häufigsten. Von dpa


Do., 24.01.2019

Verbraucherschutz warnt Seelachs ist kein Lachs

Die weiß-gräuliche Farbe des Fleisches unterscheidet sich deutlich zu der des Lachses.

Eine findige Geschäftsfrau soll schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts auf diese Idee gekommen sein: Das weiße Fleisch des Seelachs wird gefärbt und als Lachs verkauft. Dabei hat der Seelachs rein gar nichts mit seinem Namensvetter zu tun. Von dpa


Do., 24.01.2019

Kleine Eiweißbomben Rheinische Ackerbohne hält Brot länger frisch

Feuchtigkeitsspender: Die Rheinische Ackerbohne sorgt im Dinkelbrot dafür, dass es besonders lange frisch bleibt.

Eigentlich hatte die Ackerbohne für Lebensmittel lange Zeit kaum noch Bedeutung. Doch nun bekommt sie eine wichtige Rolle in der Backkunst. Besonders gut macht sich die Bohne im Dinkelbrot, dem sie eine langanhaltende Frische verleiht. Von dpa


Di., 22.01.2019

Besonders aromatisch In Lachssuppe kommt frischer und geräucherter Lachs

Besonders aromatisch: In Lachssuppe kommt frischer und geräucherter Lachs

Auf der Grünen Woche kommen Feinschmecker auf ihre Kosten. Kochprofis kredenzen allerlei Köstliches und geben wertvolle Küchen-Tipps: für eine aromatische «Lohikeitto» zum Beispiel. Von dpa


Di., 22.01.2019

Kleine Vitaminbomben Letten mögen gebratene Wachteleier am Spieß

Kleine Vitaminbomben: Letten mögen gebratene Wachteleier am Spieß

Bei uns landet die zierliche Delikatesse vielleicht mal auf einem hübsch angerichteten Buffet. Auf der Grünen Woche stellt ein Wachtelzüchter aus Lettland kreativere Zubereitungsmöglichkeiten vor. Von dpa


Di., 22.01.2019

Vorsicht Betrug Das Filet der Seezunge ist nie blütenweiß

Vorsicht Betrug: Das Filet der Seezunge ist nie blütenweiß

Die Seezunge gehört zu den edelsten Speisefischen. Sie ist deshalb sehr begehrt - und teuer. Bei günstigen Restaurantpreisen sollten Feinschmecker also einen skeptischen Blick auf ihren Teller werfen. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Dosierungsempfehlung Zu viel Magnesium wirkt abführend

Wer zusätzlich Magnesium einnimmt, sollte auf die Dosierungsempfehlung achten. Zu viel von dem Mineralstoff kann abführend wirken.

Längst ist bekannt, dass die meisten Nahrungsergänzungsmittel bei einer ausgewogenen Ernährung überflüssig sind. Wer sie dennoch einnimmt, sollte gut Maß halten. Magnesium etwa kann in größeren Mengen zu Durchfall führen. Von dpa


Mo., 21.01.2019

Buntes Gemüse Violetter Blumenkohl verliert beim Kochen Farbe

Buntes Gemüse: Violetter Blumenkohl verliert beim Kochen Farbe

Immer häufiger sieht man im Handel grüne oder violette Blumenkohlköpfe. Das kann auf dem Teller hübsch aussehen. Wie bereitet man den Blumenkohl möglichst «farbschonend» zu? Von dpa


Mo., 21.01.2019

Kräuter-Pflege Basilikum nur von der Seite abzupfen

Zartes Pflänzchen: Damit Basilikum nicht eingeht, darf man immer nur einzelne Blättchen von der Seite abzupfen.

Basilikum ist ein beliebtes Allround-Gewürz in der Küche. Die Pflege der im Topf gekauften Kräuter ist jedoch nicht so einfach. Wichtige Hinweise dazu gibt ein Küchen-Profi auf der Grünen Woche. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Rund ums Obst Wo reifen harte Mangos am besten nach?

Grün oder rot: Allein anhand der Farbe der Schale lässt sich nicht erkennen, ob eine Mango reif ist.

Die im Supermarkt erhältlichen Mangos sind nicht immer sofort essbar. Einige sind zu hart und müssen noch ein wenig nachreifen. Doch wie gelingt das am besten? Von dpa


Fr., 18.01.2019

Tipp für Feinschmecker Tintenfischringe nur eine Minute ins kochende Wasser geben

Ob am Stück oder als Ringe - Tintenfisch lässt sich in vielen Varianten zubereiten.

