Do., 11.06.2015

Ernährung Abnehmen nach Plan – Das Geschäft mit den Diätversprechen

Ernährung : Abnehmen nach Plan – Das Geschäft mit den Diätversprechen

Abnehmen: Erfordert Bewegung und Ernährung im gesunden Verhältnis – Bildquelle (pixabay.com, stevepb)

Abnehmen wollen viele. Doch nur wenige schaffen es tatsächlich dauerhaft. Das Problem sind ambitionierte Diätversprechen, die in der Werbung zwar hervorragend klingen, sich im Alltag aber nur mühsam erreichen lassen. Nicht selten sind es Prominente, welche die Gesellschaft auf neue Abnehmtrends aufmerksam und Diäten populär machen. Was allerdings alle Diäten gemeinsam haben, ist die Tatsache, dass die Kilos ohne Fleiß und Konsequenz nicht purzeln.

Die Vielfalt an Diäten scheint grenzenlos. Von der Atkins-Diät über Shape-Varianten bis hin zu Detox-Plänen und New-York-Alternativen reicht das Repertoire. Stars wie Heidi Klum oder Jennifer Aniston haben beim Realisieren von Diäten in der Regel den Vorteil, dass sie auf kostspielige Personal-Trainier zurückgreifen können. Sie motivieren die Prominenten täglich zu sportlichen Höchstleistungen und gewährleisten, dass der strenge Ernährungsplan eingehalten wird. Experten sind sich einig, dass neben Sport besonders die Ernährung als Fatburner herangezogen werden muss. Für den Verbraucher stellt sich die Frage, wie im Diät-Dschungel die richtige Lösung gefunden werden soll.

Weight Watchers und Almased

Weight Watchers ist für die breite Masse der Inbegriff der Abnehmkultur. Das Erfolgsgeheimnis ist ein Ernährungsprogramm, welches von Ernährungswissenschaftlern entwickelt wurde und der Kundschaft das Essen mit einem auf Punkten basierenden System erleichtert. Auch Weight Watchers bedient sich an prominenten Beispielen, um das Konzept zu präsentieren. Was einige stört, ist das Punkte- beziehungsweise Kalorienzählen. Während Weight Watchers bereits seit Jahrzehnten in aller Munde ist, sorgt Almased erst seit wenigen Jahren für Aufsehen. Dabei wird auf die Kontrolle von Kalorienmengen oder Punkten verzichtet. Mit Almased, einem Eiweißdrink mit Sojaprotein und probiotischem Joghurt als Hauptbestandteile, werden zunächst die herkömmlichen Mahlzeiten vollständig ersetzt. Durch die spezialisierte Zusammensetzung soll der Stoffwechsel angekurbelt und auf eine hohe Fettverbrennung ausgerichtet werden. Eine Almased Diät ist in vier Phasen aufgebaut. Während der dreitägigen Startphase werden drei Almased-Drinks getrunken. Andere Lebensmittel außer Gemüsebrühe sind nicht erlaubt. Anschließend werden vier weitere Tage der Reduktionsphase gewidmet. In dieser Phase werden nur noch zwei Mahlzeiten mit Almased ersetzt. In der Stabilisierungsphase dürfen morgens und mittags kohlenhydratarme Mahlzeiten gegessen werden. Das Abendessen besteht aus dem Almased-Drink. Die Lebensphase dauert drei weitere Tage und zielt ebenfalls auf die Gewichtsreduzierung ab. Ob Programme wie Weight Watchers oder Eiweißsdrinks wie Almased dauerhaft beim Abnehmen helfen, kann pauschal nicht beantwortet werden. Hilfreich für die Entscheidung sind Erfahrungen von anderen Menschen, die derartige Diäten bereits getestet haben. Sollte im Umfeld niemand für eine Auskunft zur Verfügung stehen, kann das Internet als sinnvolle Quelle herangezogen werden. Auf dem unabhängigen Onlineportal Erfahrungen.com finden Diät-Interessierte hochwertige Erfahrungsberichte und fachkundige Ratgeberartikel aus objektiven Magazinen.

