Mi., 13.06.2018

Ernährung Lebensmitteltrends für diesen Sommer

Ernährung: Lebensmitteltrends für diesen Sommer

Auch in diesem Sommer gibt es wieder einige Getänke- und Essenstrends. Foto: colourbox

Letzten Sommer wurde Instagram mit leckeren Bildern von essbarem Keksteig, gerolltem Eis und gefrorenen Rosenblüten geradezu geflutet. Während viele diese Leckereien in diesem Sommer wahrscheinlich noch immer auf der Speisekarte in Bars, Biergärten und Restaurants zu finden sind und auch auf vielen Gartenpartys angeboten werden, kommen in diesem Sommer einige neuere Gerichte hinzu.

Diesen Sommer sehnen sich die Gäste einerseits nach süßeren Leckereien und herzhafteren Geschmackserlebnissen auf der anderen Seite. Allen Trends ist gemein, dass sie garantiert abwechslungsreiche kulinarische Abenteuer bieten.

Die sozialen Medien sind nach wie vor einer der größten Treiber dieser neuen Lebensmitteltrends. Gemeinsame Fotos von auffällig buntem Eis und sorgfältig arrangierten Acai-Schalen verführen dazu, diese Gerichte selbst zu testen und die eigenen Erfahrungen mit Freunden und Familien im Netz zu teilen.

Manche Menschen suchen jedoch einfach nur nach neuen Geschmackserlebnissen, ohne sich dabei durch Fotos im Internet inspirieren und beeinflussen zu lassen.

Hier ist ein Blick auf 9 köstliche Essenstrends, die Sie diesen Sommer ausprobieren können:

Matcha 2.0

Matcha ist nicht mehr nur für Ihren Latte. Matcha-Pulver, zerdrückte grüne Teeblätter, findet seinen Weg in weitere Speisen und Getränke.

Von Eis und Makronen bis hin zu Matcha-überzogenen Erdbeeren und Pfannkuchen, erwarten Sie in diesem Sommer mehr Grün auf den Tellern, in Gläsern und Tassen.

Heiliger Mist

Diese hawaiianische Spezialität ist auf dem Festland angekommen und verbreitet sich schnell in den USA und in Europa. Traditioneller Poke, ausgesprochen "po-kay" und übersetzt als "Mist", wird in Würfel geschnitten und mit frischen Meeresfrüchten (oft roher Ahi-Thunfisch oder gekochter Tintenfisch) mit Sojasauce, grünen Zwiebeln und Sesamöl vermischt und über Reis serviert.

Poke taucht überall auf. Neue Variationen außerhalb der traditionellen Poke-Schale zeigen leckere Wraps, Salate und große Sushi-Stücke.

Ein Tipp: Hervorragend dazu passend ist ein Glas gut gekühlter Roséwein.

Darmgesunde Kost

Die Verbesserung der Verdauungsgesundheit ist ein großer Trend im Jahr 2018. Im letzten Jahr haben eine Reihe von Unternehmen Apfelessig-Tonikum als homöopathisches Mittel und Allheilmittel für jegliche Erkrankung beworben. Die Wirkung soll dabei von der Linderung einer Akne bis hin zum wirksamen Mittel gegen einen Kater reichen.

Es gibt bereits eine Reihe von Produkten auf dem Markt, die reich an Probiotika und Mikroorganismen sind. Diese sollen direkt die Verdauungs- und Immungesundheit unterstützen. Erwarten Sie nicht nur im Sommer, aber das ganze Jahr über mehr von diesen gesunden Lebensmitteln.

Traditionelle asiatische Speisen wie Tempeh, Miso und Kimchi werden wahrscheinlich auch in der europäischen Gastronomie zunehmend serviert werden, da immer mehr Verbraucher ihre gesundheitlichen Vorteile kennen und auf den Speisekarten gezielt danach suchen.

Auf dem Kolben

Straßenfeste sind ein wunderbarer Ort, um gerade diejenigen neuen und einzigartigen Speisen zu entdecken und zu probieren, die man traditionell nicht auf der Speisekarte eines Restaurants findet. Ein Trendgericht, der auch hierzulande auf vielen lokalen Straßenfesten zu sehen ist, ist Elote oder mexikanischer Mais.

Diese Ähren werden geröstet und mit Mayonnaise, Sauerrahm, Crema und Gewürzen überzogen und mit der Hand gegessen. Man sollte darauf achten, ausreichend Servietten vom Essensstand mitzunehmen, um nach diesem kulinarischen Genuss die Finger und den Mund reinigen zu können.