Im Salat, zu Pasta oder als frittierter Snack: Tintenfisch lässt sich vielseitig zubereiten. Aber man sollte auf die richtige Kochzeit achten. Sonst wird der Fisch zu hart. Von dpa


Fr., 18.01.2019

Mehr Transparenz Brauereien informieren über Bierbauch-Risiko

Bier hat jede Menge Kalorien. Wie viele, soll künftig auf dem Etikett stehen.

Die Brauer wollen künftig schon auf dem Etikett über den Kaloriengehalt des Gerstensaftes Auskunft geben. Und drängen Winzer und Spirituosenhersteller, ihrem Beispiel zu folgen. Das ist vielleicht nicht ganz uneigennützig. Von dpa


Do., 17.01.2019

«Krönung des Spitzenjahrgangs» Bislang nur drei Eiswein-Lesen in diesem Winter

Eiswein wird aus natürlich gefrorenen Trauben hergestellt.

Die Herstellung von Eiswein ist heikel. Nicht vielen Winzern gelang in diesem Winter die Lese für den besonderen Wein, denn sie muss unter bestimmten Bedingungen erfolgen. Von dpa


Do., 17.01.2019

Kein Verklumpen Granatapfelkerne nur gefrostet in den Gefrierbeutel

Lecker und gesund: Granatapfelkerne lassen sich auch einfrieren.

Oft enthält ein Granatapfel so viele Kerne, dass man sie gar nicht alle auf einmal verbrauchen kann. Die übrigen lassen sich sehr gut einfrieren. So geht's. Von dpa


Di., 15.01.2019

Keine Hilfe durch Label Werbung für Fleisch führt Verbraucher in die Irre

Viele Fleischprodukte haben inzwischen eine Haltungskennzeichnung. Doch nicht immer sind sie aussagekräftig, kritisieren Verbraucherschützer.

Fleisch kaufen mit gutem Gewissen - das wollen Händler mit Labels und Werbebotschaften ihren Kunden bieten. In einer Stichprobe haben die Verbraucherzentralen Aussagen zu Tierhaltungsstandards überprüft. Ergebnis: Die Botschaften bieten kaum Orientierung. Von dpa


Mo., 14.01.2019

Hygiene Nach dem Schälen von Bananen unbedingt Hände waschen

Nach dem Schälen einer Banane sollte man sich die Hände waschen. Denn auf und in der Schale finden sich immer wieder Rückstände von Pflanzenschutzmitteln.

Bananen sind schnell geschält. Doch die wenigsten waschen sich danach die Hände. Das sollten sie aber, weil die Schale oftmals Rückstände von Pflanzenschutzmitteln aufweist. Von dpa


Fr., 11.01.2019

Hygiene und Hitze So schützen Sie sich vor Keimen in Hähnchenfleisch

Ein eigenes Schneidebrett für Hähnchenkeulen: Fleisch sowie Obst oder Gemüse sollten Verbraucher in der Küche streng trennen.

Geflügelfleisch steht im Verdacht, häufig Durchfallerreger zu übertragen. Daher sollten Verbraucher bei der Zubereitung auf besondere Hygiene achten. Wichtig ist etwa, das Fleisch ausreichend zu erhitzen. Von dpa


Do., 10.01.2019

Genuss und Gewissen Wie die Deutschen essen

Beim Kochen muss es für viele Deutsche schnell gehen. Ungesundes soll dennoch nicht auf den Teller.

Was gesund ist und was nicht, davon haben die meisten zumindest eine Idee. Stolze 91 Prozent der Deutschen sagen, beim Essen sei ihnen die Gesundheit wichtig. Und was kommt wirklich auf den Teller? Die Bundesregierung lässt einmal im Jahr nachfragen. Von dpa


Mi., 09.01.2019

Wintergemüse Pastinake und Petersilienwurzel sind Alternativen zur Möhre

Pastinaken kann man roh oder gegart verzehren.

Warum immer Möhren in die Suppe oder Gemüsepfanne? Alternativ kann man auch andere Wurzelgemüse wie Pastinake und Petersilienwurzel verwenden. Womit lassen sie sich gut kombinieren? Von dpa


176 - 200 von 829 Beiträgen