Von New-York bis Detox

Der populäre Personaltrainer David Kirsch ist nicht nur dafür bekannt das Klientel in Bestform zu bringen, er hat auch eine eigenen Diät entwickelt. Die sogenannte New-York Diät zielt darauf ab die Ernährung strikt anzupassen und in einem Zeitraum von 14 Tagen auf kohlenhydratreiche Nahrungsmittel zu verzichten. Sein Konzept basiert auf der Low-Carb-Diät. Erlaubt sind in den ersten zwei Wochen Salat, Gemüse, Fisch, weißes Fleisch und Nüsse. Zur Flüssigkeitszufuhr dienen Wasser und  Tee ohne Süßungsmittel. Außerdem beinhaltet das Abnehmprogramm einen leistungsorientierten Sportplan. Bis zu sieben Kilogramm Gewichtsverlust sollen bei der erfolgreichen und konsequenten Durchführung möglich sein. Allerdings betont Kirsch ausdrücklich, dass die Diät viel Konsequenz verlangt.  Die Diät basiert auf drei Phasen. Nachdem die ersten 14-Tage überstanden sind, dürfen geringe Mengen Kohlenhydrate gegessen werden sowie gesunde Fette. Ideal seien Linsen, Bohnen, Quinoa und Süßkartoffeln. Außerdem darf zu Beeren und Äpfeln gegriffen werden. Nach vier Wochen ist es Programmteilnehmern erlaubt, wieder zu einigen Lebensmitteln zu greifen, die in Phase 1 verboten waren. Das Phasensystem soll verhindern, dass ein unerwünschter Jojo-Effekt eintritt und sich das Gewicht nach Beenden der Diät anpasst. Aufgrund der radikalen Vorgehensweise ist ein schneller Gewichtsverlust möglich. Nachteilig an der Diät ist die reduzierte Kohlenhydratanzahl. Ein Ballaststoff-Defizit kann sich schnell einstellen kann. Die Regenerationszeiten zwischen den sportlichen Aktivitäten sind häufig zu kurz. Das  Fitnessmagazin Fit For Fun hat zur New-York Diät weitere Informationen veröffentlicht. Auf der Internetpräsenz wird unter anderem das Workout beschrieben: „Bewegung beschränkt sich bei der New York Diät nicht auf ein paar leichte Workout- und Dehnübungen. Zwei Mal täglich steht ein hartes und ausdauerndes Training mit Cardio und Muskeaufbau auf dem Programm. Die Dauer beträgt zwischen 45 und 90 Minuten.“

Nicht weniger bekannt ist die Detox-Diät unter den Promis. Ähnlich wie eine Fastenkur soll der Körper währenddessen entgiftet werden. Die Diät erfordert es sich über einen gewissen Zeitraum hinweg ausschließlich von flüssiger Nahrung zu ernähren. Neben Wasser und Tee stehen Gemüsesäfte und Smoothies auf dem Speiseplan. Um den Bedarf an Mineralien und Vitaminen zu decken, müssen nicht selten Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Die Detox-Diät sollte ausschließlich von gesunden Personen in Betracht gezogen werden. Sie erfordert viel Disziplin und wird in verschiedenen Ausführungen angeboten. Während damit vielerorts  eine basische Kost in Verbindung gebracht wird, interpretieren andere Anbieter die Detox-Formel durch den Einsatz bestimmter Obst- und Gemüsesorten, um den Effekt zu maximieren.

Haferkleie steht momentan hoch im Kurs. Die sogenannte Porridge-Diät erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Wie vor über hundert Jahren, als die Arbeiterfamilien mit dem Getreide ihren Hunger stillten, scheint Haferkleie ein Comeback zu feiern. Porridge, was lediglich die englische Bezeichnung für Haferbrei ist, soll die Ernährung gesünder machen und das Sättigungsgefühl anheben. Das Getreide füllt den Magen und verhindert Heißhungerattacken. Entscheidend für erfolgreiches Abnehmen, ist die Kontrolle des Kalorienhaushalts. Die angemessene Gesamtkalorienmenge wird mit einer Haferflocken-Diät schnell überschritten. Haferkleie ist reich an Kalorien und Kohlenhydraten. Durch das Ergänzen mit frischem Obst lassen sich sinnvolle und abwechslungsreiche Mahlzeiten zubereiten. Allerdings sind nicht alle Mahlzeiten durch die Haferkleie zu ersetzen. Es geht lediglich um das Frühstück.

Umstrittene Methoden – Tests und Erfahrungen

Ob eine Diät und wenn ja welche, für den individuellen Bedarf ideal ist, lässt sich nicht eindeutig beantworten.  Grundsätzlich sollten sich Abnehmwillige ausführlich informieren und sich mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen auseinandersetzen. Das langfristige Ziel sollte sein, die Ernährung dauerhaft gesünder zu gestalten und mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Das Verbrauchermagazin Marktcheck des Südwestrundfunks hat sich drei bekannte Abnehm-Methoden, darunter Weight Watchers, genauer anschaut und mit drei Frauen getestet. Die Ergebnisse wurden im folgenden Video zusammengefasst.

In der Magazinsendung Servicezeit des Westdeutschen Rundfunks wurde bezüglich der Effektivität von Formula-Diäten im Vergleich zu kalorienarmer Mischkost ein Experiment gemacht. Auf der  Internetpräsenz des WDR ist die Sendung nachvollziehbar. Auch das Almased Pulver ist Inhalt des Experiments.



http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3314409?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F