Gönnen Sie sich diese Donuts

Manchmal sind die Instagram-tauglichsten Gerichte diejenigen, die auch am besten schmecken. Während es im letzten Sommer noch um hohe Milchshakes ging, die bis zum Rand mit Eis gefüllt und mit Keksen, Brownies, Streuseln und Schlagsahne überzogen waren, dreht sich in diesem Sommer alles um Donuts.

Erwarten Sie in den wärmeren Monaten im Sommer einzigartige Geschmackskombinationen und eine auffällige Dekoration auf diesem klassischen Frühstücksgenuss.

Das Summen der Bienen

Wenn Sie das nächste Mal eine Acai-Schale oder einen Avocado-Toast bestellen, wundern Sie sich nicht, wenn er mit Bienenpollen bestreut ist. Diese knusprigen kleinen Stücke werden von den schwarz-gelb gestreiften Arbeiterinnen in winzige Pellets verpackt. Bienenpollen schmecken nicht nur ausgezeichnet, sondern sie sind auch besonders reich an wichtigen Vitaminen und Mineralien.

Bienenpollen werden als Garnierung für Haferschalen, Eis und sogar Donuts verwendet. Seien Sie allerdings vorsichtig, bevor Sie sich von diesem Genuss hinreißen lassen. Menschen mit Pollenallergien sollten beim ersten Mal vorsichtig sein. Auch Bienenpollen können schwere Reaktionen hervorrufen.

Auf Wiedersehen, Quinoa. Hallo, Farro!

Nachdem die winzigen schwarzen Quinoa-Samen zum Mainstream geworden und mittlerweile bei jedem Discounter und in jedem Drogeriemarkt zu finden sind, folgen eine Reihe von Körnern auf ihrem Weg und werden trendy. Das schließt Farro mit ein.

Farro ist ein altes Vollkorngetreide mit einem nussigen Geschmack und einer zähen Textur. Es ist ein vielseitiges Getreide, das als Reis, im Salat oder in der Suppe verwendet werden kann.

Seien Sie auch auf der Suche nach Gerste und farbigem Reis. Auch diese Körner stehen diesen Sommer im Rampenlicht.

Selbstgemachte Müslis und Energieriegel

Während Verbraucher nach gesünderen Wegen zum Snacken suchen, sind Rezepte für selbst gemachte Müslis- und Müsliriegel immer häufiger geworden. Diese mundgerechten Snacks werden traditionell aus Erdnussbutter, Hafer oder Müsli, gemahlenem Leinsamen, Chiasamen und Honig hergestellt.

Oft werden sie auch mit getrockneten Nüssen, Schokostückchen oder Kokosraspeln verpackt. Vollgepackt mit Eiweiß und Ballaststoffen sind diese Energiebisse ein schneller und bequemer Weg, um unterwegs einen kleinen Schub zusätzlicher Energie zu bekommen. Sie bringen auch dann den Kreislauf wieder ins Gleichgewicht, wenn man im heißen und hellen Sonnenlicht ein Glas Roséwein zu viel getrunken hat.

Kohle färbt Gerichte und Getränke schwarz

Oft als "Gothic" oder "Anti-Einhorn" bezeichnet, waren schwarze Lebensmittel im letzten Jahr ein Hit auf Instagram. Von Cupcakes und Eiscreme bis hin zu Pasta und Brot konnte das Internet nicht genug von diesem dunklen Trend bekommen.

Viele Restaurants haben dabei auf Tintenfisch zurückgegriffen, um eine satte, dunkle schwarze Farbe für Brötchen, Suppen, Nudeln und andere Gerichte zu erzeugen. Manche Köche im privaten Bereich haben sich zur Färbung der Gerichte der Aktivkohle zugewendet. Diese Zutat, die Lebensmitteln eine aschige Farbe verleiht, wird als natürlicher Entgifter propagiert und hat zu einigen unglaublich dekadenten Instagram-Fotos geführt.

Dabei ist es für die Gesundheit wichtig, Kohle nur in geringen in Maßen zu essen und zu trinken. Während der Inhaltsstoff häufig zur Entfernung von Giftstoffen, zur Unterstützung der Verdauung und im Extremfall zur Behandlung von Medikamentenüberdosierungen im Krankenhaus verwendet wird, kann zu viel Kohle zu Erbrechen und Verstopfung führen. Ganz zu schweigen davon, dass die Kohle auch einige Medikamente unwirksam machen kann.



https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815789?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686138%2F2686293%2F2686313%2F