Fr., 29.05.2015

Ernährung Kaffee - für viele der beste Freund am Morgen, um in Schwung zu kommen

Ernährung : Kaffee - für viele der beste Freund am Morgen, um in Schwung zu kommen

Foto: Colourbox.de

Für viele der beste Freund am Morgen, um in Schwung zu kommen. Für andere die erste Wahl für einen Moment der Ruhe und Erholung. Ungeachtet der Absicht hinter dem Genuss steht fest, dass Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen ist. 165 Liter der aromatischen Flüssigkeit trinkt der Deutsche im Durchschnitt pro Jahr.

Nur wenige Haushalte kommen ohne Kaffeemaschine aus und auch unterwegs wird, dank Coffeeshops und To-Go-Mentalität, fleißig konsumiert. Die Zubereitungsmethoden sind dabei inzwischen beinahe so vielfältig, wie die Geschmäcker verschieden. Von Filterkaffee bis hin zur Kapselmaschine ist für jeden etwas dabei. Letzteres finden Sie u.a. beim Berliner Jungunternehmen Gourmesso. Unter https://www.gourmesso.de stehen Ihnen 21 verschiedene Kaffeevarianten zur Auswahl, darunter viele Bio und Fairtrade Produkte, die mit Qualität und Preis (ab 0,24€ pro Kapsel) überzeugen.

Während die Anzahl derer, denen Kaffee kein Begriff ist verschwindend gering sein dürfte, ist die Ursprungsgeschichte des allseits beliebten Getränkes kaum bekannt.

Der Legende nach, haben wir das heute weltweit bekannte Getränk der Entdeckung eines äthiopischen Ziegenhirten zu verdanken. Dieser soll (ca. 850)  beobachtet haben, dass seine Tiere immer dann besonders lebhaft wurden, wenn sie bestimmte Beeren aßen. Auch den ortsansässigen Mönchen blieb diese Entdeckung nicht verborgen. Sie kosteten die Beeren und warfen sie, von der Bitterkeit enttäuscht, ins Feuer. Der überraschend angenehme Geruch, der sich daraufhin verbreitete, ist wohl jedem Kaffeeliebhaber bestens bekannt. Die nun gerösteten Bohnen verwendeten die Mönche, um sich daraus ein Getränk zu brauen, mit dessen Hilfe sie die ermüdenden Nachtgebete besser überstanden.

Im 11. Jahrhundert begann dann die Kultur des Kaffeetrinkens in Arabien. Da den gläubigen Moslems der Genuss von Alkohol in Persien verboten war, wurde der belebende aber alkoholfreie, Kaffee als Alternative begeistert aufgenommen. Im arabischen Raum wurde die geröstete Frucht von nun an Qahwah genannt, was übersetzt "das Erregende" oder auch "Wein des Islam" bedeutet. Im Anschluss breitete sich der Genuss des Kaffees im übrigen Kleinasien und Ägypten bis nach Südeuropa stetig weiter aus.

Westeuropa erreichte der Kaffee ungefähr 1615, als venezianische Kaufleute einen Sack davon exportierten. Seefahrer aus England und Holland erledigten den Rest, um das Getränk weltweit bekannt und beliebt zu machen.

Seitdem war Kaffee immer wieder Begleiter historischer Momente. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass die berühmte New Yorker Börse in einem Kaffeehaus entstand? Das 1794 eröffnete "Tontine Coffee House" befand sich an der Ecke Wall Street und Water Street und war bekannt als Treffpunkt für Unternehmer, Börsenmakler, Kaufleute, Händler und Politiker. Auch die erste Webcam der Welt steht in engem Zusammenhang mit dem aromatischen Getränk. Wissenschaftler in Cambridge hatten neben Wissensdurst auch ein Verlangen nach der ein oder anderen Tasse Kaffee während sie forschten. Um den weiten Weg zur Kaffeemaschine nicht umsonst zu laufen, installierten sie eine Webcam, die in regelmäßigen Abständen ein Bild sendete, das den Wissenschaftlern den Gang, zur vermeintlich leeren Kaffeemaschine, ersparte.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3286214?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F